Mein Konto
    Das Lied in mir
     Das Lied in mir
    10. Februar 2011 Im Kino / 1 Std. 35 Min. / Drama
    Regie: Florian Cossen
    Drehbuch: Florian Cossen, Elena von Saucken
    Besetzung: Jessica Schwarz, Michael Gwisdek, Rafael Ferro
    User-Wertung
    3,2 15 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Maria (Jessica Schwarz) ist auf dem Weg nach Chile. In Buenos Aires glaubt die 31-jährige Schwimmerin, ein nebenbei aufgeschnapptes Kinderlied wiederzuerkennen. Warum kommen ihr Text und Melodie nur so bekannt vor, obwohl sie keinen Satz Spanisch spricht? Sie begibt sich auf die Suche nach der Lösung des Rätsels. Wie aus heiterem Himmel ist ihr Vater Anton (Michael Giwsdek) zur Stelle und klärt Maria auf: Ihre ersten drei Lebensjahre hätte sie tatsächlich in Buenos Aires verlebt, doch dann seien ihre leiblichen Eltern der Videla-Diktatur zum Opfer gefallen. Maria ist geschockt und kann Anton kaum verzeihen, dass er sie ihr ganzes Leben lang belogen hat. Der hingegen will mit der Vergangenheit abschließen und zurück in die deutsche Heimat reisen. Während Anton um die Zuneigung seines adoptierten Kindes ringt, versucht Maria, ihre Familie und darüber ihre wahre Identität zu finden...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Das Lied in mir
    Von Daniel Jacobs
    Manchmal kann ein Lied das Leben eines Menschen von Grund auf verändern, manchmal braucht es dazu nicht mehr als eine kleine Melodie, um tief im Unterbewussten sitzende Erinnerungen zu wecken, die besser nie mehr an die Oberfläche gelangen sollten. So ergeht es der Protagonistin in Florian Cossens Kinodebüt „Das Lied in mir", die beim Klang eines Kinderlieds von unbekannten Emotionen überwältigt wird, deren Ursachen sie im Anschluss nachspürt. Cossen erzählt von einer Frau zwischen den Kulturen, auf der Suche nach der Wahrheit über ihre Vergangenheit und von einem zerbrochenen Vertrauensverhältnis zwischen Tochter und Vater. Das Drama, das 2010 die Hofer Filmtage eröffnete, entdaltet sich vor dem zeithistorischen Hintergrund der argentinischen Militärdiktatur, im Zentrum steht jedoch stets das persönliche Schicksal der Charaktere.Die deutsche Schwimmerin Maria Falkenmeyer (Jessica Schwar
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Das Lied in mir Trailer DF 2:01
    Das Lied in mir Trailer DF
    39.150 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Deutscher Filmpreis: "Vincent will meer" und "Poll" räumen ab
    NEWS - Festivals & Preise
    Samstag, 9. April 2011

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Jessica Schwarz
    Rolle: Maria Falkenmayer
    Michael Gwisdek
    Rolle: Anton Falkenmayer
    Rafael Ferro
    Rolle: Alejandro
    Beatriz Spelzini
    Rolle: Estela
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Kino:
    Anonymer User
    3,5
    Veröffentlicht am 12. März 2011
    Definitiv sehenswert.
    1 User-Kritik

    Bilder

    17 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer Argentinien, Deutschland
    Verleiher Schwarz-Weiss
    Produktionsjahr 2010
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch, Spanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2010, Die besten Filme Drama, Beste Filme im Bereich Drama auf 2010.

    Back to Top