Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    In "Thor 4" oder "Star Wars"? Jeff Goldblum deutet geheime Rolle an
    Von Markus Trutt — 02.09.2020 um 14:45
    facebook Tweet

    Nach ihrem Erfolg mit „Thor 3“ könnten Taika Waititi und Jeff Goldblum bald wieder gemeinsame Sache machen. Kehrt Goldblum also als Marvel-Schurke Grandmaster zurück, ist er bei Waititis „Star Wars“-Film dabei – oder wird er gar (erneut) zum Vampir?

    Marvel Studios 2017

    Bei ihrer gemeinsamen Arbeit an „Thor 3: Tag der Entscheidung“ haben sich Kult-Star Jeff Goldblum und Regisseur Taika Waititi kennen und schätzen gelernt. Die beiden exzentrischen Filmschaffenden haben seitdem wiederholt ihre gegenseitige Bewunderung ausgesprochen. Kein Wunder also, dass sie erneut zusammenarbeiten wollen.

    Darauf deutet nun auch ein neues Interview mit dem „Jurassic Park“-Star hin. Gegenüber der Website Insider wich Goldblum zwar der Frage ein wenig aus, ob er gerne in der „Star Wars“-Serie „The Mandalorian“ auftreten würde (an der Waititi mitarbeitet), erklärte aber stattdessen, dass er und Waititi vielleicht bald wieder gemeinsame Sache machen könnten:

    „Wir haben über etwas Anderes gesprochen, das im Moment noch geheim bleiben muss, aber ich würde alles mit ihm machen“, so Goldblum.

    Das klingt zwar noch sehr vage und alles andere als unter Dach und Fach, dennoch scheint es tatsächlich Gespräche über eine erneute Kollaboration zu geben, was angesichts der spannenden Projekte, die Oscarpreisträger Waititi (für das Drehbuch von „Jojo Rabbit“) aktuell in der Pipeline hat, zu Spekulationen über verschiedene Szenarien einlädt...

    1. Jeff Goldblum in "Thor 4: Love And Thunder"

    Am naheliegendsten erscheint für uns eigentlich, dass Jeff Goldblum nach seinem MCU-Einstand in „Thor 3“ in Waititis Fortsetzung „Thor 4: Love And Thunder“ (Kinostart aktuell für den 10. Februar 2022 geplant) als Grandmaster, der verschrobene Herrscher des Müllplaneten Sakaar, zurückkehrt. Für den bei vielen Fans beliebten Bösewicht sah es am Ende des Vorgängers zwar nicht so rosig aus, überlebt hat er allerdings.

    Tatsächlich machten zwischenzeitlich sogar schon Meldungen die Runde, dass Goldblum sein Comeback bereits bestätigt hat. Wie sich herausstellte, kam die Ankündigung aber nicht von Goldblum selbst, sondern von einem Fake-Twitter-Account – was aber nicht bedeuten muss, dass die Information nicht stimmt.

    In jedem Fall nimmt Goldblum seine Grandmaster-Rolle übrigens als Sprecher in der kommenden Marvel-Animationsserie „What If...?“ wieder auf – bei der auch Taika Waititi einmal mehr als Steinwesen Korg mit von der Partie ist.

    2. Jeff Goldblum in "Star Wars"

    Im Mai 2020 hat Lucasfilm offiziell verkündet, dass Taika Waititi zusammen mit „1917“-Autorin Krysty Wilson-Cairns an einem neuen „Star Wars“-Film arbeitet – und in einer weit, weit entfernten Galaxis ließe sich sicher auch eine für Goldblum maßgeschneiderte Rolle finden, über die aktuell noch nicht geredet werden darf.

    Der Film, über den bisher keine weiteren Details bekannt sind, befindet sich ohnehin noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium und soll frühestens 2023 erscheinen.

    3. Jeff Goldblum im "Flash Gordon"-Remake

    Neben seiner Arbeit für Marvel und „Star Wars“ werkelt Taika Waititi derzeit auch am Drehbuch zu einer Neuauflage des kultigen Sci-Fi-Abenteuers „Flash Gordon“ – und auch in dieses Universum würde Jeff Goldblum zweifellos hineinpassen.

    Da es sich bei dem Remake aber um einen Animationsfilm handeln wird, wäre es nur eine Sprecherrolle. Doch dafür hätte Goldblum dank „What If...?“ zumindest auch ganz frische Erfahrungen gesammelt.

    4. Jeff Goldblum in der "Time Bandits"-Serie

    Ein weiteres Remake, bei dem Waititi seine Finger im Spiel hat, ist eine Serien-Neuauflage von Terry Gilliams Zeitreise-Abenteuer „Time Bandits“.

    Auch wenn es zuletzt sehr ruhig um das Vorhaben geworden ist und bei Waititi wahrscheinlich die anderen Projekte höhere Priorität haben, ist nicht ausgeschlossen, dass Goldblum auch hier vorbeischauen könnte.

    5. Jeff Goldblum als Dracula in "What We Do In The Shadows"

    Am besten gefällt uns aber die Möglichkeit eines Auftritts von Jeff Goldblum in der auf Taika Waititis und Jemaine Clements Vampir-Komödie „5 Zimmer, Küche, Sarg“ basierenden Mockumentary-Serie „What We Do In The Shadows“, an der Waititi selbst auch als Autor, Regisseur und Produzent beteiligt ist. Diese bescherte uns schon in der Vergangenheit köstliche Gastauftritt von allerlei Stars, die bereits zuvor Blutsauger verkörpert haben (u.a. von Wesley Snipes und Tilda Swinton).

    Eine perfekte Rolle hätten wir für Goldblum in der Serie nämlich schon im Kopf – und zwar niemand Geringeren als den Vampir-Fürsten Dracula selbst. Den spielte Goldblum schon herrlich bescheuert im vergessenen „Gänsehaut“-Videospiel „Escape from Horrorland“ aus dem Jahr 1996:

    6. Jeff Goldblum in ... etwas völlig Anderem

    Möglich ist natürlich auch, dass Goldblum und Waititi etwas völlig anderes in Planung haben, das noch gar nicht enthüllt wurde. Goldblums Geheimniskrämerei deutet jedoch durchaus auf eine bereits bekannte größere Marke hin.

    Sehr wahrscheinlich ist aber zumindest, dass das Projekt – wie alle der besagten Optionen – bei Disney entstehen wird. Vielleicht sogar direkt für den Streamingdienst Disney+, auf dem ja auch schon „The Mandalorian“ und die Reality-Serie „The World According To Jeff Goldblum“ laufen und für den Goldblum daher auch im Gespräch mit Insider nur lobende Worte übrig hatte.

    Und wer weiß: Vielleicht stimmen am Ende sogar mehrere der oben aufgeführten Varianten. Abseits all der Spekulationen sind wir uns jedenfalls sicher, dass wir mit „Thor 3“ und „What If...?“ nicht die letzten gemeinsamen Projekte von Taika Waititi und Jeff Goldblum gesehen haben werden.

    "Jurassic World 3": Werden Jeff Goldblum & die anderen Original-Stars von Dinos gefressen?

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top