Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Lucas, der Ameisenschreck
     Lucas, der Ameisenschreck
    12. Oktober 2006 / 1 Std. 29 Min. / Animation, Komödie, Familie
    Regie: John A. Davis
    Drehbuch: John A. Davis, John Nickle
    Besetzung: Nicolas Cage, Zach Tyler, Julia Roberts
    Originaltitel: The Ant Bully
    Pressekritiken
    2,8 6 Kritiken
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 0 freigegeben
    Weil der kleine Lucas Nickle (Zach Tyler Eisen) immerzu gehänselt wird und aufgrund seiner körperlichen Schwäche gegenüber anderen Jugendlichen oft den kürzeren zieht, malträtiert Lucas die Ameisen im heimischen Garten. Diese finden das gar nicht amüsant, halten sich aber zunächst noch zurück. Als Lucas mit seiner Schwester Tiffany (Allison Mack) sowie seiner Großmutter Mommo (Lily Tomlin) allein zu Haus ist, weil seine Eltern verreist sind, geht Lucas auf das Angebot eines Schädlingsbekämpfers (Paul Giamatti) ein, den Ameisen den Garaus zu machen. Noch bevor der Schädlingsbekämpfer sein tödliches Handwerk verrichten kann, kommt es jedoch zu einem weiteren Zwischenfall, bei dem Lucas den Ameisen übel mitspielt. Da die Tiere jetzt genug haben, schrumpfen sie Lucas mit Hilfe eines Trankes auf Ameisengröße zusammen, um ihm in ihrem Bau den Prozess zu machen.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    Lucas, der Ameisenschreck
    Von Christoph Petersen
    Auf der Welt leben ca. 35.000 Ameisenarten, von denen einige bis zum 20-fachen ihres Körpergewichts stemmen können und die zwischen einem Millimeter und zweieinhalb Zentimeter groß werden. In John A. Davis´ Animationsabenteuer „Lucas der Ameisenschreck“, das auf dem um einige Ideen erweiterten Kinderbuch „The Ant Bully“ von John Nickle basiert, spielen solche Fakten allerdings kaum eine Rolle. Davis geht es nur darum, dass in einem Ameisenbau alle Mitglieder der Kolonie Hand in Hand zusammenarbeiten. Eine Tatsache, die dem Zuschauer über die knapp eineinhalb Stunden mit weit erhobenem Zeigefinger ausdauernd vor Augen geführt wird. Das nervt nicht nur irgendwann, sondern nimmt vor allem in der zweiten Hälfte sogar schon durchaus fragwürdige Züge an. Da können selbst einige recht nette Actioneinlagen nicht mehr allzu viel retten. Immer wenn der zehnjährige Lucas Nickle von den Jungen...
    Die ganze Kritik lesen
    Lucas, der Ameisenschreck Trailer DF 1:20
    Lucas, der Ameisenschreck Trailer DF
    774 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Bilder

    20 Bilder

    Aktuelles

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Warner Bros. GmbH
    Produktionsjahr 2005
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 50 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top