Mein Konto
    Zweier ohne
     Zweier ohne
    16. Oktober 2008 Im Kino / Drama, Romanze
    Regie: Jobst Oetzmann
    Drehbuch: Jobst Oetzmann, Dirk Kurbjuweit
    Besetzung: Piet Fuchs, Jacob Matschenz, Tino Mewes
    User-Wertung
    3,0 1 Wertung
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Der 17-jährige Johann (Tino Mewes) lebt bei seiner geschiedenen Mutter und besucht das Gymnasium – alles in allem führt er ein im Kontext der Zeit ganz normales Leben. Doch dann taucht ein Neuer an der Schule auf: der eigenartige Ludwig (Jacob Matschenz). Johann ist fasziniert von dem auffälligen, eigenwilligen Typen, der bei seinen übrigen Mitschülern hingegen schnell verpönt ist. Die beiden freunden sich an und fahren nach kurzer Zeit gemeinsam Zweier ohne, ein längliches Ruderboot ohne Steuermann. Jeder der beiden Fahrer hat nur ein Ruder und rudert auf seiner Seite des Rennboots; es ist also unabdingbar, dass Moment und Stärke der Bewegungen beider exakt aufeinander abgestimmt sind. Beide Fahrer müssen wie aus einem Guss agieren, der eine muss Unregelmäßigkeiten des anderen ausbalancieren und genau wissen, wie sein Partner funktioniert. Mit viel Training werden Johann und Ludwig schnell zu Gewinnern, in sicherer Regelmäßigkeit können sie bei Rennen den ersten Platz belegen. Ihre Freundschaft intensiviert sich parallel immer mehr; vor allem Ludwig ist von dem Wunsch besessen, dass er und Jakob sich absolut gleich werden: Sie sollen gleich aussehen, gleich handeln und in letzter Konsequenz sogar gleich denken – Zwillinge werden, wie ihre beiden Rivalen bei den Bootsrennen. Daher schlafen sie mit demselben Mädchen, rasieren sich eine Glatze und tragen dieselben Klamotten. Doch allzu bald müssen die beiden erfahren, dass diese absolute Angleichung mehr negative, als positive Wirkungen hat.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Zweier ohne
    Von Christian Horn
    Mit „Die Einsamkeit der Krokodile“, einer Verfilmung der gleichnamigen Novelle des leitenden „Spiegel“-Redakteurs Dirk Kurbjuweit, konnte Jobst Christian Oetzmann vor acht Jahren Kritik und Publikum überzeugen. Seitdem hat er keinen Kinofilm mehr realisiert, sondern fürs Fernsehen gearbeitet und unter anderem fünf Folgen der „Tatort“-Reihe inszeniert. Sein neuer Kinofilm, das Drama „Zweier ohne“, basiert ebenfalls auf einer Novelle von Kurbjuweit und erzählt von der so intensiven wie gefährlichen Freundschaft zweier Jugendlicher. Mit etwas überzogenem Willen zur metaphorisch-symbolischen Darstellung wirkt „Zweier ohne“ ein wenig gekünstelt; zudem lässt der Film keine Freistellen für eine eigenständige Reflexion des Zuschauers, alles wird in aller Überdeutlichkeit ausbuchstabiert. Der 17-jährige Johann (Tino Mewes) lebt bei seiner geschiedenen Mutter und besucht das Gymnasium – alles...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Zweier ohne Trailer DF 1:30
    Zweier ohne Trailer DF
    970 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Piet Fuchs
    Rolle: Polizist
    Jacob Matschenz
    Rolle: Ludwig
    Tino Mewes
    Rolle: Johann
    Sophie Rogall
    Rolle: Vera
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    12 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland Deutschland
    Verleiher Stardust Filmverleih GmbH
    Produktionsjahr 2008
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen -
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top