Mein Konto
    Vaterfreuden
     Vaterfreuden
    6. Februar 2014 Im Kino / 1 Std. 50 Min. / Komödie
    Regie: Matthias Schweighöfer
    Drehbuch: Sebastian Wehlings, Christian Lyra
    Besetzung: Matthias Schweighöfer, Friedrich Mücke, Isabell Polak
    Im Stream
    User-Wertung
    3,2 124 Wertungen - 8 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 6 freigegeben

    Felix (Matthias Schweighöfer) ist mit seinem kinderlosen Junggesellendasein vollkommen zufrieden und genießt sein Leben. Als sein nerviger Bruder Henne (Friedrich Mücke) mit seinem Frettchen Karsten bei ihm einzieht, ändert sich jedoch so einiges. Henne eröffnet ihm, dass er schon seit einiger Zeit Geld mit Samenspenden verdient, was Felix ihm doch glatt nachmacht und sich über die zusätzliche Einnahmequelle freut. Als sich Frettchen Karsten dann aber in Felix' Kronjuwelen verbeißt, realisiert dieser, dass tief in ihm doch der Wunsch schlummert, nicht nur ein Erzeuger, sondern auch ein Vater zu sein. Um diesen Wunsch doch noch zu realisieren versucht er herauszufinden, wer die Empfängerin seiner Samenspende ist. Durch illegale Mithilfe seines Bruders erfährt er, dass die Fernsehmoderatorin Maren (Isabell Polak) die Mutter seines Kindes wird. Blöderweise ist die aber drauf und dran, Ralph (Tom Beck) zu heiraten. Felix lässt sich nicht unterkriegen und versucht alles, um Marens Herz zu erobern und doch noch seine Chance auf Vaterfreuden zu bekommen.

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
      NetflixAbonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Vaterfreuden
    Von Christoph Petersen
    Während wir in unserer Kritik zu seiner zweiten Regiearbeit „Schlussmacher“ noch geschrieben haben, dass Matthias Schweighöfer damit ein Schritt in die richtige Richtung gelungen sei, tritt er mit seiner romantischen Samenspender-Komödie „Vaterfreuden“ nun auf der Stelle. Zwar bekommt es der Regie-Quereinsteiger immer besser hin, wie sein Vorbild Til Schweiger „große“ Bilder auf Hollywood-Niveau zu produzieren (die beiden teilen sich mit Torsten Künstler übrigens denselben Co-Regisseur), aber was Timing, Story und Schauspielerführung angeht, ist seine Entwicklung ins Stocken geraten. So gibt es zwar eine Reihe urkomischer Slapstick-Szenen, aber daneben auch ähnlich viele Rohrkrepierer. Und die Liebesgeschichte lebt fast ausschließlich vom natürlichen Charme des Schauspielers Schweighöfer und entwickelt darüber hinaus kaum eigenen Schwung, was vor allem daran liegt, dass sich der lose auf...
    Die ganze Kritik lesen
    Vaterfreuden Teaser DF 0:43
    4330 Wiedergaben
    Vaterfreuden Trailer DF 2:18
    Vaterfreuden Trailer DF
    36966 Wiedergaben
    Vaterfreuden Trailer (2) DF 2:33
    1397 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Drehtagebuch zu "Vaterfreuden" - Teil 1: "Bullen + Stripper" 2:18
    Drehtagebuch zu "Vaterfreuden" - Teil 1: "Bullen + Stripper"
    669 Wiedergaben
    Drehtagebuch zu "Vaterfreuden" - Teil 2: „X-Games Stunts“ 2:16
    Drehtagebuch zu "Vaterfreuden" - Teil 2: „X-Games Stunts“
    544 Wiedergaben
    Drehtagebuch zu "Vaterfreuden" - Teil 3: „New Life“ 2:12
    Drehtagebuch zu "Vaterfreuden" - Teil 3: „New Life“
    755 Wiedergaben
    Alle 6 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Matthias Schweighöfer
    Rolle: Felix
    Friedrich Mücke
    Rolle: Henne
    Isabell Polak
    Rolle: Maren
    Tom Beck
    Rolle: Ralph
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    soulface
    soulface

    User folgen 5 Follower Lies die 67 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 8. Februar 2014
    Habe den Film heute gesehen,und muss leider sagen,erspart euch diesen Schwachsinn! Schade um die zeit..wie immer halt..im trailer waren die besten Szenen..alles ist schon vorhersehbar..von der 1 bis zur letzten Minute..schnelle Groß aufnahmen..alles läuft viel zu schnell ab,man hat kaum zeit sich irgendwie mit den Figuren sich zu Idendifizieren..und prompt..zack..Schluss..und noch diese grauenhafte Filmmusik..hey Matthias,- schau dir bitte mal ...
    Mehr erfahren
    Thomas A.
    Thomas A.

