Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Der Unsichtbare" und mehr: Kinofilme erscheinen wegen Coronakrise direkt für zu Hause
    Von Björn Becher — 16.03.2020 um 20:10
    facebook Tweet

    Universal ist das erste Filmstudio, das nun angekündigt hat, den Zuschauern aktuelle Kinofilme als Video-on-Demand zu Hause zur Verfügung zu stellen. Betroffen sind Filme wie „Der Unsichtbare“ und „Emma.“

    Universal Pictures

    Mittlerweile sind in vielen Ländern der Welt die Kinos aufgrund der Corona-Epidemie zu. Auch in Deutschland werden gerade in den einzelnen Bundesländern entsprechende Verordnungen beschlossen, sodass in Kürze alle Kinos zu sein werden. Doch was passiert mit den Filmen, die dort gerade noch liefen?

    Universal bringt nun als erster großer Filmverleih ein Angebot an den Start: Ab Freitag, den 20. März, soll es aktuelle Kinofilme als VoD-Angebot geben.

    Der vorgeschlagene Preis ist in den USA 19,99 Dollar – für eine Ausleihperoide von 48 Stunden. Das ist leicht über dem durchschnittlichen Kinopreis für zwei Personen, allerdings mit dem Vorteil, dass man den Film in den 48 Stunden mehrfach schauen kann und natürlich auch zum Beispiel als vierköpfige Familie nicht mehr als die feste Summe zahlt.

    Das Angebot umfasst in den USA zu Beginn die Filme:

    Und was ist mit Deutschland?

    Laut Mitteilung will Universal das Angebot auch in den internationalen Märkten zu einem äquivalenten Preis an den Start bringen. Wir haben für Deutschland allerdings noch keine Bestätigung, wann und wie und mit welchen Filmen hier ein entsprechendes VoD-Programm anläuft. Eine entsprechende Anfrage nach Details haben wir aber bereits gestellt.

    Zukünftige Filme sollen folgen

    Universal will das Angebot übrigens auch ausweiten. So wolle man kommenden Filme in den Ländern in die Kinos bringen, wo sie geöffnet sind, und daneben als VoD anbieten. Als nächstes darunter fällt „Trolls World Tour“, der am hierzulande 23. April 2020 anlaufen soll.

    "Contagion" und mehr: Hier könnt ihr die passenden Filme zur Corona-Pandemie schauen

