Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Für Disney+: Auch "Robin Hood" bekommt ein Remake – das wie "The Jungle Book" werden soll
    Von Markus Trutt — 11.04.2020 um 13:30
    facebook Tweet

    Der Strom an Neuauflagen von Disneys Zeichentrick-Klassikern bricht nicht ab. Nach zuletzt „Aladdin“ und „Der König der Löwen“ soll nun auch die hauseigene „Robin Hood“-Adaption ein Remake bekommen – beim Streamingdienst Disney Plus.

    Disney

    Die Geschichte des ehrenwerten Draufgängers Robin Hood, der den Reichen nimmt und den Armen gibt und dabei noch das Herz der schönen Marian erobert sowie den skrupellosen Sheriff von Nottingham bezwingt, wurde bereits unzählige Male für die große Leinwand und das Fernsehen adaptiert.

    Auch Disney hat sich 1973 an einer eigenen lustig-leichten Zeichentrick-Version mit Musical-Einlagen versucht, in der die Hauptfiguren vermenschlichte Tieren waren (Robin z.B. ein Fuchs, Litte John ein Bär, Bruder Tuck ein Dachs usw.).

    Und genau diese „Robin Hood“-Version von Disney soll nun eine Neuauflage erhalten.

    CGI-/Live-Action-Mix

    Wie der Hollywood Reporter als Erstes berichtete, soll Disneys „Robin Hood“-Remake eine Mischung aus Realszenen und Computeranimation werden – ähnlich wie die Neuauflage von „Das Dschungelbuch“, in der Mogli zwar ein echter Schauspieler war, der Rest aber größtenteils aus dem Rechner stammte.

    Wie das im Fall von „Robin Hood“ aussehen wird, ist allerdings noch unklar, schließlich sollen die Protagonisten auch im Remake wieder sehr menschlich handelnde und singende Tiere sein, für die man kaum echte Pendants nehmen oder Schauspieler in Kostüme stecken wird. Dennoch klingt es ganz danach, als wolle man nicht den Weg des komplett animierten „Der König der Löwen“-Remakes gehen. Womöglich könnten also Hintergründe oder auch echte Sets real abgefilmt werden.

    Von "Susi und Strolch"-Autorin

    Für das „Robin Hood“-Drehbuch wurde eine Schreiberin verpflichtet, die bereits Erfahrung in Sachen Disney-Remakes hat: Kari Granlund, die am Drehbuch zum „Susi und Strolch“-Realfilm-Remake mitgeschrieben hat und auch für das Skript des kommenden Disney-Kino-Abenteuers „Godmothered“ mitverantwortlich zeichnet.

    Als Regisseur ist derweil Carlos Lopez Estrada an Bord, der bislang vor allem mit Kurzfilmen und Musikvideos für Künstler wie George Ezra und Billie Eilish auf sich aufmerksam gemacht hat und dessen sehenswertes Langfilm-Debüt „Blindspotting“ seit Kurzem bei Amazon Prime Video* abgerufen werden kann.

    Exklusiv für Disney Plus

    Der neue „Robin Hood“ wird allerdings nicht in die Kinos kommen, sondern – wie schon „Susi und Strolch“ und das kommende „Lilo & Stitch“-Remake – direkt für den Streamingdienst Disney+ produziert, den es seit dem 24. März 2020 nun auch in Deutschland gibt.

    Vielleicht ist das auch der Grund dafür, dass man wohl nicht auf wahrscheinlich kostspielerigere Komplettanimation zurückgreifen wird. Schließlich dürfte das Budget für einen reinen Disney+-Film etwas niedriger ausfallen als für eine große Kinoproduktion.

    Wann „Robin Hood“ erscheinen soll, ist allerdings noch unklar, da sich das Projekt noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium befindet. Falls ihr aber schon jetzt mal bei Disney+ reinschnuppern wollt (und euch dort etwa Disneys „Robin Hood“-Trickfilm anschauen wollt), könnt ihr das mit einem kostenlosen 7-Tage-Probeabo** machen oder euch den Dienst für 6,99 Euro im Monat bzw. 69,99 Euro für ein ganzes Jahr sichern.