    User folgen 5 Follower Lies die 39 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 7. Februar 2014
    ... aufgrund des Trailers mit relativ hohen Erwartungen in den Film reingegangen und ziemlich enttäuscht wieder rausgekommen (ging übrigens auch meiner Frau so, die eigentlich ein absoluter Schweighöfer-Fan ist). Die ganze Story ist dermassen konstruiert und das Ende von der ersten Minuten an so absehbar dass der Film auf dauert langweilt und sich ziemlich in die Länge zieht. Mich persönlich hat vor allem diese hyperaktive und ziemlich ...
    Mehr erfahren
    Helena S.
    Helena S.

    User folgen 1 Follower Lies die 14 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 11. Februar 2014
    Die "Trilogie der Freude" wie Schweighöfer selbst zu sagen pflegt, findet in Vaterfreuden ihren Abschluss. Der Regisseur, Produzent und Hauptdarsteller des Films schert erneut seine Freunde vor die Kamera und bringt das auf die Leinwand was ihn selbst bewegt: Liebe, Freundschaft, Vater werden. Im Grunde hätte dieser Film eine staatliche Förderung verdient, weil man ihn auch als Werbekampagne für Kinder verstehen könnte. Schweighöfer ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    1,0
    Veröffentlicht am 9. Februar 2014
    Bin sehr enttäuscht. Der Shootingsstar des deutschen Schauspiels versucht sich als Regisseur und es geht in die Hose:( Die Story ist sowas von vorhersehbar. Was ja noch in Ordnung wäre, würde man den Zuschauer auf dem Weg zum erwarteten Ende mir etwas lustigem, sehenswerten oder überraschendem bei der Stange halten. Hei jei jei. Der Film liegt schon an der unteren Grenze von dem was ich in den letzten Jahren an dt. Filmen gesehen habe. Klar, ...
    Mehr erfahren
    8 User-Kritiken

    Bilder

    29 Bilder

    Wissenswertes

    X-Games München

    Für "Vaterfreuden" wurden während der real stattfinden Sportveranstaltung "X Games" Szenen in der Münchner Olympiahalle gedreht, bei denen Protagonistin Maren (Isabell Polak) in ihrem Job als Sportreporterin gezeigt wird.

    Über sieben Brücken musst du gehn

    Protagonist Felix (Matthias Schweighöfer) überquert in "Vaterfreuden" immer wieder, ob zu Fuß oder per Fahrrad, Brücken der Isar. Die sollen eine Metapher für sein Bedürfnis und seine Suche nach emotionaler Bindung sein.

    BMW-Welt als Samenbank

    Als Schauplatz für die Samenbank, der Felix (Matthias Schweighöfer) sein Sperma spendet, wurde die futuristische BMW-Welt in München zweckentfremdet.

    Aktuelles

    FFA-Liste: Die 75 erfolgreichsten deutschen Filme der vergangenen 15 Jahre
    NEWS - Bestenlisten
    Donnerstag, 24. März 2016
    Die deutsche Filmförderungsanstalt (FFA) hat eine Liste der besucherstärksten Filme in Deutschland veröffentlicht. Wer von...
    Die 50 erfolgreichsten Filme 2014
    NEWS - Im Kino
    Freitag, 9. Januar 2015
    Welche Filme haben im vergangenen Jahr besonders viele Besucher in die Kinosäle gelockt? Wir verraten euch die 50 erfolgreichsten...
    20 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsland Deutschland
    Verleiher Warner Bros. GmbH
    Produktionsjahr 2013
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 4 Trivias
    Budget 5 500 000 €
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top