Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neu auf Netflix: Einer der besten Abenteuerfilme aller Zeiten!
    Von Annemarie Havran — 03.06.2020 um 16:30
    facebook Tweet

    „Jäger des verlorenen Schatzes“ ist ein absolutes Must-See für jeden, der auch nur ansatzweise etwas mit Abenteuer und Action anfangen kann. Ab heute gibt es den Auftakt der Indiana-Jones-Filmreihe mit Harrison Ford auf Netflix zu sehen.

    Universal Pictures

    Harrison Ford ist einer der wenigen Schauspieler, die mit gleich zwei absolut gleichwertigen Kultrollen in die Annalen der Filmgeschichte eingegangen sind – Han Solo aus „Star Wars“ und Indiana Jones. Die Autorin dieser Zeilen kann sich nicht entscheiden, welche der beiden Rollen sie lieber mag, aber eines ist sicher: Der erste Indiana-Jones-Film gehört zu ihren absoluten Lieblingsfilmen!

    Wer dieses Meisterwerk noch nicht gesehen hat oder immer wieder gerne schaut, und außerdem über einen Netflix-Account verfügt, für den gibt es nun gute Nachrichten:

    Indiana Jones – Jäger des verlorenen Schatzes“ gibt es ab heute (3. Juni 2020) bei Netflix im Stream.

    Von FILMSTARTS hat der Abenteuerfilm von Steven Spielberg, in dem der Archäologe Dr. Henry "Indiana" Jones (Harrison Ford) nach der biblischen Bundeslade sucht und sich dabei mit Nazis anlegt, die Höchstwertung von fünf Sternen bekommen. Aber auch die Fortsetzungen „Indiana Jones und der Tempel des Todes“ und „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ haben jeweils fünf Sterne bekommen, was die Filme zu einer der besten Trilogien aller Zeiten macht!

    Den viele Jahre später nachgeschobenen und nicht von allen Fans geliebten „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ klammern wir da mal aus – der bringt es lediglich auf drei Sterne.

    Bei Netflix findet ihr aktuell nur den ersten Teil, aber wer Abonnent von Amazon Prime Video ist, hat dort derzeit kostenlos Zugriff auf alle vier Indiana-Jones-Abenteuerhier könnt ihr euch „Jäger des verlorenen Schatzes“ bei Amazon anschauen* und dann einfach mit den Sequels weitermachen.

    Nicht nur Indiana Jones: Weitere neue Filme auf Netflix

    Doch nicht nur das erste Indy-Abenteuer gibt es ab heute neu auf Netflix. Außerdem könnt ihr bei dem Streamingdienst nun auch den sehenswerten Thriller „Auge um Auge“ mit Christian Bale, die Stephen-King-Adaption „Christine“ mit einem durchgedrehten Auto und die Komödie „Morning Glory“ schauen – darin gibt es neben Rachel McAdams und Diane Keaton übrigens ebenfalls Harrison Ford zu sehen - allerdings im Anzug statt mit Fedora und Peitsche.

    Außerdem ist ab heute auch die Action-Komödie „Der Diamanten-Cop“ mit Martin Lawrence und Luke Wilson auf Netflix verfügbar.

    Wenn ihr wissen wollt, was neben dem Meisterwerk „Jäger des verlorenen Schatzes“ die besten Filme auf Netflix sind, dann schaut doch einfach in unser großes Special – hier wird garantiert jeder fündig, denn wir decken alle Genres ab:

