Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Vin Diesel soll zweite Marvel-Rolle spielen: Sein Casting wäre ein Geniestreich
    Von Christian Fußy — 16.10.2019 um 19:15
    facebook Tweet

    Vin Diesel ist im Gespräch, die Figur Black Bolt in der Disney+-Serie „Ms. Marvel“ zu verkörpern. Im MCU ist Diesel bereits das Baumwesen Groot. Und nicht nur er könnte eine zweite Marvel-Rolle in der Superheldenserie übernehmen...

    Metropolitan FilmExport / Marvel

    Vin Diesel könnte im Marvel-Universum in Zukunft gleich zwei Rollen spielen. Der Actionstar, der auch Groot in u. a. „Guardians Of The Galaxy“ spricht, wird als Darsteller des Superhelden Black Bolt gehandelt, der in der Disney+-Serie „Ms. Marvel“ auftreten soll. Das berichtet die auf Casting-Nachrichten spezialisierte Webseite Geeks WorldWide.

    Diesel wurde bereits früher mit der Rolle in Verbindung gebracht. Ihm wurde von Marvel-Chef Kevin Feige angeboten, die Figur in einem „Inhumans“-Film zu spielen. Der Stoff wurde mit „Marvel's Inhumans“ letztendlich jedoch als Serie umgesetzt und die Rolle an Anson Mount („Star Trek: Discovery“) vergeben. Für „Ms. Marvel“ sollen die Figuren jetzt aber wohl neu besetzt werden und Diesel scheint erneut die erste Wahl für den Anführer der Inhumans zu sein.

    Seine Besetzung würde einer gewissen Ironie nicht entbehren, denn bei Black Bolt handelt es sich nicht gerade um eine Sprechrolle – während es sich bei Diesels anderer Figur Groot NUR um eine Sprechrolle handelt. Black Bolts Stimme ist nämlich gleichzeitig seine Superkraft und so mächtig, dass er sich selbst darauf konditioniert hat, sie nicht mehr zu benutzen. Diesel wäre als Black Bolt also lediglich zu sehen, aber (meist) nicht zu hören, während er als Groot zu hören, aber nicht zu sehen ist.

    Zum wahren Geniestreich könnte die Darstellerwahl dann aber werden, wenn Vin Diesel als Black Bolt vielleicht doch mal seine Superkraft benutzt und den Mund aufmacht. Denn Diesels tiefer, brummiger Stimme wird nachgesagt, eine der markantesten in Hollywood zu sein. Macht euch doch einfach selbst ein Bild:

     

    Noch eine Marvel-Doppelrolle in "Ms. Marvel"

    Auch Aaron Taylor-Johnson („Kick-Ass“), der im MCU in „Avengers 2: Age Of Ultron“ bereits als Quicksilver, der Bruder von Scarlet Witch, zu sehen ist, soll in „Ms. Marvel“ in einer anderen Rolle auftreten. Geeks WorldWide zufolge ist er als Black Bolts Bruder Maximus im Gespräch.

    Wie Thor und Loki sind auch Black Bolt und Maximus Mitglieder einer Spezies von Übermenschen und Kinder eines Königs. Bei Black Bolt handelt es sich um den guten, bei Maximus um den bösen Sohn. In der „Inhumans“-Serie wird Maximus von „Game Of Thrones“-Scheusal Iwan Rheon gespielt.

    Das sind Black Bolt und die Inhumans

    Die Inhumans wurden von den aus „Captain Marvel“ bekannten Kree durch genetische Experimente aus den Vorfahren der Menschen erschaffen. Auf dem Planeten Atillan formten sie dann ihre eigene Gesellschaft.

    Durch die Mutation ihrer DNS verfügen sie über das Potenzial, übermenschliche Fähigkeiten zu erlangen. Durch Erforschung der Terrigenese, eines Prozesses, dem sie auch ihre Existenz verdanken, können die Inhumans die in ihnen schlummernden Kräfte aktivieren. Um diese kontrollieren zu können und nicht aus Versehen eine Katastrophe auszulösen, müssen sie sich jedoch einem extensiven und rigorosen Vorbereitungsprozess unterziehen.

    Auch Kamala Khan alias Ms. Marvel, eine junge Muslima aus New Jersey, verfügt über Inhuman-DNS – allerdings ohne es zu wissen. Alleine schon deshalb ergibt es durchaus Sinn, dass andere Vertreter der Spezies eine große Rolle in ihrer Disney+-Serie einnehmen werden.

