Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Michael Bay ist raus: "Turtles"-Reboot von Seth Rogen kommt
    Von Markus Trutt — 30.06.2020 um 20:05
    facebook Tweet

    Nach den beiden jüngsten hinter den Erwartungen zurückgebliebenen „Teenage Mutant Ninja Turtles“-Kinofilmen wird den Kult-Schildkröten auf der großen Leinwand bald neues Leben eingehaucht – mit einem von Seth Rogen produzierten Animations-Abenteuer.

    Paramount Pictures

    Im Kino wurde das 1984 als Comic gestartete „Turtles“-Franchise zuletzt 2014 und 2016 mit den von Michael Bay produzierten Action-Spektakeln „Teenage Mutant Ninja Turtles“ und „Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Out Of The Shadows“ ausgebaut. Da die Filme allerdings auf verhaltenes Echo stießen und gerade Teil 2 auch hinter den finanziellen Erwartungen zurückblieb, wurde 2018 schließlich ein Reboot angekündigt – erneut mit Bay als Produzent.

    Doch nachdem aus dem damals in Aussicht gestellten Dreh im Jahr 2019 schon nichts geworden ist, scheint das Projekt jetzt endgültig auf Eis zu liegen. Wie die Ankündigung eines brandneuen „Turtles“-Kinoprojekts nahelegt, haben sich die Pläne für die Kino-Zukunft der Reihe nämlich geändert:

    Statt eines Live-Action-Neustarts soll nun ein computeranimierter „Teenage Mutant Ninja Turtles“-Reboot auf die großen Leinwände kommen. Das berichten die US-Branchenmagazine übereinstimmend.

    Seth Rogen statt Michael Bay als Produzent

    Für das neue animierte „Teenage Mutant Ninja Turtles“-Abenteuer wird ein komplett anderes Team zuständig sein als für den vormals geplanten Realfilm-Reboot. Die für den Film hauptverantwortlichen Nickelodeon Animation Studios und das für den globalen Verleih zuständige Studio Paramount tun sich so nicht mit Michael Bays Produktionsfirma Platinum Dunes, sondern mit Point Grey Pictures zusammen.

    Hinter dem Unternehmen steht das eingespielte Comedy-Duo Seth Rogen und Evan Goldberg („Bad Neighbors“, „Sausage Party“, „The Boys“), deren Beitrag zum franchise-bekannten Mix aus Humor und Action aus dem Kino-Abenteuer eine „Next-Level-Neuerfindung der Marke“ machen soll, wie es in einem offiziellen Statement heißt.

    Mit „Bad Neighbors“-Autor Brendan O’Brien steuert zudem ein alter Bekannter der beiden das Drehbuch zum neuen „Teenage Mutant Ninja Turtles“ bei. Die Inszenierung übernimmt derweil „Willkommen in Gravity Falls“- und „Disenchantment“-Episodenautor Jeff Rowe, der zuletzt auch Co-Regisseur beim kommenden Sony-Animationsfilm „Connected - Familie verbindet“ (Kinostart: 22. Oktober 2020) war.

    Für Nickelodeon wird es der erste computeranimierte Kinofilm.

    Der "Turtles"-Netflix-Film kommt weiterhin

    Seth Rogens „Turtles“-Projekt ist aber nicht das einzige Projekt rund um die vier mutierten und in Kampfkunst geschulten Schildkröten Raphael, Michelangelo, Donatello und Leonardo, das uns demnächst erwartet. Im Gegensatz zu einem neuen Live-Action-Abenteuer soll ein ebenfalls schon vor einer Weile angekündigter, exklusiv für Netflix produzierter „Turtles“-Film nach wie vor kommen.

    Auch dieser wird animiert sein, allerdings auf der 2018 gestarteten Serie „Der Aufstieg der Teenage Mutant Ninja Turtles“ basieren und sich so auch an deren stark modernisiertem 2D-Look orientieren. Beides sind übrigens nicht die ersten Animationsfilme aus dem „Turtles“-Universum, gab es 2007 doch schon „TMNT“ und erst vergangenes Jahr mit „Batman vs. Teenage Mutant Ninja Turtles“ ein ganz besonderes Crossover.