    Die besten Filme auf Netflix 2020 – Unsere Tipps für jedes Genre

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Klaus S aus S
      Monopol auf die Figur ja aber die Verleihrechte der alten Filme liegen immer noch bei Paramount Pictures
    • Klaus S aus S
      Bei Young Indie noch nicht aber man soll ja niemals nie sagen :)
    • Klaus S aus S
      Ja es wurden umfangreiche Änderungen an den Original Filmen vollzogen, eine genaue Beschreibung findest du bei Wikipedia .Hier ein Auszug:Am 7. Oktober 2009 wurde der Film im deutschen Pay-TV Sky Deutschland erstmals in HD und mit 5.1-Ton ausgestrahlt. Allerdings wurde der Ton nicht durch das Bearbeiten der alten deutschen Synchronfassung hergestellt, sondern eine komplette Neusynchronisation vorgenommen. Abgesehen von Wolfgang Pampel (Indiana Jones) und Mogens von Gadow (Marcus Brody) erfuhren sämtliche Nebenrollensprecher eine Neubesetzung
    • Ortrun
      Vielen Dank. Wieder was gelernt. Als ich meine alten DVDs gekauft habe, war das zum Glück noch kein Thema.
    • Sentenza93
      Jup. ARD oder ZDF hat die damals mal ausgestrahlt. Ich meine aber eher ZDF. Wer diese Neusynchro verbrochen hat, den sollte man mal in der Dusche mit der Kettensäge bearbeiten. 😀*Achtung! Spuren von dezenter Übertreibung. 😉
    • Sentenza93
      Von Teil 1 wurde Ende der 2000er, glaube 2009, mal eine neue Fassung für Premiere erstellt. Nur für Indy und Marcus hat man nochmal die gleichen Sprecher (Pampel und von Gadow) genommen, die aber hier eben wesentlich älter klingen, und der Rest hat komplett neue Stimmen bekommen. Im TV läuft meistens auch leider nur noch die neue Fassung. Auf Blu-ray hat man Gott sei Dank beide Fassungen draufgepackt.
    • Ortrun
      Sorry für die Nachfrage, habe ich das richtig verstanden, es gibt eine neue Synchro für die drei ersten Indiana Jones Filme? Von wann und warum - fürs Fernsehen oder Streaming (aus rechtlichen Gründen) oder warum? Seit 15 Jahren habe ich die drei Filme auf DVD und die Filme seitdem nur darüber gesehen (da ist nur eine deutsche Synchro drauf). Würde mich wirklich sehr interessieren, weil da anscheinend etwas total an mir vorbeigegangen ist.
    • Bond, James Bond
      Bei Es war einmal in Amerika verhält es sich bei mir anders, aber aus paar Gründen:Als ich den Film in den 90ern sah, sagte mir Joachim Kerzel einfach auf De Niro nicht zu. Ich weiß, dass der De Niro auch in Angel Heart und The Untouchables sprach, aber da war er nicht der Hauptdarsteller. Da stört es mich weniger.Dazu kannte ich ja Filme wie Taxi Driver, Goodfellas und Casino. Christian Brückner ist für mich einfach De Niro.Weiterer Punkt halt, dass ich damals Es war einmal in Amerika noch nicht so zu würdigen wusste. Goodfellas war für mein Alter einfach flotter. Als ich dann Es war einmal in Amerika richtig schätzen lernte, war wirklich nur noch die neue Synchro im Umlauf.Aber hast Recht, die sollen doch endlich einfach mal beide Synchros draufpressen. Natürlich würde ich mir JETZT auch mal wieder die Kinosynchro anschauen (auch wenn ich mit Kerzel auf De Niro nicht ganz so warm werde).
    • Bond, James Bond
      Ich habe THE MANDALORIAN nun zwei mal gesehen. Einmal halt üblich mit einer Folge pro Woche und dann mit einem Kumpel alle acht Folgen an einem Abend. Schafft man, sind ja um den Dreh nur 300 Minuten :-)
    • Bond, James Bond
      Was? Gibt es da auch eine neue Synchro?
    • Larry Lapinsky
      Generell dort kein FSK 16? Keine Ahnung - ich abonnier sowas nicht ... Bisher ... Sollte ab August/September Worst Case Szenario eintreten (2. Welle, totaler Stillstand), mache ich ne Probewoche mit Mandalorian ...
    • Klaus S aus S
      Jeder der auch nur ansatzweise etwas mit Abenteuer und Action anfangen kann hat die Filme schon 2 Dutzend mal gesehen 🙄Zum Thema Synchro und das die Arbeit der teilweise bereits verblichenen Sprechengrößen mit Füßen getreten wird wurde bereits auzsgiebig erwähnt in den vorigen Kommentaren.Ich würde es abfeiern wenn mal einer der Streaminganbieter die Young Indiana Jones Reihe aus dem Archiv kramen lässt, aber bitte mit der original Synchro 😝
    • Bond, James Bond
      Also Der Tempel des Todes käme ja schon mal nicht in Frage, weil der FSK 16 ist. Und auch Jäger des verlorenen Schatzes hat noch den FSK 16 Siegel, obwohl der, anders als Tempel des Todes, seit Jahren in der Prime-Time ungekürzt gezeigt wird.Macht also wenig Sinn, Indy in das Disney + Programm zu nehmen, wenn die Hälfte der Filme, dann noch die ersten beiden, halt nicht ins FSK Schema passen.Wobei ich zu beiden Filmen auch differenzierte Angaben gelesen habe. Angeblich sei Tempel des Todes seit 2016 FSK 12, komisch, dass der eben in der Prime Time dennoch nicht ungekürzt davon kommt...oder nun etwa doch?
    • Bond, James Bond
      Filmstarts Team, das bringt auch nichts in einer laufenden Diskussion, wenn ihr Kommentare erst freischalten müsst...dass dann 12 Stunden später. SINN?
    • Bond, James Bond
      Ne, noch schrecklicher ist, dass der grandiose G.G. Hoffmann nicht auf Murray Hamilton und der ebenso tolle Michael Chevalier auf Robert Shaw zu hören sind. Es gibt Sprecher, die kann man NICHT ersetzen.Bedauerlicherweise war aber der König der Synchronsprecher G.G. Hoffmann einige male betroffen:1) Der Pate: Kinosynchro spricht er Al Lettieri. In der neuen Synchro geht alles ohne Hoffmanns Stimme flöten2) Flammendes Inferno: Paul Newman, da Hoffmann ja bis zum eigenen Tod sein Stammsprecher war3) Der weiße Hai: halt Hamilton (der Bürgermeister)
    • Larry Lapinsky
      Bei Unheimliche Begegnung merk ich's Gott sei Dank nicht, weil ich den früher nicht soo oft gesehen habe wie Indy oder Star Wars. Bei Amerika wollte ich insbesondere den langen Cut mal wieder sichten. Dann graut mir schon davor ...
    • FilmFan
      „Jäger des verlorenen Schatzes“ ist ein absolutes Must-See für jeden, der auch nur ansatzweise etwas mit Abenteuer und Action anfangen kann.Nein und Ja.
    • Larry Lapinsky
      Interessant! Zumal das ja ein wirklich selten gezeigter Film ist ... Danke für den Tipp! Werd gleich abonnieren!P.S.: Aber mal Scherz beiseite - ich dachte, Disney(+) hätte jetzt auch das Monopol auf Indy?
    • Marki Mork
      Ist der besser als SKULL: THE MASK? ^^
    • Martin Betzwieser
      Bei den aufgeführten Filmen gibt es ja wenigstens Heimkinoversionen mit der Original-Kino-Synchronisation. Bei Spielberg´s UNHEIMLICHE BEGEGNUNG DER DRITTEN ART gibt es in allen Versionen nur die neue Synchronisation und die ist nicht auszuhalten. Bei ES WAR EINMAL IN AMERIKA gibt es auch ausschließlich Versionen mit der neuen Synchronisation; es passt einfach gar nichts. Da schaue ich lieber eine alte VHS-Kassette mit schlechterer Bildqualität.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top