Mein Konto
    Lucky # Slevin
    Durchschnitts-Wertung
    4,3
    1158 Wertungen
    Deine Meinung zu Lucky # Slevin ?

    44 User-Kritiken

    5
    11 Kritiken
    4
    27 Kritiken
    3
    5 Kritiken
    2
    0 Kritik
    1
    0 Kritik
    0
    1 Kritik
    Sortieren nach:
    Die hilfreichsten Kritiken Neueste Kritiken User mit den meisten Kritiken User mit den meisten Followern
    Ziemlich beste Filmkritiken
    Ziemlich beste Filmkritiken

    20 Follower 78 Kritiken User folgen

    5,0
    Veröffentlicht am 10. Oktober 2012
    Es gibt Filme, bei denen man schon beim Trailer erahnen kann wie der Film verlaufen wird. Die Handlungen sind vorhersehbar und überraschende Momente Mangelware. Sicher nicht so bei Lucky # Slevin. Ich kann mich an kaum einen Film erinnern, dem ich während dem Schauen so wenig folgen konnte, wie diesem. Inception gehört wohl auch noch dazu. Genau das ist auch der Grund warum dieser Film eher was für einen ruhigen DVD-Abend ist. Man muss den Film gespannt verfolgen, was kaum schwer fallen dürfte. Aber man muss auch die Dialoge genauestens verfolgen, um den Film in aller Deutlichkeit zu verstehen. Denn wenn man das tut, glaubt man nach und nach zu wissen, worauf es hinauslaufen wird. Doch die weitere Wendung ist garantiert.

    Wie ihr sicher merkt, finde ich den Film gar nicht so schlecht. Ok ich gebe es zu, ich finde ihn einfach grandios. Denn mit welcher Hingabe und welchem Fanatismus hier, im positiven Sinne natürlich, das Drehbuch geschrieben, Regie geführt und die Charakter gespielt werden ist eigentlich kaum mehr zu topen.

    Die komplette Kritik gibt es auf www.ziemlich-beste-filmkritiken.de oder kurz www.zbfk.de zu lesen.
    horrispeemactitty
    horrispeemactitty

    105 Follower 221 Kritiken User folgen

    4,5
    Veröffentlicht am 12. Juli 2011
    Ich war seit dem ersten Mal gucken angetan von Lucky Number Slevin,leider ein eher unbekannter Film,der auch nie in die Kinos kam. Der Film hat super Dialoge,super Schauspieler und eine Superstory! Ein wirklich guter Film!
    Gina Dieu Armstark
    Gina Dieu Armstark

