Mein Konto
    Der schlimmste Mensch der Welt
     Der schlimmste Mensch der Welt
    2. Juni 2022 Im Kino / 2 Std. 08 Min. / Drama, Komödie
    Regie: Joachim Trier
    Drehbuch: Joachim Trier, Eskil Vogt
    Besetzung: Renate Reinsve, Anders Danielsen Lie, Herbert Nordrum
    Originaltitel: Verdens verste menneske
    Zum Trailer Vorführungen (77)
    User-Wertung
    3,8 16 Wertungen - 8 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Die Buchhändlerin und Autorin Julie (Renate Reinsve) ist zwar ganz bestimmt nicht die schlimmste Person der Welt, aber sie ist launisch und sprunghaft – womit sie ihr Umfeld merklich beeinflusst. Julie ist in einer Beziehung mit dem älteren, 44-jährigen Comic-Zeichner Aksel (Anders Danielsen Lie). Er möchte gerne eine Familie mit ihr gründen, für Julie kommt das hingegen nicht in Frage. Auf einer Party lernt sie Eivind (Herbert Nordrum) kennen, der jung ist und voller Energie. So wie Julie möchte er keine Kinder haben. Das ist der Beginn einer Romanze, die ganz anders verläuft, als sich die beiden das am Anfang vorgestellt haben...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Der schlimmste Mensch der Welt
    Der schlimmste Mensch der Welt (Blu-ray)
    Neu ab 17,99 €
    Der schlimmste Mensch der Welt
    Der schlimmste Mensch der Welt (DVD)
    Neu ab 13,99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Hier im Kino

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Der schlimmste Mensch der Welt

    Die Generation der (zu) vielen Möglichkeiten

    Von Michael Meyns
    Es plant wohl niemand, der schlechteste Mensch der Welt zu werden. Dann eher schon der beste. Nur nach welchen Maßstäben? Den eigenen? Denen der Eltern? Der Freunde? Der Gesellschaft? Diese Frage bewegt die fast 30-jährige Protagonistin von Joachim Triers Cannes-Wettbewerbsbeitrag „Der schlimmste Mensch der Welt“, mit dem der norwegische Auteur nach einem englischsprachigen Ausflug („Louder Than Bombs“) und einem Abstecher in Genregefilde („Thelma“) wieder zu seinen filmischen Wurzeln zurückkehrt: „Der schlimmste Mensch der Welt“ bildet nach „Auf Anfang“ und „Oslo, 31. August“ nun den Abschluss einer losen Trilogie über den mit allen Möglichkeiten aufgewachsenem, aber genau an diesen zerbrechendem Nachwuchs der Osloer Oberschicht. Dabei wirkt der Film oft so genauso fahrig und von den Chancen überwältigt wie seine Hauptfigur. Aber da Triers letzter Oslo-Film noch mit einem finalen Freit
    Die ganze Kritik lesen
    Der schlimmste Mensch der Welt Trailer DF 1:54
    Der schlimmste Mensch der Welt Trailer DF
    5.236 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Morgen startet endlich einer der gefeiertsten Filme des Jahres im Kino: Deutscher Trailer zu "Der schlimmste Mensch der Welt"
    NEWS - Videos
    Mittwoch, 1. Juni 2022
    96 Prozent auf Rotten Tomatoes, 90 Punkte bei Metacritic, ausgezeichnet in Cannes und nominiert für 2 Oscars: Mit „Der schlimmste…
    Deutscher Trailer zum grandiosen Psycho-Horror: 5-Sterne-Highlight "The Innocents" kommt endlich in die Kinos
    NEWS - Videos
    Donnerstag, 31. März 2022
    „The Innocents“ unterfüttert die alte Weisheit „Kinder können grausam sein“. Der Trailer zum u. a. von FILMSTARTS enthusiastisch…
    Ausgerechnet Netflix Vs. Apple TV+: Bei den Oscars 2022 wird es plötzlich doch noch mal richtig spannend!
    NEWS - Festivals & Preise
    Freitag, 25. März 2022
    Die Sache schien klar: Die Netflix-Produktion „The Power Of The Dog“ wird den Oscar als Bester Film gewinnen. Aber nun gibt…
    Oscar-Nominierungen 2022: "Dune" stark, Netflix räumt ab, "Spider-Man: No Way Home" geht (fast) leer aus
    NEWS - Festivals & Preise
    Dienstag, 8. Februar 2022
    Die Nominierungen für die Oscars 2022 wurden bekannt gegeben. Am häufigsten wurden der Netflix-Western „The Power Of The…

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Renate Reinsve
    Rolle: Julie
    Anders Danielsen Lie
    Rolle: Aksel
    Herbert Nordrum
    Rolle: Eivind
    Hans Olav Brenner
    Rolle: Ole Magnus
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Cursha
    Cursha

    User folgen 4.399 Follower Lies die 1.000 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 14. Juni 2022
    Es gibt Filme, die immer wieder die Kraft entwickeln mehr über uns als Zuschauer zu erzählen und mehr über uns selbst in Erfahrung zu bringen, als es uns manchmal selbst lieb ist. Das Auseinandersetzen mit sich selbst und die Kraft die ein Film haben kann um dies zu bewirken, ist mit ein Grund, wieso ich das Kino so liebe. Im norwegischen Drama "Der schlimmste Mensch der Welt" kommt all diese Liebe zu einem perfekten Endpunkt. Dieser Film hat ...
    Mehr erfahren
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 6.821 Follower Lies die 4.642 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 23. Mai 2022
    Eine Frau um die 30 die in Oslo lebt und nicht weiß was sie im Leben will – das reicht hier schon um zwei Stunden Film zu füllen. Man verfolgt diese Figur, sei es bei Parties, bei langen Gesprächen, bei diversen Jobs und unsbesondere bei Beziehungen. Dort reibt sie sich auf zwischen einem konservativem, netten Mann der aber Familie wünscht, und einem jungen, unbedarftn der ihr sehr ähnelt. Eigentlich geht es nur darum aus dem vollten ...
    Mehr erfahren
    Kinobengel
    Kinobengel

    User folgen 293 Follower Lies die 460 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 6. Juni 2022
    Joachim Trier hat sein aktuelles Werk im Kino abgeliefert. Das Drehbuch stammt von Eskil Vogt, der für alle Spielfilme des Regisseurs als Autor aufgetreten ist. „Ich weiß es nicht“ variiert mit „Keine Ahnung“ sagt Julie (Renate Reinsve) gerne. Entscheidungen, die sie auf ein endgültiges Gleis führen, liegen dem Twen nicht. In ihrem Umfeld kommt dieses Verhalten nicht gut an. Im Bereich coming of age fühlt sich Joachim Trier sehr ...
    Mehr erfahren
    FILMGENUSS
    FILMGENUSS

    User folgen 100 Follower Lies die 613 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 4. Juni 2022
    DAS LEBEN IM KONJUNKTIV von Michael Grünwald / filmgenuss.com Kennt ihr den Begriff Hättiwari? Ist natürlich was typisch Österreichisches. Ein Wort, dass sich zusammensetzt aus „Hätte ich“ und „Wäre ich“. Ein Hättiwari ist jemand, der sichtlich Schwierigkeiten damit hat, sich für die eine oder andere Sache zu entscheiden und entweder gar nichts tut oder das, was er tut, ganz plötzlich abbricht. Auf diese Art kommt man im Leben ...
    Mehr erfahren
    8 User-Kritiken

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland Norwegen
    Verleiher Koch Films
    Produktionsjahr 2021
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Norwegisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Back to Top