Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Trotz Corona: Robert Rodriguez dreht Hitchcock-Thriller mit Ex-Batman Ben Affleck
    Von Björn Becher — 26.06.2020 um 15:55
    facebook Tweet

    Eigentlich sollten im April 2020 die Dreharbeiten zu „Hypnotic“ von Robert Rodriguez mit Ben Affleck beginnen. Doch Corona machte dem einen Strich durch die Rechnung. Nun will der Filmemacher trotzdem bald loslegen.

    Warner Bros.

    Seit 2018 plant „From Dusk Till Dawn“- und „Alita: Battle Angel“-Regisseur Robert Rodriguez den Thriller „Hypnotic“, den er gemeinsam mit „Godzilla“-Autor Max Borenstein entwickelte.

    Ex-Batman-Star Ben Affleck spielt einen Detektiv, der einen Vermisstenfall untersucht. Laut Rodriguez hat der Film „viel Action, zahlreiche Twists und man wisse nie, was echt ist“. Es sei ein „moderner Hitchcock-artiger Film“.

    „Hypnotic“ sollte eigentlich ab April in Los Angeles entstehen, doch wie nahezu alle Filmproduktionen zu jener Zeit, machte Corona dem einen Strich durch die Rechnung. Nun will Rodriguez trotzdem in Kürze loslegen, allerdings nicht mehr in Hollywood, sondern in seinem Heimstudio in Austin, Texas. Dies bestätigte der Filmemacher dem Austin Chronicle.

    Ab 23. Juli im Kino: Ben Affleck im Sport-Drama "Out Of Play"

    Dabei ficht den Filmemacher offenbar nicht an, dass aktuell in Texas und auch gerade in Austin die Zahl der gemeldeten neuen Corona-Fälle auf ein Rekordhoch seit Beginn der Pandemie angestiegen ist. In rund einem Monat, ab dem 27. Juli 2020, will er trotzdem drehen – in der Abgeschiedenheit des eigenen Studiokomplexes und mit strengen Sicherheitsauflagen.

    Auf dem Projekt liegt deswegen auch eine besondere Aufmerksamkeit, weil es eine der ersten größeren US-Produktionen sein wird, die vor Ort unter diesen neuen Sicherheitsauflagen (die von einer Kommission mit Interessenvertretern zahlreicher Berufsgruppen erarbeitet wurde) entstehen wird. „Hypnotic“ ist also auch ein Testlauf.

    Aktuell laufen Dreharbeiten fast nur außerhalb der USA wieder an (in Berlin trudeln aktuell zum Beispiel die „Matrix 4“-Stars ein), wenige Ausnahmen wie ein neues Projekt von Michael Bay entstehen eher unter besonderen Umständen:

    Story und Stars für Michael Bays Corona-Thriller: Demi Moore und mehr

    Hinter dem Rodriguez-Projekt steckt übrigens ein Studio, das vor Testläufen in der Corona-Zeit nicht zurück zu schrecken scheint: Solstice Studios ist noch eine ganz junge Produktionsfirma, die sich auf die Fahnen geschrieben hat, wieder Genre-Produktionen fürs Kino herauszubringen, die keine ausufernden Blockbuster-Budgets brauchen, aber auch keine kleinen Indie-Produktionen sind.

    Und nun kommt der erste Film dieses Studios, das mit Budgets zwischen 20 und 80 Millionen Dollar je Projekt arbeiten will, in die Lichtspielhäuser: „Unhinged – Außer Kontrolle“ mit Russell Crowe startet am 10. Juli 2020 in den USA und am 16. Juli 2020 in Deutschland und wird damit beworben, der erste Hollywood-Film zu sein, der nach der monatelangen corona-bedingten Kinoschließung auch wirklich neu anläuft.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • HalJordan
      Sehr interessante Kombination. Das klingt äußerst vielversprechend.Übrigens finde ich es schade, dass The Way Back (Out of Play) Corona-bedingt nicht im Kino meines Vertrauens lief bzw. läuft.....
    • stahlgewitter
      Als ich Affleck damals in Armageddon und Pearl Harbor gesehen hatte, hätte ich niemals gedacht, dass er mal einer meiner Lieblings Schauspieler wird. 😀
    • WhiteNightFalcon
      Ambitioniertes kleines Studio. Da wünscht man sich doch, dass sich das auszahlt.
    • Rockatansky
      Rodriguez, Hitchcock, Affleck? Gibt Kombinationen die mir deutlich weniger zusagen...
    • Sentenza93
      Ich mag Affleck zwar lieber hinter der Kamera, aber ich lasse mich trotzdem mal überraschen. ☺️
    Kommentare anzeigen
    Back to Top