Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Der Herr der Ringe"- und "Alien"-Star Ian Holm ist tot
    Von Daniel Fabian — 19.06.2020 um 14:35
    facebook Tweet

    Science-Fiction-Fans wird er auf ewig als Ash aus „Alien“ in Erinnerung bleiben, die Herzen der Fantasy-Fans eroberte er als Bilbo Beutlin in „Der Herr der Ringe“: Schauspieler Ian Holm ist am 19. Juni 2020 im Alter von 88 Jahren gestorben.

    Warner Bros.

    Wie der Agent von Ian Holm heute mit der Öffentlichkeit teilte, verstarb die britische Schauspielikone am 19. Juni 2020 im Alter von 88 Jahren. In einem Statement gegenüber dem Guardian heißt es:

    „In tiefer Trauer [verkünde ich], dass Sir Ian Holm heute morgen im Alter von 88 Jahren gestorben ist. Er starb friedlich im Krankenhaus im Kreis seiner Familie und Pfleger.“

    Das war Ian Holm

    Geboren am 12. September 1931 in Essex, England, begann Ian Holm seine Karriere auf der Bühne im Alter von 18 Jahren – mit einem Studium an der Royal Academy of Dramatic Arts in London. Was mit kleinen Nebenrollen am Theater begann, führte schon bald Rollen in einer Reihe von Shakespeare-Stücken wie „Romeo“, „Heinrich V.“ oder „Troilus“.

    In Großbritannien war er durch seine Zeit am Broadway längst ein großer Star als er Ende der 70er Jahre schließlich auch die Lichtspielhäuser im Sturm eroberte – mit einem legendären Auftritt als Androide Ash in Ridley Scotts Science-Fiction-Klassiker „Alien“ (1979). Drei Jahre später folgte dann auch schon seine erste und einzige Oscar-Nominierung als bester Nebendarsteller in Hugh Hudsons Sportfilm „Die Stunde des Siegers“.

    Sci-Fi-Fans bekamen Holm im Laufe seiner Karriere später noch in einigen weiteren Genre-Filmen zu sehen, die heute ebenfalls als große Kultfilme der 80er und 90er bekannt sind – etwa „Time Bandits“ und „Brazil“ von Terry Gilliam sowie Luc Bessons „Das fünfte Element“.

    Holm spielte Napoleon, Himmler und Göbbels, drehte mit Roland Emmerich („The Day After Tomorrow“) und Martin Scorsese („Aviator“) – und nahm sein Publikum als Bilbo Beutlin in Peter Jacksons „Der Herr der Ringe“ mit auf eines der größten und beliebtesten Abenteuer der Filmgeschichte. Nachdem er in einem „Herr der Ringe“-Hörspiel von 1981 bereits die Rolle des Frodo Beutlins sprach, war er nach der Jahrtausendwende in insgesamt vier Mittelerde-Filmen zu sehen.

