Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Birds Of Prey": Harley Quinn veräppelt auf dem neuen Poster einen absoluten Klassiker!
    Von Dennis Meischen — 05.12.2019 um 13:05
    facebook Tweet

    Dass Harley Quinn (Margot Robbie) auch im kommenden „Birds Of Prey: The Emancipation Of Harley Quinn“ vor nichts Respekt haben wird, war anzunehmen. Auf einem neuen Poster nimmt sie deshalb nun auch schon mal ein Meisterwerk von Botticelli aufs Korn.

    Warner Bos.

    Im kompliziert betitelten „Birds Of Prey: The Emancipation Of Harley Quinn“ hat sich die titelgebende DC-Superschurkin und Ex-Psychiaterin, energisch dargestellt von Margot Robbie („The Wolf Of Wall Street“), von ihrem Freund Joker getrennt und erlebt nun ihr ganz eigenes Abenteuer.

    Passend dazu ist für das „Suicide Squad“-Spinoff der Regisseurin Cathy Yan nun ein schrilles Poster veröffentlicht worden, das Quinn und ihre neuen weiblichen Sidekicks voll in den Mittelpunkt stellt. Platz für den männlichen Filmbösewicht Black Mask (Ewan McGregor) gibt es hier nicht.

    Das Poster ist dabei eine wenig subtile Parodie auf Sandro Botticellis weltbekanntes Meisterwerk „Die Geburt der Venus“, inspiriert durch die gleichnamige Göttin aus der griechisch-römischen Mythologie:

    Warner Bros.

    Natürlich übernimmt Quinn in diesem Ensemble mit dem Hammer in der Hand die zentrale Position der Liebesgöttin Venus, die nach ihrer Geburt auf einer Muschel den Strand erreicht. Auf einer solchen steht auch Harley, allerdings gemeinsam mit einem Biber mit Süßigkeitenkette, einigen Handgranaten und einer ihrer blutrünstigen Haustier-Hyänen. Diese dürften zumindest Comic-Fans bestens bekannt sein und feiern in „Harely Quinn“ nun wohl auch ihr Leinwanddebüt.

    Die Rollen der fliegenden Windgötter Zephyr und Aura, die die Muschel der Venus an den Strand blasen, übernehmen auf dem Poster derweil passenderweise die Superheldinnen Huntress (Mary Elizabeth Winstead) und Black Canary (Jurnee Smollett-Bell), während die Polizistin Renee Montoya (Rosie Perez) am Ufer als eine der Horen posiert, die die Venus wie im Original mit einem roten Gewand erwartet.

    Die Botticelli-Kopie wird jedoch gesprengt durch die junge Cassandra Cain (Ella Jay Basco), die auf einem riesigen Diamanten hinter Harely Quinn schwebt. Und warum auch nicht? Immerhin kamen auch der Freizeitpark, die Hot Dogs und die chinesischen Lampions nicht bei Botticelli vor.

    „Birds Of Prey: The Emancipation Of Harley Quinn“ startet am 6. Februar 2020 in den deutschen Kinos.

    Und wenn ihr keinen Bock auf Botticelli habt, könnt ihr hier stattdessen noch einmal den deutschen Trailer bewundern:

     

