Mein Konto
    Bocksprünge
     Bocksprünge
    20. November 2014 Im Kino / 1 Std. 26 Min. / Komödie
    Regie: Eckhard Preuß
    Drehbuch: Eckhard Preuß, Butz Ulrich Buse
    Besetzung: Julia Koschitz, Friedrich Mücke, Yvonne Catterfeld
    User-Wertung
    2,9 2 Wertungen
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 0 freigegeben
    Udo (Eckhard Preuß) hat eine Affäre mit Maya (Julia Koschitz). Beide sind verheiratet und Maya wünscht sich ein Kind von ihrem Ehemann Silvan (Benjamin Sadler), doch der betrügt sie ebenfalls - mit Valerie (Teresa Rizos). Das Techtelmechtel bleibt nicht ohne Folgen und so hat Silvan irgendwann Valerie geschwängert und nicht seine Maya. Udos Frau Doris (Jule Ronstedt), die von Silvans Problemen weiß, erfährt zu allem Überfluss auch noch vom Seitensprung ihres Mannes. Als sie wutentbrannt davonstürmt, begegnet sie Rudolf (Friedrich Mücke), der ebenso verzweifelt ist, denn nach der Trennung von seiner geliebten Frau Eva (Yvonne Catterfeld) ist diese spurlos verschwunden. Sowohl die betrügenden als auch die betrogenen Mitglieder dieses tragikomischen Freundeskreises müssen zusehen, wie sie das Chaos nun beseitigen und ob es ihnen gelingt, ihre Beziehungen neu zu überdenken.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Bocksprünge
    Von Christian Horn
    Bei seinem Kinodebüt „Bocksprünge“ fungiert der Schauspieler Eckhard Preuß in Personalunion als Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller. Mit knappem Budget und ohne die finanzielle Beteiligung eines Fernsehsenders legen Preuß und sein Co-Autor Butz Buse eine pfiffige Episoden- und Ensemblekomödie vor und wandeln auf den Spuren des berühmten Spaniers Pedro Almodóvar („Alles über meine Mutter“, „Fliegende Liebende“), ohne allerdings dessen Format zu erreichen. Preuß und Buse drehen charmant gespielte erzählerische Pirouetten um das Thema Untreue, aber insgesamt wirkt der bunte Reigen etwas chaotisch und ungeordnet, das heftig kreisende Liebeskarussell droht gelegentlich aus der Bahn geworfen zu werden. München, heute. Maya (Julia Koschitz) wälzt sich gerade mit ihrem Liebhaber Udo (Eckhard Preuß) in den Laken, als ihre beste Freundin und seine langjährige Ehefrau Doris (Jule Ronstedt)
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Bocksprünge Teaser DF 1:30
    285 Wiedergaben
    Bocksprünge Trailer DF 1:39
    Bocksprünge Trailer DF
    3.772 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Julia Koschitz
    Rolle: Maya
    Friedrich Mücke
    Rolle: Rudolf
    Yvonne Catterfeld
    Rolle: Eva
    Jule Ronstedt
    Rolle: Doris
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    11 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland Deutschland
    Verleiher movienet
    Produktionsjahr 2013
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top