    Mit der Fantasy-Saga zog er sich schließlich auch aus dem Schauspielgeschäft zurück. „Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere“ (2014) war Ian Holms letzter Film.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • isom
      Das Silmarillion hab ich zwar nicht so ausführlich erkundet wie HdR, aber vom Stoff her finde ich es mittlerweile fast interessanter, einen Kampf Tulkas gegen Melkor würde ich gern auf der Leinwand sehen.
    • Evil Cyano
      Eine sehr schöne Vorstellung Gandalf.Bei der Szene bekomme ich immer Gänsehaut.Die schauspielerische Leistung von Ian Holm besonders in Die Gefährten ist mir sehr im Gedächtnis geblieben .
    • HalJordan
      Und wieder hat die Welt einen sehr wandlungsfähigen und sympathischen Schauspieler verloren. :-( Egal ob in Alien, From Hell oder der Herr der Ringe-Saga, Holm hat stets abgeliefert. R. I. P.
    • Jan Reuter
      Neben all den hier schon erwähnten Rollen, fand ich ihn auch in Zach Braffs Regiedebut Garden State (2004) großartig als mürrischer, aber herzenswarmer Vater der Hauptfigur.
    • Rockatansky
      Oh Mann! Der einhundertelfzichste ist es leider nicht geworden, aber 88 musst man auch erst mal werden! Und wenn man hier die Kommentare liest, hat Er diese ja ganz und garnicht vergeudet! Namàrië...
    • Luthien's Ent
      ;-)
    • Ortrun
      Vielen Dank. Das nehme ich dann auch gerne für Dich in Anspruch (oder Herzensbruder).
    • Luthien's Ent
      Ab heute nenne ich Dich Herzensschwester :-)
    • Ortrun
      Da ich das Silmarillion fast noch lieber mag, als den Herrn der Ringe, ist das kein Kunst :-)
    • F. Bates
      Science-Fiction-Fans wird er auf ewig als Ash aus „Alien“ in Erinnerung bleibenLänger als ewig. So viel ist sicher.
    • Luthien's Ent
      Eine der wenigen, die meinen Namen sofort richtig deutet :-) Wie schön!
    • Ortrun
      Und danke Dir für Galadriels Abschiedslied; auch sehr passend und besonders schön in Qenya, (wie man es bei dem Namen Luthien's Ent fast erwarten kann).Auch wenn der Anlass leider ein trauriger ist.
    • Luthien's Ent
      „Während sie [die Ringgefährten] noch schauten, floss der Silberlauf hinaus in die Strömungen des Großen Stromes, und ihre Boote drehten sich und begannen nach Süden zu eilen. Bald war die weiße Gestalt der Herrin [Galadriel] klein und fern. Sie schimmerte wie ein Glasfenster auf einem fernen Berg in der untergehenden Sonne oder wie ein See, von einem Berg aus gesehen; ein in den Schoß des Landes gefallener Kristall. Dann schien es Frodo, als habe sie ihre Arme zu einem letzten Abschiedsgruß erhoben, und fern, doch ganz deutlich trug der Wind den Klang ihrer Stimme herüber, als sie sang. Doch jetzt sang sie in der alten Sprache der Elben jenseits der See, und er verstand die Worte nicht: Schön war die Musik, aber sie tröstete ihn nicht.Indes blieben sie, wie es Art von Elbenworten ist, in seinem Gedächtnis haften, und viel später deutete er sie, so gut er konnte. Die Sprache war die der Elbenlieder, und sie berichtete von Dingen, die in Mittelerde wenig bekannt waren.“
    • isom
      Ahh,schön.
    • Luthien's Ent
      Quenya :-) Galadriels Abschiedslied.
    • isom
      Sindarin ?
    • isom
      Ein super Hobbit, ein gewaltiger Napoleon, ein unheimlicher Jack the Ripper, ein Spitzen-Android, und und und... R.I.P Sir
    • greekfreak
      Enden? Nein, hier endet die Reise nicht. Der Tod ist nur ein weiterer Weg, den wir alle gehen müssen. Der graue Regenvorhang dieser Welt zieht sich zurück und verwandelt sich in silbernes Glas. Und dann siehst du es. Weiße Strände, und dahinter ein fernes grünes Land unter einer rasch aufgehenden Sonne.R.I.P Sir Ian Holm
    • Luthien's Ent
      Sehr schön, Ortrun, und sehr passend, danke Dir.
    • Luthien's Ent
      Schöner Nachruf, danke, Daniel Fabian. Ruhe in Frieden, alter Freund! Namarie.Ai! laurië lantar lassi súrinen,yéni únótimë ve rámar aldaron!Yéni ve lintë yuldar avániermi oromardi lisse-miruvórevaAndúnë pella, Vardo tellumarnu luini yassen tintilar i eleniómaryo airetári-lírinen.Sí man i yulma nin enquantuva?An sí Tintallë Varda Oiolossëove fanyar máryat Elentári ortanë,ar ilyë tier undulávë lumbulë;ar sindanóriello caita morniëi falmalinnar imbë met, ar hísiëuntúpa Calaciryo míri oialë.Sí vanwa ná, Rómello vanwa, Valimar!Namárië! Nai hiruvalyë Valimar.Nai elyë hiruva. Namárië!
    Kommentare anzeigen
    Back to Top