    Die besten Filme 2020: Die große Vorschau auf die Highlights im Kino
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Captain Schleckerhöschen
      Da kann der Fimmel seinen Olie der Lagertha zeigen. ;-D
    • greekfreak
      Sch**sse ja,Travis Fimmel als Olie wäre echt super!
    • Captain Schleckerhöschen
      Tatsache! Die Lagertha Darstellerin würde perfekt wie die Faust aufs Auge als Black Canary passen. Dazu am besten noch Ragnar Darsteller Travis Fimmel als Green Arrow mit dem Ragnar Zickenbart. Die beiden zusammen, das wäre der Hammer!
    • greekfreak
      Ich verschreibe ein paar Cute Baby-Yoda Videos,die heilen alles. ;-)
    • greekfreak
      Kathery Winnick (Lagertha aus Vikings) wäre perfekt für die Rolle,die bringt auch Erfahrung als Kampfsportlerin mit.Aber neeeeeein,wir besetzten die Rolle mit der Schwester von Juicy Sommelier und stylen sie wie eine Billigversion von Beyonce,weil.....
    • Captain Schleckerhöschen
      Der Streifen hat einen extrem rebellisch weiblichen Punker Touch. Irgendwie soll der Trailer wohl immer nur vermitteln Pogo Tanz und Anarchie sind toll. Rettet die Erdschweinchen...^^
    • Captain Schleckerhöschen
      Das!.... ist nicht!... meine Black Canary!^^ Hätten die nicht einfach so ne geile blonde Kneipenrallenrockerbraut nehmen können, wie sie im Videospiel Injustice 2 als Black Canary dargestellt wird. Im Birds of Prey Film scheinen sowieso alle Rollen fernab der richtigen Comic Charaktere dargestellt zu werden, mal sehen.
    • Captain Schleckerhöschen
      Uuuuh wie hier wieder armseelig minuse verteilt werden gegen Leute die einfach ihre Meinung sagen. Ist immer wieder lustig.^^ Naja... mittlerweile ist der Birds of Prey Film noch Gold wert gegen das was dem Superman Reboot droht, denn irgendso ein unbekannter schmächtiger neuer Newcomer soll ihn jetzt demnächst spielen unter der Regie von JarJar Abrams... Na klasse.Dann schaue ich mir halt die hoffentlich davon losgelösten Filme Aquaman 2 und Wonder Woman 84 an mit klasse etablibierten Darstellern, vielleicht sogar noch Birds of Prey, da Margot Robbie bei mir immer ne Chance bekommt, aber das danach... dieser geplante Schmodder mit einem Detektiv Batman Bubi und einem Superman unter der Fuchtel von JJ Abrams? Nein danke das wird dann nicht mehr mein DC Comics Filmuniversum sein! Alles hat mal so geil angefangen bei Man of Steel und soll Henry Cavill durch ein Kind ersetzt werden und Abrams auch noch Regie führen? Viel Spass bei kommenden Mega Flops!...
    • Mr. no oNe
      Das McGregor da mit macht..aua. Die Rechnungen müssen bezahlt werden das stimmt schon. Aber trotzdem. Ja irgendwie versucht Sie auf Deadpool zu machen.
    • FilmFan
      Warner´s DC mal wieder als Vorreiter. Einen (fast) nur mit Frauen besetzten Film. Pech nur das der Quark und die Besetzung mich Null reizt. Zu schade. Bleibt nur, zu hoffen das irgendwann Kevin Feige die weibliche Antwort im MCU drauf gibt.
    • WhiteNightFalcon
      Eben. Siehe das zweckentfremdete Flashdance-Poster.
    • Erik B.
      Winstead ist wohl nur auf Intentionen ihres Geliebten, Ewan McGregor, mit dabei, den man nicht verärgern wollte (das er sich überhaupt für so einen Klamauk hergibt ist schon sehr verwunderlich, aber die Rechnungen müssen halt bezahlt werden).Bei Margot hab ich das Gefühl, dass sie zwanghaft versucht das weibliche Pendant von Reynolds Deadpool zu werden. Das erklärt warum sie stark darauf bedacht ist, keine Schauspielrinnen zu casten, die ihr die Show stehlen könnten. Die Asiatin ist dick, die andere ist 50. Und natürlich darf nur Harley bauchfrei rumlaufen und auf sex sells setzen
    • Mr. no oNe
      Wenn das wirklich wahr ist, wäre das ziemlich traurig so zu denken. Dann muss Sie besser Schauspielern wenn Sie Angst hat, dass Ihr jemand die Show stiehlt oder attraktiver ist als Sie. Wenn das wirklich stimmen sollte und Sie so denkt... nicht jeder Mann oder jede Frau steht auf Blonde Püppchen, soll nicht heißen, dass ich Robbie zum Teufel jagen würde, dass nicht. Aber ich zum meinen Teil würde eher Winstead bevorzugen...Hat aber jeder zum Glück sein eigenen Geschmack und so ne😉.
    • Erik B.
      Ich hab irgendwo gelesen, dass Margot Robbie, die ja auch Produzentin ist und somit großen Einfluss auf das Projekt hat, absichtlich nur Schauspielerinnen gecastet hat, die hässlicher sind als sie bzw. nicht unbedingt als attraktiv wahrgenommen werden. Sie möchte damit sicher stellen, dass ihr niemand die Show stiehlt.Ich frage mich nur, was das eigentlich noch mit Birds Of Prey zutun hat? Dann hätte sie den Film einfach Harley Quinn nennen sollen und gut ist.
    • Bruce Wayne
      das DC Filme da nie schlecht aussahen.- hust Suicide Squad hust
    • Bruce Wayne
      Nö, aber er hat's definitiv im Mainstream verankert. Nicht ohne Grund ist die jetzige Harley in den Comics nicht mehr als ein bloßer Klon von Deadpool.
    • lily
      Auch nach mehrmaligem Ansehen bringt mich der Trailer nicht weiter. Ich find die Robie heiß aber da kommt für mich momentan einfach nichts rüber.
    • lily
      Mit Prognosen bin ich nach Joker vorsichtig.
    • Micro_Cuts
      Weil es Deadpool ja erfunden hat ...
    • Sentenza93
      Der verteilt gerade noch Kotztüten unter dem neuesten Star Wars - Clip. ;D
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    X-Men: New Mutants Trailer DF
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Chaos auf der Feuerwache Trailer DF
    Nightlife Trailer DF
    Enkel für Anfänger Trailer DF
    Countdown Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "Bambi"-Remake kommt: So soll die Disney-Neuauflage aussehen
    NEWS - In Produktion
    Samstag, 25. Januar 2020
    "Fack ju Göhte"-Star Elyas M'Barek bald wieder im Kino: Das ist "Nightlife"
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 24. Januar 2020
    "Fack ju Göhte"-Star Elyas M'Barek bald wieder im Kino: Das ist "Nightlife"
    "Avengers 4"-Nachfolger "Eternals" soll Marvels epischster Film werden – aber anders als gedacht
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 24. Januar 2020
    "Avengers 4"-Nachfolger "Eternals" soll Marvels epischster Film werden – aber anders als gedacht
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top