Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neu auf Netflix: Nach "The Irishman" folgt heute direkt der nächste Oscar-Favorit zum Streamen!
    Von Christoph Petersen — 20.12.2019 um 09:30
    facebook Tweet

    Im vergangenen Jahr zählte der Netflix-Film „Roma“ zwar auch schon zu den Mitfavoriten, aber in diesem Jahr startet der Streaming-Riese im Oscar-Rennen durch: Heute startet mit „Die zwei Päpste“ das nächste heiße Eisen.

    Netflix

    Netflix will endlich auch bei den Oscars abräumen! Nach dem Regie-Oscar für „Roma“ im vergangenen Jahr soll jetzt auch noch der Oscar in der Königskategorie Bester Film her – und das, obwohl der Streaming-Gigant mit seinem Geschäftsgebaren ja eigentlich dem klassischen Kinomodell den Kampf angesagt hat. Aber wie dem auch sei: Die etwa 160 Millionen Dollar Budget für Martin Scorseses Mafia-Epos „The Irishman“ (bereits auf Netflix verfügbar) waren jedenfalls bereits eine Investition ins Oscar-Rennen!

    Aber es müssen ja nicht immer gleich Blockbuster-Budgets sein! Das heute veröffentlichte Glaubens-Drama „Die zwei Päpste“ von „City Of God“-Regisseur Fernando Meirelles dürfe Netflix etwas sehr, sehr viel weniger Geld gekostet haben. Trotzdem feiert der Film mit den großartig aufspielenden Stars Anthony Hopkins („Das Schweigen der Lämmer“) und Jonathan Pryce („Die Frau des Nobelpreisträgers“) schon jetzt erste Awards-Erfolge: Bei den Golden Globes wurde „Die zwei Päpste“ in gleich vier Kategorien nominiert: Bester Film (Drama), Bestes Drehbuch, Bester Hauptdarsteller (Jonathan Pryce) und Bester Nebendarsteller (Anthony Hopkins).

    Intelligent und humorvoll

    Wir haben „Die zwei Päpste“ über ein Treffen zwischen dem späteren Papst Kardinal Bergoglio (Jonathan Pryce) und dem damals noch amtierenden deutschen Papst Benedikt (Anthony Hopkins) bereits gesehen – und waren ebenfalls ziemlich begeistert! So heißt es in unserer ausführlichen 4-Sterne-Kritik etwa: „Man muss weder Katholik sein noch überhaupt an einen Gott glauben, um sich an den charismatischen Auftritten von Anthony Hopkins und Jonathan Pryce sowie ihren geistreichen, meist hochintelligenten, gelegentlich aber auch witzig-charmanten Dialogen in diesem zudem visuell komplett überzeugenden Streifen zu ergötzen.“

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Die zwei Päpste"

    Ein scheinbar perfektes Gegenprogramm für alle also, die sich noch immer von dem vergangene Woche auf Netflix veröffentlichten Action-Schnittgewitter „6 Underground“ erholen müssen…

    Starke Konkurrenz: "The Witcher" startet heute ebenfalls!

    Neben seiner Oscar-Hoffnung „Die zwei Päpste“ präsentiert Netflix heute zugleich auch noch seine wohl meisterwartete neue Serie des Kinojahres – schließlich ist „The Witcher“ ein waschechter Fantasy-Blockbuster in Serienform! Ob die Adaption der Bücher Andrzej Sapkowski mit Henry Cavill (der Superman im DCEU) in der Rolle von Hexer Geralt etwas taugt, lest ihr aber besser in der ausführlichen Besprechung von meinem Kollegen Julius Vietzen nach, der hat sich nämlich bereits einen Teil der ersten Staffel von „The Witcher“ angesehen:

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "The Witcher"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top