Mein Konto
    Leb wohl, meine Königin!
     Leb wohl, meine Königin!
    31. Mai 2012 Im Kino / 1 Std. 40 Min. / Historie
    Regie: Benoît Jacquot
    Drehbuch: Benoît Jacquot, Gilles Taurand
    Besetzung: Léa Seydoux, Diane Kruger, Virginie Ledoyen
    Originaltitel: Les Adieux à la reine
    Im Stream
    User-Wertung
    3,2 8 Wertungen
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 6 freigegeben
    Juli 1789 in Versailles. Der Hof von König Ludwig XVI ist erfüllt von Unruhe, denn das Volk rebelliert und eine Revolution steht vor der Tür. Im königlichen Schloss machen sich Fluchtgedanken unter den Adligen und Angestellten breit. Unter den Bediensteten von Marie Antoinette (Diane Kruger) ist auch Sidonie Laborde (Léa Seydoux), welche sich als Vorleserin nur noch in ihrer Nähe aufhält. Gespannten Blickes erlebt sie aus nächster Nähe die Anfangsstunden der Französischen Revolution. Die Königin belastet neben der fortschreitenden Revolution aber auch die drohende Trennung ihrer Freundin Gabrielle de Polignac (Virginie Ledoyen). Zusammen mit Sidonie schmiedet sie einen Plan, um das drohende Schicksal noch einmal abzuwenden.

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
      Amazon Prime VideoAbonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Leb wohl, meine Königin!
    Von Andreas Staben
    Marie-Antoinette hat schon die Fantasie ihrer Zeitgenossen beflügelt, sie erlebte tiefe Verehrung und empörte Verachtung. Die Habsburgerin, die durch Dynastien-Heirat 1774 zur Königin von Frankreich wurde und wie ihr Gatte Ludwig XVI. 19 Jahre später unter der Guillotine der Revolutionäre endete, ist heute noch unter Historikern umstritten, für Schriftsteller und Filmemacher bleibt ihr Leben weiterhin eine Fundgrube. Die Autorin Chantal Thomas fand 2002 eine besonders originelle Perspektive, um von der Monarchin und ihrer Epoche zu erzählen: Der Roman „Leb wohl, Königin" ist aus der Sicht der Vorleserin Marie-Antoinettes verfasst. Mit Benoît Jacquots Verfilmung dieses preisgekrönten Buchs über die letzten Tage der Protagonistin am Hof der Königin in Versailles nach dem Sturz der Bastille wurde die Berlinale 2012 eröffnet - und mit seiner Mischung aus Prunk und Zerfall, Ritual und Reflexi
    Die ganze Kritik lesen
    Leb wohl, meine Königin! Trailer OV 1:49
    Leb wohl, meine Königin! Trailer OV
    45.495 Wiedergaben
    Leb wohl, meine Königin! Trailer DF 1:49

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Fünf Sterne N°25 - Snow White & the Huntsman 6:20
    Fünf Sterne N°25 - Snow White & the Huntsman
    19.910 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Léa Seydoux
    Rolle: Sidonie Laborde
    Diane Kruger
    Rolle: Marie-Antoinette
    Virginie Ledoyen
    Rolle: Gabrielle de Polignac
    Xavier Beauvois
    Rolle: Louis XVI
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    19 Bilder

    Aktuelles

    Césars 2013: Michael Hanekes "Liebe" großer Gewinner des Abends
    NEWS - Festivals & Preise
    Samstag, 23. Februar 2013
    "Les Adieux à la reine" mit Diane Kruger eröffnet die Berlinale 2012
    NEWS - Festivals & Preise
    Mittwoch, 4. Januar 2012
    Benoît Jacquots Historienfilm "Les Adieux à la reine" wird bei der diesjährigen, 62. Berlinale der Eröffnungsfilm sein.…

    Weitere Details

    Produktionsländer Frankreich, Spanien
    Verleiher capelight pictures
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top