Mein Konto
    Full Metal Jacket
    Durchschnitts-Wertung
    4,5
    1139 Wertungen
    Deine Meinung zu Full Metal Jacket ?

    18 User-Kritiken

    5
    7 Kritiken
    4
    6 Kritiken
    3
    3 Kritiken
    2
    1 Kritik
    1
    1 Kritik
    0
    0 Kritik
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 13. Dezember 2020
    Stanley Kubricks zynisches und aufwühlendes Antikriegsdrama ist ein Meisterwerk ohne ein verklärtes Gut-und-Böse-Weltbild. Leider ist der Film aber auch ein zweischneidiges Schwert, denn er zerfällt in 2 völlig unterschiedliche Teile. Die erste Hälfte, die mit der menschenverachtenden Ausbildung im Bootcamp der Marines, ist eindeutig die intensivere und bessere von beiden. Hier brilliert R. Lee Ermey als brutaler und authentischer Drill Instruktor mit seinen legendären Schimpfkanonaden, während Kubrick wieder auf entsetzlich lange Takes und Dialoge ohne Unterbrechung setzt. Dann folgt der Part in Vietnam, der trotz intelligenter und kritischer Aussagen sowie einiger verstörender Momente qualitativ deutlich abfällt. Da hat der Regieperfektionist einfach zu spät abgeliefert, denn diverse große Kriegsepen wie APOCALYPSE NOW und PLATOON hatten die Hölle von Vietnam bereits in den Jahren davor ordentlich abgedeckt.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 5.931 Follower Lies die 4 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 2. Januar 2018
    Der Name Stanley Kubrick wird oftmals gleich mit Kult gleichgesetzt – ich bin da etwas skeptisch, mir haben die Dinge die ich von dem leider verstorbenen Mann gesehen habe nicht so super gefallen. Aber hier stimme auch ich zu: es ist einer der besten Kriegsfilme aller Zeiten. Genial ist die Gegenüberstellung der zwei Bereiche, zum einen die unmenschliche Ausbildung, zum anderen eben das schonungslos gezeigte Kriegshölle. Beeindruckend ist insbesondere die Darstellung von R. Lee Ermey als Ausbilder der in einer Tour Beleidigungen von sich gibt und die wehrlosen Rekruten bis ans äußerste schindet – aber gerade wenn man glaubt schlimmer könnte es nicht mehr werden verlagert sich die Handlung nach Vietnam wo zwar keine große Geschichte erzählt wird, aber man betrachtet einfach die Leiden und Erlebnisse der jungen G.I.s. Verglichen mit den Kriegsfilmen der jüngeren Zeit die vorrangig Actionkracher sind hat man es hier mit ausgefeiltem und schockierendem psychologischen Terror zu tun den man gesehen haben muß.Fazit: In der Tat einer der besten Kriegsfilme aller Zeiten – schockierend, hart und völlig ungeschönt!
    Thomas Z.
    Thomas Z.

    User folgen 38 Follower Lies die 283 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 1. Juni 2017
    Zu generellen Bewertungsproblemen von Kriegsfilmen, verweise ich auf meine Rezension von "Private James Ryan". In einem Punkt weisen die beiden ambitionierten "Anti"-Kriegsfilme trotz völlig unterschiedlichen Aufbaus durchaus Parallelen auf, und zwar im Verlust von Qualität bei zunehmender Spieldauer. Wie Spielberg, gelingt auch Kubrick eine fulminante Einstiegssequenz. Getragen von R. Lee Ermey, der eigentlich nur als erfahrener Drill-Instructor beratend hinzugezogen werden sollte, Tim Colceri aber dann die für ihn vorgesehene Rolle abspenstig machte, und Vincent D'Onofrio, wird die Ausbildung der Rekruten zu einer drastischen Darstellung der erzwungenen Mutation vom Menschen zur Tötungsmaschine, die konsequenterweise im beeindruckenden Showdown der beiden Darsteller gipfelt. Diese Intensität kann Kubrick leider nicht nach Vietnam transportieren, auch fehlt ihm die tragende Figur am Kriegsschauplatz. Weder Matthew Modine noch Adam Baldwin gelingt das, was Tom Hanks für "James Ryan" leistete. Die unterkühlte Distanz zum Zuschauer ist möglicherweise aber durchaus methodisch kalkuliert, wobei mir dann allerdings die zynisch- satirische Komponente zu kurz kommt. Der völlige Verzicht auf patriotisches "Geschwurbsel" gelingt auch Kubrick nicht, er bleibt aber doch deutlich sympathischer. Insgesamt ein µm besser.
    Michael K.
    Michael K.

