Mein Konto
    Django - Ein Leben für die Musik
     Django - Ein Leben für die Musik
    26. Oktober 2017 Im Kino / 1 Std. 57 Min. / Biografie, Musik, Drama
    Regie: Etienne Comar
    Drehbuch: Alexis Salatko, Etienne Comar
    Besetzung: Reda Kateb, Cécile de France, Bea Palya
    Originaltitel: Django
    Pressekritiken
    2,3 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,4 7 Wertungen
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Im Frankreich des Jahres 1943 ist Django Reinhardt (Reda Kateb) einer der beliebtesten Entertainer und Musiker, jeden Abend spielt er vor ausverkauftem Haus. Mit seinem lebhaften Gypsy-Swing ist der Jazzgitarrist so erfolgreich, dass sich selbst die deutschen Besatzer davon anstecken lassen, die Angehörige der Sinti wie ihn sonst gnadenlos verfolgen und ermorden. Django jedoch kann sich vorerst in Sicherheit wiegen – bis er sich weigert, in Deutschland auf Tournee zu gehen, wie es die Nazis von ihm verlangen. So ist er gezwungen, aus Paris zu fliehen, wobei ihm seine Geliebte Louise (Cécile De France) hilft. Gemeinsam mit seiner schwangeren Frau Naguine (Bea Palya) und seiner Mutter Negros (Bimbam Merstein) flüchtet er an die Schweizer Grenze, wo er auf weitere Mitglieder seiner Familie trifft. Gemeinsam planen sie, über den Genfer See in die Schweiz zu gelangen. Doch die Nazis haben Djangos Spur bereits aufgenommen…

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Django - Ein Leben für die Musik
    Von Christoph Petersen
    Im Vorfeld der offiziellen Feierlichkeiten zur Einführung von Donald Trump in das Amt des US-Präsidenten fiel es seinem Organisationsteam schwer, berühmte Musiker zu finden, die zu diesem Anlass auftreten wollten. Stattdessen hagelte es Absagen und viele Stars sprachen sich mal mehr, oft weniger subtil gegen das neue Staatsoberhaupt aus (am eindringlichsten wohl Meryl Streep bei den Golden Globes). Trump-Fans und rechtspopulistische Portale wie Breitbart kommentierten den Gegenwind der Kreativen hingegen auf ihre gewohnt hämische Art: Künstler sollen gefälligst singen oder schauspielern, aber ihre politische Meinung dabei doch bitte für sich behalten! Nur geht das überhaupt? Ist Kunst nicht immer auch ein politischer Akt? Hat ein Künstler nicht von Natur aus auch eine gesellschaftliche Verantwortung? In der Musiker-Biografie „Django“ steht der legendäre Gitarrist Django Reinhardt vor ein
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Django - Ein Leben für die Musik Trailer DF 1:53
    Django - Ein Leben für die Musik Trailer DF
    4.759 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Reda Kateb
    Rolle: Django Reinhardt
    Cécile de France
    Rolle: Louise
    Bea Palya
    Rolle: Naguine
    Bimbam Merstein
    Rolle: Negros
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    14 Bilder

    Aktuelles

    Berlinale 2017: Biopic "Django" über den berühmten Gitarristen eröffnet die 67. Internationalen Filmfestspiele Berlin
    NEWS - Berlinale
    Mittwoch, 4. Januar 2017
    Die Berlinale 2017 eröffnet mit dem Porträt einer schillernden Figur in dunklen Zeiten: mit Etienne Comars Regiedebüt „Django“…

    Weitere Details

    Produktionsland Frankreich
    Verleiher Weltkino Filmverleih
    Produktionsjahr 2016
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top