Mein Konto
    Braindead
    Braindead
    12. August 1993 Im Kino | 1 Std. 44 Min. | Komödie, Horror
    Regie: Peter Jackson
    |
    Drehbuch: Stephen Sinclair, Fran Walsh
    Besetzung: Timothy Balme, Ian Watkin, Diana Penalver
    Pressekritiken
    3,0 1 Kritik
    User-Wertung
    4,1 239 Wertungen, 18 Kritiken
    Filmstarts
    4,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    SPIO/JK geprüft: strafrechtlich unbedenklich

    Im Jahre 1957 wird auf der "Totenkopfinsel" eine neue Spezies entdeckt: Eine Kreuzung aus Affe und Ratte. Dieses Tier gelangt bald in den Zoo einer neuseeländischen Stadt, in der auch Lionel Cosgrove (Timothy Balme) lebt, ein eher zart besaitetes Muttersöhnchen. Der Junge hat sich in die hübsche Paquita (Diana Peñalver) verliebt, doch Lionels eifersüchtige Mutter (Elizabeth Moody) setzt alles daran, die aufkeimende Beziehung zu untergraben. Sie folgt dem Pärchen bei einem Ausflug in den Tierpark und wird dabei von dem äußerst aggressiven "Rattenaffen" gebissen. Kurz darauf stirbt sie, bleibt allerdings nicht lange tot...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Braindead - Dead Alive
    Braindead - Dead Alive (DVD)
    Neu ab 9,54 €
    Kaufen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,5
    hervorragend
    Braindead
    Von Johannes Pietsch
    So wie manche Kulturkritiker in Sergio Leones Spiel mir das Lied vom Tod von 1968 die Vollendung des Westerns betrachteten und in allen Nachfolgern des Genres nur noch Epigone, genauso wurde auch Peter Jacksons „Braindead“ (1992) zeitweilig zum Gipfel und zum nicht mehr zu überbietenden Schlussstein in der Geschichte des Splatterfilms erklärt. Nach „Braindead“ schien zum Thema Zombie, Gore und Splatter alles gesagt, eine weitere Steigerung nicht mehr möglich, das Kapitel somit abgeschlossen zu sein.Auch wenn heute dieses Urteil überholt sein mag – der Hardcore-Horror ist mitnichten so tot, wie man ihn nach „Braindead“ sehen wollte, sondern feiert mit Regisseuren wie Alexandre Aja (The Hills Have Eyes, High Tension) fröhliche Urständ – so stellt der dritte Film des damals noch nahezu unbekannten Neuseeländers eine markante Zäsur dar in der Geschichte des Splatterfilms, jenes allzu oft in
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Horror-Highlight: Der wohl beste Splatterfilm aller Zeiten bekommt eine überfällige Neuauflage – auch in Deutschland?
    News - DVD & Blu-ray
    Bereits 2018 sprach „Herr der Ringe“-Regisseur Peter Jackson davon, seine Horror-Frühwerke wie „Braindead“ neu zu restaurieren.…
    Donnerstag, 2. Dezember 2021
    Die besten Horrorfilme aller Zeiten
    News - Bestenlisten
    Hexen, Geister und Dämonen, Slasher, Giallo und Found-Footage: Kaum ein Genre ist so vielfältig wie Horror. Hier ist pünktlich…
    Samstag, 30. Oktober 2021
    Lange beschlagnahmt: Der beste Splatterfilm aller Zeiten wird wohl endlich ungeschnitten rauskommen [Update]
    News - DVD & Blu-ray
    „Bad Taste“, „Meet The Feebles“ und der ultimative Splatterfilm „Braindead“ werden in 4k-Auflösung neuveröffentlicht. Regisseur…
    Dienstag, 23. Oktober 2018
    Gesichter des Todes: 100 Momente an der Schwelle zum Jenseits
    News - Fotos
    Was für einen Gesichtsausdruck hat man im Moment seines Todes? Wir haben für euch 100 Beispiele gesammelt, wie es bei bekannten…
    Freitag, 24. März 2017

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Timothy Balme
    Rolle: Lionel Cosgrove
    Ian Watkin
    Rolle: Onkel Les
    Diana Penalver
    Rolle: Paquita Maria Sanchez
    Elizabeth Moody
    Rolle: Mutter

    User-Kritiken: sie liebten

    Beste und nützlichste Rezensionen
    Cursha
    Cursha

    6.644 Follower 1.046 Kritiken User folgen

    4,5
    Veröffentlicht am 16. Juni 2017
    Ich mag an sich keine Horrorfilme und bin schon gar kein Fan von Splatter, aber Peter Jacksons "Braindead" hat mich neugierig gemacht, weil ich mich einfach gefragt wie wohl der Regisseur von "Der Herr der Ringe" so einen Film machen kann. Und das Endergebnis ist ein wahrhaft außergewöhnlich besonderer Horrorfilm, der selbst mir als Nichtfan des Genre zugesagt hat. Wie schon oft angedeutet ist der Film nicht so ohne und es werden Tonnen von ...
    Mehr erfahren
    horrispeemactitty
    horrispeemactitty

    104 Follower 221 Kritiken User folgen

    5,0
    Veröffentlicht am 28. April 2011
    Peter Jackson's Kultfilm schlechthin. Protagonist Lionel geht mit seiner Mutter in den Zoo,dort wird sie von einem "Rattenaffen" gebissen und wird Tag für Tag mehr zum Zombie,so setzt der Dominoeffekt ein und Lionel muss sich jeden Tag um mehr Zombies kümmern,wäre da nicht auch noch Paquita,seine große Liebe.Ein witziger Zombie-Splatter mit übertriebenem Gore,ein Muss für alle Splatterfans.
    haldol
    haldol

    12 Follower 34 Kritiken User folgen

    5,0
    Veröffentlicht am 25. September 2015
    Lionel und seine Mutter ein Klassiker der splatter Kunst. Schade nur das sowas nicht mehr gedreht wird.
    Philm
    Philm

    23 Follower 292 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 31. Mai 2019
    Guter Splatterfilm mit Humor und einigen sehr lustigen und ekelhaften Szenen. So neutral als Film nicht sonderlich begeisternd, eher ulkig, ekliger Klamauk.

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland Neuseeland
    Verleiher Senator Filmverleih
    Produktionsjahr 1992
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 3 000 000 USD
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 1992, Die besten Filme Komödie, Beste Filme im Bereich Komödie auf 1992.

    Back to Top