    User folgen 25 Follower Lies die 161 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 11. Mai 2016
    Das ist der einzige Film Kubricks, den ich gesehe habe, der mir überhaupt gefällt.
    'Full Metal Jacket' ist meiner Meinung nach insbesondere im Vergleich zu einigen anderen hochgejubelten Filmen Kubricks wirklich herausragend, ein mitreißender und (was bei diesem Genre schwer ist) sehr origineller Anti-Kriegs-Film, der auf mich sogar persönlich Wirkung gehabt hat. Hier wird nichts beschönigend dargestellt, sondern auch beleuchtet, wie genau die Soldaten selbst auch Opfer der Kriegspolitik und ihrer 'eigenen' Kriege sind. Das Ganze kommt aber in Form einer spannenden und actionhaltigen Geschichte, die auch die persönliche Dramatik der Betroffenen meisterhaft inszeniert.
    Dass 'Full Metal Jacket' vom gleichen Regisseur ist wie 'Odysse 2001', würde ich fast für eine Falschmeldung halten, offenbar ist das aber der Fall.
    PrivatePaula
    PrivatePaula

    User folgen 2 Follower Lies die 19 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 28. März 2016
    Der Vietnam-Krieg hat bereits einige Filmemacher inspiriert und herausgekommen sind auch einige richtige Filmperlen. "Apocalypse Now", "Platoon", "Die durch die Hölle gehen" und eben auch "Full Metal Jacket".
    Durchzogen voll beißender Satire gegen die sinnlose Gewalt des Krieges ist dieser Film und er erzählt gleichzeitig eine dramatische Geschichte, das ist etwas, was nur sehr wenige Regisseure schaffen. Kubrick hat damit einen wahren Meilenstein geschaffen.
    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 2. August 2015
    Der Film ist ein zweigeteilter Film eigentlich.

    Im ersten Abschnitt des Filmes erlebt man etwas ganz anderes, als im zweiten Abschnitt.

    Insgesamt bleibt der Film einem im Gedächtnis und macht nachdenklich.

    Ist zu empfehlen, kann man mit solchen Dingen umgehen.

    Grüße
    PostalDude
    PostalDude

    User folgen 405 Follower Lies die 753 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 12. Mai 2015
    Einfach nur ein Meisterwerk, hier ist es angebracht!
    Von der "Ausbildung" mit einem Drill Instructor, der den Namen verdient, weiter zu Vietnam, wo man "in der Scheiße" sitzt, bis hin zum 60s-Soundtrack. :)
    Cursha
    Cursha

    User folgen 3.837 Follower Lies die Kritik

    3,5
    Veröffentlicht am 3. September 2014
    Ist die erste Hälfte des Filmes mit der Ausbildung und dem Blick wie Soldaten vor dem Krieg bereits fertig gemacht werden noch ein Meisterwerk enttäuscht der Film leider in der zweiten Hälfte.
    Gringo93
    Gringo93

    User folgen 214 Follower Lies die 428 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 15. Januar 2015
    Fazit: Differenzierter Blick auf den Vietnamkrieg. Emotional aufwühlend, realistisch und eines der besten Vietnamkriegfilme aller Zeiten!
    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 10. Februar 2013
    Gunnery Sergeant Hartman zuzuhören, wie er kreativste Niedermachungen herausschreit macht wirklich Spaß - und ist schon längst Kult!
    Trotzdem ist Full Metal JAcket ein Kriegsfilm - und nach 45 Minuten Geschrei des Gunnery Sergeants fängt der Film auch an, langsam eine wirkliche Handlung zu entwickeln, die man dann aber nicht mehr so ganz ernst nehmen kann... so ist der Film wohl auch nicht gemeint.
    Trotzdem scheint er sehr realistisch den Alltag in Vietnam während des Krieges dort wiederzugeben, aus dieser Hinsicht ist er wirklich sehr interessant, doch als Kriegsfilm ist er nicht zu gebrauchen: langweilig und ohne interessante Botschaften.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme
    • Die besten Filme nach Presse-Wertungen
    Back to Top