Mein Konto
    Das große Heft
     Das große Heft
    7. November 2013 Im Kino | 1 Std. 49 Min. | Drama, Krieg
    Regie: Janos Szasz
    |
    Drehbuch: Janos Szasz, András Szekér
    Besetzung: András Gyémánt, László Gyémánt, Gyöngyvér Bognár
    Originaltitel: A nagy Füzet
    Pressekritiken
    4,0 1 Kritik
    User-Wertung
    2,7 4 Wertungen, 1 Kritik
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben

    Namenlos bleibende dreizehnjährige Zwillingsbrüder (András Gyémánt und László Gyémánt) werden inmitten des Zweiten Weltkriegs von ihrer Mutter (Gyöngyvér Bognár) aufs Land zu ihrer Großmutter (Piroska Molnár) gebracht. Hier erleben sie häusliche Gewalt, denn die bösartige Frau lässt die Zwillinge hart für sich arbeiten. Die Kinder müssen sich den gegebenen Umständen anpassen, ohne dass sie jemand beschützt, erzieht oder führt. Sie sind gezwungen, ihre eigenen Moralvorstellungen auszubilden und sich in Selbstkontrolle zu üben. Ihr Repertoire angelernten Verhaltens reicht von Gefühlskälte über Hungern und Betteln bis hin zum Stehlen und Töten. Die beiden sind sich darüber einig: Diese Dinge benötigen sie im Alltag. Ihre autodidaktische Ausbildung sowie die zeitgleich stattfindenden Bombardierungen und die Verfolgung der Juden dokumentieren die beiden Jungen ganz sachlich in einem großen Heft. Hier notieren sie auch ihre größte Angst: die Trennung.

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Das grosse Heft
    Das grosse Heft (DVD)
    Neu ab 9,99 €
    Kaufen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    Das große Heft
    Von Sascha Westphal
    In der Regel provozieren Romanverfilmungen bei den Lesern der Vorlage ein Gefühl von Enttäuschung. Die ist mal größer und mal weniger groß. Doch eine Differenz bleibt eigentlich immer. Die Bilder, die der Regisseur und sein Team schließlich gefunden haben, entsprechen eben nicht den Bildern, die der einzelne Leser vor seinem inneren Auge hatte. Insofern ist es immer ratsam, Roman und Film so weit wie möglich voneinander zu trennen, beide nur für sich zu betrachten und auf Vergleiche weitgehend zu verzichten. Doch manchmal ist gerade das nicht möglich. Dann geht es, wie im Fall von János Szász’ Adaption von Ágota Kristófs Roman „Das große Heft“, diesem erschreckend sachlichen Porträt einer Jugend in den letzten Jahren des Zweiten Weltkriegs, auch nicht mehr nur um die unterschiedlichen Bilder im Kopf einzelner Leser, sondern um grundsätzliche Entscheidungen und Wahrnehmungen. Szász’ Verfi
    Das große Heft Trailer DF 1:37
    Das große Heft Trailer DF
    1.990 Wiedergaben
    Das große Heft Trailer OV 1:39
    863 Wiedergaben
    Das große Heft Trailer (2) OV 1:51
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Oscars 2014: Deutschland weiter im Rennen um den Goldjungen
    News - Festivals & Preise
    Freitag, 20. Dezember 2013

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    András Gyémánt
    Rolle: Egyik Iker / One Brother
    László Gyémánt
    Rolle: Masik Iker / Other Brother
    Gyöngyvér Bognár
    Rolle: Anya / Mother
    Piroska Molnár
    Rolle: Nagyanya / Grandmother

    User-Kritik

    Rüdiger Wolff
    Rüdiger Wolff

    13 Follower 62 Kritiken User folgen

    1,5
    Veröffentlicht am 10. November 2013
    Unrealistische Phantasien Mehrere gravierende psychologische und logische Brüche lassen diesen zwar handwerklich gut gemachten Film in den Minusbereich rutschen. Die Geschichte ist in ihrem Ansatz, besonders vor dem historischen Hintergrund, zwar interessant, jedoch wird die Psyche der Zwillinge vom Autor so sehr vergewaltigt, dass das ganze Drehbuch unglaubwürdig wird. So verhalten sich zwei normale Jungen aus einem geordneten Elternhaus ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland Ungarn
    Verleiher Piffl Medien GmbH
    Produktionsjahr 2013
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Ungarisch, Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2013, Die besten Filme Drama, Beste Filme im Bereich Drama auf 2013.

    Back to Top