Mein Konto
    Dark Water - Dunkle Wasser
     Dark Water - Dunkle Wasser
    22. September 2005 Im Kino / 1 Std. 45 Min. / Fantasy, Thriller
    Regie: Walter Salles
    Drehbuch: Rafael Yglesias
    Besetzung: Jennifer Connelly, John C. Reilly, Tim Roth
    Originaltitel: Dark Water
    Auf Disney+ streamen
    Pressekritiken
    3,1 8 Kritiken
    User-Wertung
    2,5 54 Wertungen - 4 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Für Dahlia Williams (Jennifer Connelly) beginnt ein neues Leben: Gerade von ihrem Mann getrennt, hat sie einen neuen Job und eine neue Wohnung auf New Yorks Roosevelt Island gefunden. Die gescheiterte Beziehung will sie endlich hinter sich lassen, um sich ganz ihrer Tochter Ceci (Ariel Gade) zu widmen. Doch als die nervenzehrende Trennung zu einem erbitterten Kampf um das Sorgerecht gerät, wird ihr Leben zum Albtraum. Von dem Zeitpunkt an, als sie in dem neuen Appartement sind, geschehen merkwürdige Dinge. Ständig tropft es von der Decke in dem Schlafzimmer von Ceci und sie hören komische Geräusche aus der Wohnung direkt über ihnen. Der Wasserfleck wird mit der Zeit auch immer größer. Jedoch scheint dort niemand zu wohnen. Wird die Wohnung etwa von einem Geist heimgesucht oder gibt es dafür eine einfache und logische Erklärung?

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
      Disney+Abonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Dark Water - Dunkle Wasser
    Von Alina Bacher
    Stille Wasser sind tief - und dunkle Wasser, glaubt man dem Film, leider ziemlich seicht. Der Japan-Horror hat mit Filmen wie The Ring schon vielen das Grauen gelehrt, doch „Dark Water“ reicht bestenfalls für ein wenig Schaudern. Trotz einer grandiosen Besetzung, allen voran eine wie immer sehr überzeugende Jennifer Connelly, ist „Dark Water“ eher ein durchschnittlicher Geisterfilm. Auch wenn die Atmosphäre durchgehend beängstigend und bedrückend ist, fehlem dem Werk echte Schreckmomente und vor allem ein überzeugendes Ende. Schuld daran sind weder Regisseur noch Schauspieler, sondern einzig und allein die furchtbar lahme Story des „Ring“-Autors Kôji Suzuki. Für Jennifer-Connelly-Fans ist „Dark Water“ ein wahres Muss, für alle anderen bleibt der Film eher laue Unterhaltung, denn braunes Wasser erinnert leider mehr an einen bösen Rohrbruch, als an spukende Geister. Dahlia Williams (Je
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Dark Water - Dunkle Wasser Trailer DF 1:40
    Dark Water - Dunkle Wasser Trailer DF
    1.238 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Jennifer Connelly
    Rolle: Dahlia Williams
    John C. Reilly
    Rolle: Mr Murray
    Tim Roth
    Rolle: Jeff Platzer
    Dougray Scott
    Rolle: Kyle
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    horrispeemactitty
    horrispeemactitty

    User folgen 68 Follower Lies die 221 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 15. Juli 2013
    Oh, das war wohl nichts. Eine Frau und ihr Kind ziehen nach der Trennung in ein neues Haus. Es tropft Wasser von der Decke. Die Übermieter sind schon lange weg anscheinend. So fängt der Horrorfilm an der sich später zum Familiendrama entwickelt. Schockmomente alle vorhersehbar und wirklich Inhalt haben weder Charakter noch die Story. Sorry, also für einen Horrorfilm leider unterdurchschnittlich. Überzeugt hat hier nur der Hausmeister und ...
    Mehr erfahren
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 5.639 Follower Lies die 4 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 2. September 2017
    Jetzt reichts aber langsam! Die beiden "Ring" Filme gingen ja noch, "The Grudge" gefiel mir dagegen gar nicht und hier hat man dann die nächste US Version eines japanischen Filmes die voll und ganz verzichtbar gewesen wäre - denke ich. Na gut, es ist nicht alles schlecht hieran: die Darsteller sind sehr gut zusammengestellt, mit Jennifer Connely ("A Beautiful Mind"), John C. Reilly ("Der Sturm"), Dougray Scott ("Mission Impossible 2") und Pete ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    also, vorweg, den film selbst kenne ich nicht, da mag ich hier zwar fehl am platz sein, aber egal.



    aber: der autor des reviews meint, die schwäche des films liegt an der "extrem lahmen vorlage" kôji suzukis?? entschuldigung, aber hat der autor die betreffende kurzgeschichte überhaupt gelesen? die ist nämlich sehr gut und packend geschrieben. was den film betrifft, kann ich (noch) kein urteil abgeben, aber diese aussage ist - sorry -lachhaft.
    Hans Wurst
    Hans Wurst

    User folgen Lies die Kritik

    2,0
    Veröffentlicht am 9. Mai 2021
    Leider eine Enttäuschung. Bin ohne Voreinstellungen in den Film reingegangen, aber die Geschichte ist langweilig und meiner Meinung nach verwirrend. Das Ende ist schwach, da man nicht genau weiß, es jetzt genau passiert ist/ passieren wird. Nur kleine Spannungsbögen, die nicht ausgenutzt wurden. Die Schauspielerischen Leistungen sind sehr gut. Die deutschen Synchronsprecher, vor allem beim Vermietet haben Anfangs bisschen verwirrt, und wirkten ...
    Mehr erfahren
    4 User-Kritiken

    Bilder

    43 Bilder

    Aktuelles

    275 Filme & 55 Serien bei Star auf Disney+: Wir haben die komplette Liste mit allen neuen Inhalten für euch!
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Donnerstag, 28. Januar 2021
    In der neuen Themenwelt Star auf Disney+ gibt es ab dem 23. Februar 2021 jede Menge neuer Titel, darunter Filme wie „De1

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Buena Vista International Film Production
    Produktionsjahr 2005
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget US$ 30 000 000
    Ein Remake von Dark Water
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby SR + Digital SR-D + DTS & SDDS
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top