Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Michael Bay ist raus: "Turtles"-Reboot von Seth Rogen kommt
    Von Markus Trutt — 30.06.2020 um 20:05
    facebook Tweet

    Nach den beiden jüngsten hinter den Erwartungen zurückgebliebenen „Teenage Mutant Ninja Turtles“-Kinofilmen wird den Kult-Schildkröten auf der großen Leinwand bald neues Leben eingehaucht – mit einem von Seth Rogen produzierten Animations-Abenteuer.

    Paramount Pictures

    Im Kino wurde das 1984 als Comic gestartete „Turtles“-Franchise zuletzt 2014 und 2016 mit den von Michael Bay produzierten Action-Spektakeln „Teenage Mutant Ninja Turtles“ und „Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Out Of The Shadows“ ausgebaut. Da die Filme allerdings auf verhaltenes Echo stießen und gerade Teil 2 auch hinter den finanziellen Erwartungen zurückblieb, wurde 2018 schließlich ein Reboot angekündigt – erneut mit Bay als Produzent.

    Doch nachdem aus dem damals in Aussicht gestellten Dreh im Jahr 2019 schon nichts geworden ist, scheint das Projekt jetzt endgültig auf Eis zu liegen. Wie die Ankündigung eines brandneuen „Turtles“-Kinoprojekts nahelegt, haben sich die Pläne für die Kino-Zukunft der Reihe nämlich geändert:

    Statt eines Live-Action-Neustarts soll nun ein computeranimierter „Teenage Mutant Ninja Turtles“-Reboot auf die großen Leinwände kommen. Das berichten die US-Branchenmagazine übereinstimmend.

    Seth Rogen statt Michael Bay als Produzent

    Für das neue animierte „Teenage Mutant Ninja Turtles“-Abenteuer wird ein komplett anderes Team zuständig sein als für den vormals geplanten Realfilm-Reboot. Die für den Film hauptverantwortlichen Nickelodeon Animation Studios und das für den globalen Verleih zuständige Studio Paramount tun sich so nicht mit Michael Bays Produktionsfirma Platinum Dunes, sondern mit Point Grey Pictures zusammen.

    Hinter dem Unternehmen steht das eingespielte Comedy-Duo Seth Rogen und Evan Goldberg („Bad Neighbors“, „Sausage Party“, „The Boys“), deren Beitrag zum franchise-bekannten Mix aus Humor und Action aus dem Kino-Abenteuer eine „Next-Level-Neuerfindung der Marke“ machen soll, wie es in einem offiziellen Statement heißt.

    Mit „Bad Neighbors“-Autor Brendan O’Brien steuert zudem ein alter Bekannter der beiden das Drehbuch zum neuen „Teenage Mutant Ninja Turtles“ bei. Die Inszenierung übernimmt derweil „Willkommen in Gravity Falls“- und „Disenchantment“-Episodenautor Jeff Rowe, der zuletzt auch Co-Regisseur beim kommenden Sony-Animationsfilm „Connected - Familie verbindet“ (Kinostart: 22. Oktober 2020) war.

    Für Nickelodeon wird es der erste computeranimierte Kinofilm.

    Der "Turtles"-Netflix-Film kommt weiterhin

    Seth Rogens „Turtles“-Projekt ist aber nicht das einzige Projekt rund um die vier mutierten und in Kampfkunst geschulten Schildkröten Raphael, Michelangelo, Donatello und Leonardo, das uns demnächst erwartet. Im Gegensatz zu einem neuen Live-Action-Abenteuer soll ein ebenfalls schon vor einer Weile angekündigter, exklusiv für Netflix produzierter „Turtles“-Film nach wie vor kommen.

    Auch dieser wird animiert sein, allerdings auf der 2018 gestarteten Serie „Der Aufstieg der Teenage Mutant Ninja Turtles“ basieren und sich so auch an deren stark modernisiertem 2D-Look orientieren. Beides sind übrigens nicht die ersten Animationsfilme aus dem „Turtles“-Universum, gab es 2007 doch schon „TMNT“ und erst vergangenes Jahr mit „Batman vs. Teenage Mutant Ninja Turtles“ ein ganz besonderes Crossover.

    Wer derweil etwas in der „Turtles“-Historie graben will, hat dazu ganz leicht bei Amazon Prime Video* Gelegenheit dazu. Dort sind seit Kurzem nämlich die drei kultigen Kinoabenteuer der heldenhaften Kriechtiere aus den 90er Jahren beim Prime-Abo inklusive.

    "Memetic": Seth Rogen verfilmt superdüsteres Horror-Comic über ein Killer-Meme

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top