    "Ms. Marvel", "She-Hulk" und "Moon Knight": Das sind die neuen Marvel-Held(inn)en

    Bei Black Bolt handelt es sich um den ältesten Sohn von Inhumans-König Agon und damit den zukünftigen Herrscher über Attilan. Durch die Terrigenese wurde seine Stimme zu einer mächtigen Waffe, die für all diejenigen, die sie vernehmen, tödlich sein kann.

    Schon der kleinste Laut hat gigantisches Zerstörungspotenzial, weshalb sich der Held nur mittels Gebärdensprache verständigt und es sich abtrainiert hat, seine Stimme in irgendeiner Kapazität zu nutzen. Selbst in Extremsituationen wie im Kampf gibt er noch nicht einmal ein Grunzen von sich und auch sein Schlaf ist komplett geräuschlos. Warten wir ab, ob diese Story aus den Comics auch in der Serie so übernommen wird...

    „Ms Marvel“ wird voraussichtlich 2022 auf Disney+ erscheinen. Die Titelfigur soll darüber hinaus auch in kommenden Marvel-Filmen auftreten.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Tobias D.
      Einverstanden
    • greekfreak
      Als Groot sagt er nur 3 Wörter,als Black Bolt redet er garnicht,das nenn ich mal leicht verdiente Gage. xD
    • Langnase
      Der Geniestreich soll hierbei ja auch nicht die Verpflichtung an sich sein, sondern, dass er dann quasi in zwei Rollen auftaucht ohne dass es auffällt. Denn einmal er selbst ohne Stimme, einmal seine Stimme ohne ihn. Ich würde es auch nicht als Geniestreich bezeichnen, aber zur witzigen Randnotiz reicht es am Ende dann doch. Vorallem, wenn beide Charaktere irgendwann aufeinandertreffen sollten.
    • Klaus S aus S
      Ja die Anspielung an die Inhuman Stadt war aber mehr als deutlich
    • Klaus S aus S
      es war einfach tragisch wie seine Figur abserviert wurde, einigen wir uns darauf :)
    • FilmFan
      Solange Vin Diesel in keinem meiner LF auftaucht kann der Geniestreich kommen.
    • Tobias D.
      Ich fand den Age of Ultron Quicksilver ebenfalls besser und sah auch mehr Potential darin. Ich habe noch ein ganz kleines Fünkchen Hoffnung, dass er in Wandavision auftauchen könnte.
    • Tobias D.
      Man muss zugeben, dass er sich mit voller Wucht in den Weg geschmissen hatte, also das er mit Absicht durchlöchert wird.
    • Tobias D.
      Die Stadt in Agents of S.H.I.E.L.D. war allerdings nicht Attilan. Die Stadt hieß glaube ich ubersetzt Jenseits.
    • Klaus S aus S
      leider wurde Quicksilver im MCU verheizt und ist tot, ein Mann der schneller wie eine Kugel ist wurde erschossen -_-
    • Klaus S aus S
      die Inhuman Stadt im Himalaja spielt ja auch in Agents Of SHIELD eine Rolle
    • Tobias D.
      Ich finde die Idee sehr gut, dass man die furchtbare Inhumans-Serie (an der ich Scott Buck die Schuld gebe), komplett ignoriert und von vorne startet.Mich würde es aber freuen, wenn Feige, jetzt wo er Chief Creative Officer für alles bei Marvel, was sich bewegt, ist, nachträglich wenigstens Agents of S.H.I.E.L.D. einbaut. Die Serie hört nächstes Jahr auf, sodass man sich nicht auf neue Sachen absprechen muss. Man kann einfach Fitz-Simmons, May, etc. auftauchen lassen. Für die Ms. Marvel-Serie würde es z.B. perfekt passen, Daisy Johnson a.k.a. Quake auftauchen zu lassen. Zudem kann das Konzept mit den Inhumans ohne viel Erklärung eingeführt werden.
    • WhiteNightFalcon
      Jep. Von nem Geniestreich könnte man reden, wenn Daniel Day-Lewis odr Al Pacino ne Rolle im MCU übernehmen oder Martin Scorsese zb Captain Marvel 2 inszeniert. Aber nicht bei ner Verpflichtung von Vin Diesel.
    • Rockatansky
      Weiss jetzt auch nicht wo hier gar ein Geniestreich vorliegen soll...