    Wer derweil etwas in der „Turtles“-Historie graben will, hat dazu ganz leicht bei Amazon Prime Video* Gelegenheit dazu. Dort sind seit Kurzem nämlich die drei kultigen Kinoabenteuer der heldenhaften Kriechtiere aus den 90er Jahren beim Prime-Abo inklusive.

    "Memetic": Seth Rogen verfilmt superdüsteres Horror-Comic über ein Killer-Meme

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • isom
      Eben weil die da noch wie Turtles aussahen.
    • ObiWann
      Ja ich auch, und den Animations-Stil fand ich wirklich gut .
    • isom
      Trotz der vielen Änderungen gegenüber der Vorlage mochte ich The Boys.
    • isom
      Tut ja eigentlich nichts zur Sache, aber davon hätte ich gern noch Sequels gesehen.
    • ObiWann
      Ne wusste ich nicht ,aber danke für die Info man lernt ja nie aus .
    • ObiWann
      Net Uffresche über so Babbelateure ,ich babbel alse mal gern so wie dahaam😁
    • Bond, James Bond
      Wir können auch Einheitsbrei raushauen: die Neuauflagen von Biene Maja und co.
    • isom
      Das innere Kind stirbt niemals.
    • isom
      TMNT , der Animationsfilm, der letzte vor den Bayfilmen, der im Kino lief.
    • isom
      Schock !
    • Klaus S aus S
      Welcher 2007 er Film?
    • Saints ofchaos Deluxe
      Von Lautschrift und Dialekt hast du Klugscheisserle aber bestimmt schon mal gehört, oder ?Übrigens fehlt bei dem Zitat ein Komma- ich helf doch gerne!
    • Puck the Fool
      Auf nen Film im Stil der neuen Serie kann ich echt verzichten. Die CGI Vorgänger Serie von 2012 war Story technisch besser ausgearbeitet als dieser mutierter Bruce Lee Splinter Verschnitt. Die Filme von Bay waren auch nicht wirklich gut, Transformers hingegen war ja recht unterhaltsam ( mal abgesehen von LaBeof der ging mir durchweg auf die E...). Aber bei Turtles benehmen und reden Leonardo & Co. wie ein paar Möchtegern Rapper aus dem Ghetto und der Ganze Ninja Mythos wird auf ein Buch gekürzt aus dem Splinter alles Lernen soll. Seth Rogan is nen Fanboy, denke mal der geht mit dem nötigen Fingerspitzengefühl für die Originale an das Projekt ran. Mal abwarten.
    • RockYourThoughts
      Erst neulich den 90er Streifen gesehen xD@Filmstarts: Jetzt muss ich schon zwei Meldungen (keine News verpassen, Umfrage)wegklicken, damit ich auf einen Beitrag komme? Einfach nervig!
    • WhiteNightFalcon
      Mit anderen Worten eine Teenie-/Kindheitserinnerung, wie sie jeder von uns mit irgendwas verbindet.
    • Simon Missbach
      Na mal schauen. Für mich existieren die Turtles nur in der alten Trickfilmserie - immer noch eine der besten dieser Art - und bei Schlefaz-Abenden geb ich mir auch gern die alten Kinofilme. Danach... nun ja. Bin ich wohl zu alt um daran Gefallen zu finden.
    • Simon Missbach
      Die Zeichentrickserie aus den 80er/90ern gehört für mich zum besten was es in diesem Bereich gibt... bis heute. Die zeichnerische Qualität, die kultigen Typen, die alles andere als unfehlbaren Helden (mal ein erfrischender Kontrast zu z.B. He-Man) und nicht zuletzt der deutsche Intro-Song von Frank Zander: ich fand und finde das alles grandios.Bin damals sogar in Turtles-Hoodie rumgerannt und die (gut modelierten) Actionfiguren durften natürlich auch nicht fehlen. Alles was danach war Grütze, aber diese Serie mit allem Drumrum feier ich heute noch.
    • Simon Missbach
      Ach das ist mit Deutsche Sprache schwere Sprache gemeint. Verstehe.
    • Saints ofchaos Deluxe
      Wassen Zerkus Kerle naaa. Die Turtels neu zu erfinden? Horsch emal Bubsche, da mussde nix neu erfinde des war wies früher war gut, vielleicht komme die Dollbohrer aus Hollywood aach mal uff die Idee.Un des Quadrat Kopf Anime Gelumps von dene Babbsäck braacht kaaner....
    • FilmFan
      Mir auch.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top