    "Peter Pan": Die Hauptdarsteller des Disney-Remakes stehen fest

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    **Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy v
      Also für mich ist Scotts Robin Hood eben auch weniger ein launiger Abenteuerfilm, sondern, trotz Humor, schon etwas ernster angelegt. Und ja irgendwie auch die Vorgeschichte des eigentlichen Robin Hood. Daher fand ich das passend - auch die Besetzung. Oscar Isaac als King John war auch super.
    • Bond, James Bond
      Ja, aber Susi & Strolch finde ich passender für Disney +, Robin Hood in dieser Form klingt nach mehr Spaß für die Leinwand :-)Scotts Film finde ich halt wirklich zäh und langweilig. Der Cast strahlt auch nie das aus, was die Casts von Michael Curtiz' Film um Errol Flynn, Olivia De Havilland, Basil Rathbone und Claude Rains (alle grandios) oder der Kevin Reynolds Version um Costner und Rickman hatten:Charme, Spaß, Charisma.Normalerweise hat Crowe genug Charisma, Cate Blanchett finde ich wunderbar, aber da waren beide absolut fehlbesetzt oder fehlgeleitet.
    • Jimmy v
      Na, weil sie Disney+ stärken wollen.Ich mag übrigens Ridley Scotts Film sehr. Im DC ist das auch kein perfekter Film, aber ein sehr gemütlicher.
    • Klaus S aus S
      das stimmt , aber die Geschichte ist für einen Disney Klassiker schon ziemlich düster also die perfekte Vorlage für Tim Burton
    • Mr. no oNe
      Du, fast das gleiche hab ich auch gedacht.Ob ich/wir das nochmal erleben darf, dass ich eine News lese, wo steht. Disneys neuester Film und da steht kein bekannter Filmtitel oder Remake oder Reboot etc. Sondern ein neuer Filmtitel 🤔.
    • Bond, James Bond
      Eben. Fakt ist, dass beide Füchse cool, pfiffig und sympathisch aussehen und das ist wichtig. Unterschiede gibt es bei beiden dennoch.
    • Bond, James Bond
      So lange kann man ja Treasure Island, den Filmklassiker von 1950 schauen :-DHabe ich gestern gemacht.
    • Bond, James Bond
      Diese drei sind auch in meiner Top 10 :-)
    • Bond, James Bond
      Kann aber nur besser werden als dieser Egerton Robin Hood, und bestimmt auch nicht so öde wie Ridley Scotts Version.Ich stelle mir schon vor, dass dies sehr gut aussehen wird. Und endlich mal ein Robin, der Spaß hat, aber kein Hipster (Egerton).Die Frage ist dann sogar eher: warum nicht große Leinwand?
    • WhiteNightFalcon
      Aber nur als kleiner Zeichner. 😉
    • WhiteNightFalcon
      Man sollte meinen, dass Hollywood die Corona-Krise, wo Dreharbeiten ruhen, mal nutzt, um den Drehbuchautoren Arbeiten für gute NEUE Drehbücher zu geben, bzw sich solche mal anzusehen.Aber Nö, es geht mit Remakes etc weiter wie gehabt. 🤯😭
    • dc_icon_comics
      Disney sollen an seine Zootopia Cover, was schon gecovert wurden ? Also sehr kreativ ist das nicht 😏
    • dc_icon_comics
      Abgesehen von The mandalorian, und was MCU Serie dazu kommt, hat Disney plus doch nichts zu bieten, wie Netflix und Amazon Prime anbietet ... und bin dauert, wird das echt langweilig, alles neues zu verlegen.
    • dc_icon_comics
      Das hat Disney Schon getan ☺️
    • Bilbo Beutlin
      Oh man nagut dann dauert das Aristocats Remake ja auch nicht mehr lange oder Bernard & Bianca von einer erneuten 101 Dalmatiner Neuauflage mal ganz zu schweigen.Viel lieber wären mir aber Pocahontas, Hercules, Tarzan & Atlantis bitte DisneyHoffentlich mit einen roten Fuchs nicht das sie einen schwarzen nehmen. Bloß nicht wie dieser Arielle rotz denn braucht in DIESER Form keiner.
    • Klaus S aus S
      Robin Hood, Pinocchio und Cap & Capper sind eigentlich so meine liebsten Disney Klassiker, bei letzterem ahne ich auch schon ein Remake evtl. sogar von Tim Burton der beim Original schon mitgewirkt hat
    • Xollee
      Oh bitte nicht...der ist doch so wie er ist perfekt. Warum nicht gleich eine neue Mona Lisa pinseln?
    • Cirby
      Treasure Planet wäre klasse. Der Flop, der mir bei Disney besonders schmerzt, weil ich den Film besonders gelungen fand.
    • Jimmy v
      Überall wird über Disney+ gesagt, die sollten endlich mal originellen/neuen Inhalt abliefern. Und was macht Disney? Legt wieder einen ihrer Klassiker auf. Ich mag den Film ja - umso mehr wird eine Neuauflage es sehr schwer haben.
    • Jonny
      Wenn es auf dem Level von The Jungle Book ist, dann immer her damit. Viel mehr würde ich mich aber auf ein Remake von Atlantis oder Treasure Planet freuen
    Kommentare anzeigen
    Back to Top