    • Deliah C. Darhk
      Atillan ist in der Vorlage kein Planet, sondern eine Insel im nördlichen Atlantik.Um von den Menschen abgeschirmt zu bleiben, verlagerte die Inhumans ihre Stadt in den Himalaja, noch später auf den Mond.
    • Sentenza93
      Dann würde ich Taylor-Johnson eher lieber nochmal in den Filmen als Quicksilver sehen.Die Rolle hätte noch Potential. Die X-Men-Variante war bis auf seine Slowmotion-Szenen absolut uninteressant als Figur. Bei Taylor-Johnson hat man zwar auch viel liegen lassen, vor allem mit seinem Tod dann leider, aber dieses Fundament ließe sich noch ausbauen. Vor allem im Zusammenspiel mit seiner Filmschwester.
    • WhiteNightFalcon
      Beeindruckt mich 0.Man kann es drehen und wenden, wie man will, Diesel ist einfach kein guter Schauspieler, geschweige denn wandelbar.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die meisterwarteten Serien
    Stargirl
    1
    Stargirl
    Mit Brec Bassinger, Anjelika Washington, Joel McHale
    Sci-Fi, Action
    Erstaustrahlung
    18. Mai 2020 auf DC Universe
    Alle Videos
    Snowpiercer
    2
    Snowpiercer
    Mit Daveed Diggs, Sean Bean, Jennifer Connelly
    Sci-Fi, Thriller
    Erstaustrahlung
    17. Mai 2020 auf TNT
    Alle Videos
    Penny Dreadful: City Of Angels
    3
    Penny Dreadful: City Of Angels
    Mit Daniel Zovatto, Natalie Dormer, Nathan Lane
    Drama, Horror
    Erstaustrahlung
    26. April 2020 auf Showtime
    Alle Videos
    The Baker and The Beauty
    4
    The Baker and The Beauty
    Mit Victor Rasuk, Nathalie Kelley, Lisa Vidal
    Komödie, Drama
    Erstaustrahlung
    13. April 2020 auf ABC
    Die meisterwarteten Serien
    Weitere Serien-Nachrichten
    "Modern Family" ist nun zu Ende – kommt ein Spin-off zu Netflix?
    NEWS - Kommende Serien
    Donnerstag, 9. April 2020
    "Modern Family" ist nun zu Ende – kommt ein Spin-off zu Netflix?
    Disney+ plant Reboot der wohl kultigsten Arztserie aller Zeiten
    NEWS - Kommende Serien
    Donnerstag, 9. April 2020
    Disney+ plant Reboot der wohl kultigsten Arztserie aller Zeiten
    Neuer "The Walking Dead: World Beyond"-Trailer verbindet alle "Walking Dead"-Serien
    NEWS - Kommende Serien
    Dienstag, 7. April 2020
    Neuer "The Walking Dead: World Beyond"-Trailer verbindet alle "Walking Dead"-Serien
    Beim "Disney+ für Erwachsene": Comeback der Cartoon-Kult-Figuren Pinky und Brain
    NEWS - Kommende Serien
    Dienstag, 7. April 2020
    Beim "Disney+ für Erwachsene": Comeback der Cartoon-Kult-Figuren Pinky und Brain
    "Vikings"-Star im neuen Horror-Projekt von Sam Raimi: Fieser Trailer zu "50 States Of Fright"
    NEWS - Kommende Serien
    Freitag, 3. April 2020
    "Vikings"-Star im neuen Horror-Projekt von Sam Raimi: Fieser Trailer zu "50 States Of Fright"
    Steve Urkel und die WWE auf Netflix: Trailer zur Sitcom "The Big Show Show"
    NEWS - Kommende Serien
    Mittwoch, 1. April 2020
    Steve Urkel und die WWE auf Netflix: Trailer zur Sitcom "The Big Show Show"
    Alle Serien-Nachrichten
    Top-Serien
    Haus des Geldes
    1
    Von Álex Pina
    Mit Álvaro Morte, Úrsula Corberó, Úrsula Corberó
    Drama, Thriller
    The Mandalorian
    2
    Von Jon Favreau
    Mit Pedro Pascal, Gina Carano, Giancarlo Esposito
    Abenteuer, Sci-Fi
    Élite
    3
    Von Carlos Montero, Darío Madrona
    Mit Itzan Escamilla, Georgina Amorós, Claudia Salas
    Drama
    Westworld
    4
    Von Jonathan Nolan, Lisa Joy
    Mit Evan Rachel Wood, Thandie Newton, Jeffrey Wright
    Drama, Western
    Top-Serien
    Back to Top