Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Streamen statt Kino: Den neuen Actionfilm der "Bond"-Macher könnt ihr ab sofort zuhause schauen!
    Von Daniel Fabian — 28.04.2020 um 08:30
    facebook Tweet

    Ursprünglich sollte „The Rhythm Section“ ja ins Kino kommen – in Anbetracht der aktuellen Lage hat man sich nun anders entschieden. Der Agenten-Actioner mit Blake Lively ist ab sofort als Video-on-Demand verfügbar.

    2020 LEONINE DISTRIBUTION GMBH

    Man kennt Barbara Broccoli und Michael G. Wilson vor allem als Produzenten der James-Bond-Reihe. Mit „The Rhythm Section - Zeit der Rache“ geben die beiden nun zur Abwechslung aber mal einer weiblichen Agentin die große Bühne – allerdings nicht wie geplant im Kino, sondern direkt im Heimkino.

    „The Rhythm Section“ ist ab heute als Video-on-Demand* erhältlich!

    Darum geht's in "The Rhythm Section"

    Stephanie (Blake Lively) machte es ihren Eltern als Jugendliche immer wieder schwer – und versetzte sie sogar, als es eigentlich gemeinsam nach Europa gehen sollte. Dass das Flugzeug über dem Atlantik explodieren würde, konnte niemand wissen.

    Von diesem Tag an quälen Stephanie unsägliche Schuldgefühle, bis sie eines Tages erfährt, dass ihre Eltern nicht etwa bei einem Unglück, sondern bei einem Attentat ums Leben kamen. Und jetzt hat die junge Frau nur noch ein Ziel vor Augen: Rache! Mit der Unterstützung einer Geheimorganisation, die im Untergrund Jagd auf Terroristen macht, will sie die Mörder ihrer Eltern beseitigen...

    Neues Agenten-Franchise?

    Mit „The Rhythm Section“ sollte Regisseurin Reed Morano („The Handmaid’s Tale“) eigentlich eine neue Agenten-Saga starten – immerhin basiert der Film auch auf einer mehrteiligen Romanreihe. Dass daraus aber noch etwas wird, darf bereits jetzt angezweifelt werden.

    Der Film, dessen Produktion schon von so manchen Schwierigkeiten heimgesucht wurde, spielte in den USA weniger als sechs Millionen Dollar ein – und damit nur etwas mehr als ein Zehntel der Produktionskosten. Andernorts lief er gar nicht erst an. Eine wirtschaftliche Katastrophe!

    Mit einer Fortsetzung ist also nicht zu rechnen, auch wenn der Film eine furiose One-Woman-Show bietet, die letztlich immerhin solide ausfällt. „The Rhythm Section“ braucht auch den Vergleich zu den ganz Großen nicht zu scheuen, so heißt es im Fazit der 3-Sterne-FILMSTARTS-Kritik auch: „Unterhaltsamer Agententhriller irgendwo zwischen Luc Bessons ‚Nikita‘ und ‚Rocky‘.“

    Emilia Clarke in einem FBI-Skandal: Trailer zu "Above Suspicion"

     

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top