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Sherlock Kaiba
      Ich muss ehrlich sagen, auch wenn ich regelmäßig ins Kino gehe, mindestens einmal im Monat, würde ich das von Zuhause aus immer bevorzugen. Nicht weil ich nicht gerne ins Kino gehe. Ich bin unheimlich gerne da, aber ob der anderen Menschen. Es gibt immer wieder aufs Neue diese Arschgeigen die mitten im Film mit ihrem Handy alles beleuchten und fotografieren und chatten, dann wird in einer Tour gequasselt und gelacht (War ganz toll bei quite place 1, da wird ja überhaupt nicht geredet, dass das üebrspielt werden könnte. Teenies schmeißen mit Popcorn rum etc. Heutzutage geht immerhin vom Kino niemand mehr rum und sorgt für Ordnung. Das wird von Monat zu Monat immer schlimmer und deswegen würde ich Filme die ich wirklich genießen will, lieber Zuhause gucken..
    • Ortrun
      Dein Wort in Gottes Ohr.
    • Ortrun
      Ich würde den Bond (und auch andere Filme, wie Mulan usw.) lieber im Kino sehen, auch wenn ich dafür länger warten muss.
    • Ortrun
      Amen!!!
    • CineTin
      Übergangsweise für kürzlich gestartete Filme eine gute Lösung. Ich hoffe nur, dass diese Maßnahme ausschliesslich für den derzeitigen Ausnahmezustand gilt. Das Kino ist meiner Meinung nach ein Kulturgut, das es zu schützen gilt. Kein Streamingdienst und keine Heimkinoanlage der Welt, kann das Kinoerlebnis ersetzen. Ich würde mir wünschen, dass die Leute das Kino nach dieser Krise wieder mehr zu schätzen lernen.
    • Jimmy v
      Der Kollge hat recht. Du hast schon durchaus auf wichtige Probleme hingewiesen, aber aktuell presst du es ja unter jedes Thema.The Hunt habe ich übrigens nicht gesehen, aber der Film soll wohl gegen beide Seiten schießen - und genau das ist das Problem, weil es so nichts Halbes und nichts Ganzes.
    • Larry Lapinsky
      Hoffen wir's ...
    • Larry Lapinsky
      Ich wäre ja gespannt, wer für den neuen Bond nen Fuffi abdrücken würde (für wohlgemerkt nur 48 Stunden im Verleih - passiert zwar eh nicht, aber mal als Fallbeispiel). Für WGs und Großfamilien natürlich okay, für mich als Single mit dem Gebot der sozialen Distanzierung echt heftig. Aber wenn Langeweile und Sinnkrise einen erstmal zernagen und man sich in seiner Wohnung wie Tom Hanks in Castaway fühlt und mit dem Ball redet ...
    • BLSwagger
      Und deine Reaktion ist es Deine Agenda in jedem deiner Posts, egal zu welchem Thema, zu hinterlassen? Und man sieht auch immer, was man sehen will.
    • Erik B.
      Liegt vielleicht daran, das die ganze Filmindustrie inzwischen von der Woke-Kultur übersät ist. Man kann gar nix mehr schauen ohne das jemand seine Agenda durchdrücken möchte.
    • BLSwagger
      Ich glaube, ich habe noch nie einen Kommentar von dir gesehen, der nicht gegen progressiv-Linke, Feminismus und co. wettert. Sicher, dass du auf der richtigen Seite bist? Weil auf Filmstarts gehts um Filme!Gibt doch genügend Anti-Woke Blogs im Internet, mein Lieber ;)
    • GamePrince
      Find ich gut, hoffentlich folgen andere Studios diesem Beispiel.Den erhöhten Preis nehme ich als Kompromiss gerne in Kauf, wenn ich dafür nicht auf die Kinofilme verzichten/warten muss.
    • isom
      Es kann aber auch sein, dass, wenn die Quarantäne vorbei ist, die Leute erst recht ins Kino rennen, weil sie eben nicht mehr zuhause eingesperrt sind.
    • Larry Lapinsky
      Grundsätzlich eine gute und sinnvolle Sache. Nur 2 Probleme habe ich persönlich damit:1. Völlig überzogene Preise. Wenn ich jetzt schon sehe, was ein Streaming-Film z. B. bei Amazon oder Videobuster kostet (die sich da ja selbst Konkurrenz machen), so ist ungelogen der gute alte Blu Ray/DVD-Verleih per Post (Verleihshop, Videobuster) immer noch billiger und das Angebot größer, zumal man da auch noch mehr Extras auf den Scheiben hat und die Qualität besser ist - widersinning, aber leider wahr (oder zum Glück, da ich nach wie vor Scheiben-Fan bin). Bei brandaktuellen Filmen ist klar, dass man was verdienen will, aber ein Verleih darf nicht genauso teuer sein wie ein Verkauf ...2. Nachhaltige Änderung des Sehverhaltens und somit der beschleunigte Tod des Kinos, vielleicht auch der Disc - Gnade uns Gott, aber ich hör schon auf, bevor ich mich noch in Verschwörungstheorien reinsteigere. Nee, grundsätzlich wie gesagt für diese Not-Zeiten eine gute Idee.
    • WhiteNightFalcon
      Wollen wir wetten? Jetzt wo alle Geschäfte schließen, bis auf die wichtigsten, werden Streamingdienste und Online-Händler nach Abflauen von Corona Rekordumsätze melden.
    • Erik B.
      The Hunt ist doch dieser eine Film, der offen zur Gewalt gegen alle Menschen aufruft, die keine progressiv-linke Haltung an den Tag legen? Von demselben Wicht geschrieben, der auch die Woke Watchmen Serie für HBO gemacht hat. Dachte den Streifen hätte das Studio nach dem letzten Amoklauf in den USA verschrotten lassen?
    • André McFly
      Richtige Entscheidung. Alle Filme zu verschieben ist Blödsinn.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    I See You - Das Böse ist näher als du denkst Trailer DF
    Corona Zombies Trailer OV
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    A Nun's Curse Trailer OV
    Wendy Trailer DF
    The Hunt Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    Nach "Bloodshot" mit Vin Diesel: Webserie zeigt, wie das neue Helden-Universum á la "Avengers" ausgesehen hätte
    NEWS - Videos
    Mittwoch, 1. April 2020
    Nach "Bloodshot" mit Vin Diesel: Webserie zeigt, wie das neue Helden-Universum á la "Avengers" ausgesehen hätte
    Netflix: Diese 11 Filme könnt ihr nur noch bis zum Wochenende streamen
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 1. April 2020
    Netflix: Diese 11 Filme könnt ihr nur noch bis zum Wochenende streamen
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 26.03.2020
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top