Mein Konto
    Free Fire
     Free Fire
    6. April 2017 Im Kino / 1 Std. 30 Min. / Action, Thriller, Komödie
    Regie: Ben Wheatley
    Drehbuch: Amy Jump, Ben Wheatley
    Besetzung: Brie Larson, Cillian Murphy, Armie Hammer
    Pressekritiken
    3,6 5 Kritiken
    User-Wertung
    3,0 62 Wertungen - 6 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 16 freigegeben
    Massachusetts, 1978: In einer abgeschiedenen Lagerhalle in der Nähe von Boston soll ein großer Waffendeal über die Bühne gehen: Justine (Brie Larson) ist auf besonders heiße Ware spezialisiert und fungiert als Mittelsfrau zwischen den irischen Gangstern Chris (Cillian Murphy) und Frank (Michael Smiley) sowie den zwielichtigen Geschäftsmännern Ord (Armie Hammer) und Vernon (Sharlto Copley). Unter größter Anspannung nimmt die Transaktion ihren Lauf. Doch dann kommt es zu einem Missverständnis. Alle Beteiligten fürchten, übervorteilt zu werden und einer von ihnen kann den Finger am Abzug nicht ruhig halten. Er eröffnet das Feuer - und damit beginnt eine epische Schießerei, bei der die Kisten voller Waffen, die bis eben noch Ware waren, natürlich gleich zum Einsatz kommen und Allianzen und Zweckbündnisse ebenso schnell eingegangen wie wieder zunichte gemacht werden.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Free Fire
    Von Antje Wessels
    Alles nahm seinen Anfang mit dem Polizeiprotokoll einer irrwitzigen Schießerei in Miami. Was er da gelesen hat, so Regisseur Ben Wheatley („“) sei ihm „monatelang nicht mehr aus dem Kopf gegangen“ und führte schließlich zu dem Konzept für seine eineinhalbstündige Leinwandballerei „Free Fire“. Realistische Details wie der Umstand, dass Angeschossene eben nicht wie in vielen Hollywoodfilmen üblich sofort sterben und dass noch lange nicht jeder Schütze sicher mit seiner Waffe umgehen kann, sollten in dem Film auf unterhaltsame Weise zu ihrem Recht kommen. Das begeisterte schließlich sogar Altmeister Martin Scorsese („“), der seinen Namen hergab, um dem Projekt als Executive Producer zusätzliche Aufmerksamkeit zu verschaffen. In Wheatleys vollmundigen Worten ist sein Film „etwas, was man noch nie gesehen hat“. Und das stimmt durchaus – zumindest in Teilen. Zugleich orientiert sich Wheatley a
    Die ganze Kritik lesen
    Free Fire Trailer DF 1:47
    Free Fire Trailer DF
    13.290 Wiedergaben
    Free Fire Trailer (2) DF 1:09
    243 Wiedergaben
    Free Fire Trailer (3) OV 2:41
    3.557 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Unsere Lieblingsfilme 2017: Die Top 10 Listen der FILMSTARTS-Redakteure und -Kritiker
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 22. Dezember 2017
    Wir präsentieren euch unsere persönlichen Favoriten unter den deutschen Kinostarts des Jahres und geben dazu ein paar Empfehlungen…
    In Deckung! Im deutschen Trailer zu "Free Fire" fliegen Brie Larson und Armie Hammer die Kugeln nur so um die Ohren
    NEWS - Videos
    Freitag, 3. Februar 2017
    „That escalated quickly“: In „Free Fire“ liefern sich Oscarpreisträgerin Brie Larson, Armie Hammer, Cillian Murphy und Sharlto…
    Auf diese 100 Filme freuen wir uns 2017 am meisten: Die große FILMSTARTS-Kinovorschau
    NEWS - Bestenlisten
    Mittwoch, 21. Dezember 2016
    Wir präsentieren euch die 100 Filme des kommenden Kinojahres, denen die FILMSTARTS-Redaktion am meisten entgegenfiebert…
    Viele Stars und ein Mega-Shootut im Trailer zum Actioner "Free Fire" von Produzent Martin Scorsese
    NEWS - Videos
    Freitag, 9. September 2016
    Im von Martin Scorsese produzierten Actionfilm „Free Fire“ brennt die Luft. U. a. Brie Larson, Armie Hammer, Cilian Murphy,…
    6 Nachrichten und Specials

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Brie Larson
    Rolle: Justine
    Cillian Murphy
    Rolle: Chris
    Armie Hammer
    Rolle: Ord
    Sharlto Copley
    Rolle: Vernon
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kinobengel
    Kinobengel

    User folgen 346 Follower Lies die 485 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 14. April 2017
    „Free Fire“ heißt der neue Film von Ben Wheatley. Am Drehbuch hat er mitgewirkt. Unter den Produzenten ist kein Geringerer als Martin Scorsese. Ende der 1970er in einer Bostoner Lagerhalle: Der von Justine (Brie Larson) vermittelte Waffendeal geht schief. Nachdem sich die Anspannung zwischen Chris (Cillian Murphy) und Vernon (Sharlto Copley) über die falsche Ware schon gelegt hatte, lösen zwei Handlanger einen Streit aus, der für alle ...
    Mehr erfahren
    Michael S.
    Michael S.

    User folgen 223 Follower Lies die 415 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 4. April 2017
    Spätestens wenn den Beteiligten zum ersten Mal die Munition ausgeht fragt man sich, wie es denn nun weitergehen soll. Filme, die nur an einem einzigen Ort spielen laufen oft Gefahr, mit festgefahrener Handlung dem Zuschauer ab der Hälfte nur noch auf die Nerven zu gehen, doch hier ist es umgekehrt: Nach einem soliden ersten Drittel mit den üblichen Plänkeleien dreht Wheatley erst richtig auf. Stark sind nicht nur seine absolut schrägen ...
    Mehr erfahren
    T.R. Ewing
    T.R. Ewing

    User folgen 3 Follower Lies die 32 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 18. September 2017
    Sag niemals nie - aber ich bin mir sehr sicher:
    John Denver hat mich noch nie zum lachen gebracht wie in diesem Film.
    Auch Armie Hammer war noch nie so gut.
    (Ganz ehrlich, beide fand ich eigentlich immer fürchterlich.)
    Free fire sind 90 Minuten kurzweiliges Kammerspiel.
    Die 90 Minuten sind gefüllt mit guten Ideen, dazu ein bisschen schleimigen 70er Charme ... Passt.
    Sehr schön!, genau richtig, quick & dirty. 8 von 10!
    Brodie1979 ..
    Brodie1979 ..

    User folgen 111 Follower Lies die 230 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 21. März 2017
    Nette Idee, guter Trailer – aber nur durchschnittlicher Film. Der letzte Titel der vorgab einfach nur eine endlos lange Dauerschießerei zu sein war „Shoot'em Up“ und den empfinde ich als einen kleinen Kultfilm – so kam mir der Gedanke einen vergleichbaren Titel zu sehen recht gut vor. Aber der Film enttäuscht leider mit dem Problem daß er ein gutes Konzept auffährt, dieses aber nicht für eine 90 minütige Laufzeit funktioniert. Da ...
    Mehr erfahren
    6 User-Kritiken

    Bilder

    46 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland Großbritannien
    Verleiher Splendid Film GmbH
    Produktionsjahr 2016
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Back to Top