    20 Follower 69 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 12. Februar 2014
    „Lucky Number Slevin“, packender Thriller, der mit kleinen Details den Zuschauer bannt und doch noch überraschen kann.
    Harmlos beginnt Paul McGuigans Streifen, zumindest vorerst. Doch rasch findet sich der Zuschauer in einem Strudel voller Ereignisse wieder, die irgendwie zusammen hängen und doch kann man sich keinen Durchblick verschaffen.
    „Lucky Number Slevin“ ist auch nach der zweiten Sichtung ein so ausgezeichneter Thriller, wie man selten einen zu sehen bekommt. Die Handlung folgt flott aufeinander, Dialoge werden geführt, Dinge passieren und wenn man nicht genau aufpasst, wird man wieder und wieder überrascht.
    McGuigan lässt dem Zuseher raten, die Ereignisse verfolgen. Man kann sich selbst ein Bild machen, die Details entdecken.
    Selbst bei der nächsten Sichtung des Streifens ist man gefesselt, weil man die Details entdecken möchte, die zu diesem spektakulärem Ende führen.
    Natürlich ist es auch der Cast, der dem Thriller eine besondere Note verleiht. Zum einen ist Josh Hartnett („Pearl Harbor“) alles andere als eine Fehlbesetzung. Seine freche Art kommt witzig und sympathisch rüber, was gefällt. Bruce Willis („Die Hard“) hat zwar wieder seinen gewohnten Gesichtsausdruck, aber seine bloße Anwesenheit wertet den Film schon auf.
    Was McGuigans Thriller von den anderen abhebt, sind nicht die Dialoge, die im Vordergrund des Geschehens stehen, sondern dass auch auf die Nebencharaktere mehr eingegangen wird als üblich. Man kann einzelne Facetten besser erahnen und die Personen besser einschätzen.
    Zudem liefert er uns nicht denselben Trott, den wir immer vorgesetzt bekommen.
    Der Soundtrack macht Laune und passt perfekt in jede Szene. Auch Kameratechnisch kann „Lucky Number Slevin“ etwas bieten. Gekonnt setzte Peter Sova die Darsteller ins Szenenbild und zeigt schöne Perspektiven.
    „Lucky Number Slevin“, fabelhafte Darsteller, cooler Soundtrack, schöne Bilder, spritzige Dialoge und ein kleines Katz- und Mausspiel, dass dem Film den richtigen Touch gibt.
    Kino:
    Anonymer User
    3,5
    Veröffentlicht am 28. September 2023
    Ein sehr komplexer, teilweise kryptischer Thriller, in dem die Hobbydetektivin Lindsey (Lucy Liu) und ihr Freund Slevin (Josh Hartnett) zwischen die Fronten zweier Mafia Clans geraten. Angeführt vom Boss (Morgan Freeman) und dem Rabbi (Ben Kingsley) werden deren Söhne ermordet, wobei Mr Goodcat (Bruce Willis) den Auftragskiller gibt. Der Rabbi kommt etwas philosophisch daher “mit den beiden Seiten des Zauns, wo er frisst . Daher ist sein Gras immer grün.“. Der Boss ist nur ganz rächender Vater.
    Der Verbrauch von roter Farbe erinnert mit der Baller Orgie an Tarantino. In diesem rechtsfreien Raum spielt die Polizei unter Stanley Tucci eher eine Nebenrolle. Teils pfiffige, teils sachkundige Dialoge z.B. über Filme begleiten die bleihaltige Handlung. Der Titel ist der Name eines toten Rennpferdes, den Slevin Kelevra – eigentlich Nick Fisher - übernimmt, weil er zur falschen Zeit am falschen Ort ist in diesem klassischen Verwechslungsfall.
    Es ist etwas verwirrend, wenn am Ende die totgeglaubten plötzlich wieder munter in Aktion treten. – ach dann war’s ja wohl ne Rückblende -. Ein Höhepunkt ist es, wenn beide Bosse gefesselt und aneinander gebunden hautnah mit einander abrechnen. Die Verwirrung schafft Spannung. Und ein wenig jüdische Symbolik kommt neben einer klitzekleinen Love-Story hinzu.
    Und wenn am Ende die Aufklärung der tödlichen Bekanntschaften kommt, ist das ziemlich spät nachgereicht. Und der Zuschauer ist betroffen, der Vorhang zu und ein paar Fragen offen. Aber nie gelangweilt…
    Lorenz Rütter
    Lorenz Rütter

    205 Follower 341 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 31. Dezember 2015
    Ein spritziger und kleiner Ganoven Film!
    Das gute an diesem Film ist, dass sich die Darsteller sich selber nicht allzu ernst nehmen. Auch wenn die Themen und Anspielungen, zum Beispiel wie Familienfehden, Liebe und Rache, von den Schauspielgrössen wie Morgan Freeman und Sir Ben Kingsley angespielt werden, tun sie es trotzdem mit einem Augenzwinkern. Josh Hartnett spielt hier ein richtiger Klugscheisser mit einer spitzfindigen Zunge und Bruce Willis erblüht sein Können mit einer eiskalten Ausstrahlung.
    Die Geschichte ist ja wahrlich nichts besonders. Denn man könnte meinen die Dialoge hätte und die Einstellungen gewisser Szenen könnte aus einem Tarantino Film kommen. Auch die Handlung ist nicht fremd. Denn Clint Eastwood hatte auch schon zwei gegnerische Familien auseinander genommen.
    Die Auflösung kommt leider etwas zu früh. Man weiss nicht, ob das Geld ausgegangen wurde. Aber man hätte es nur ein bisschen länger aushalten sollen. So fehlt leider der AHA Effekt und der Rest bleibt leider nur noch Massenware.
    Fazit: Ein guter und schwarzhumoriger Ganovenstreich mit coolen Schauspielern, das leider viel zu früh endet!
    omaha83
    omaha83

    69 Follower 202 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    der Film ist einfach nur cool......einer der coolsten filme die ich seit langem gesehen habe.......mit unglaublich guten Schauspielern........einer Geschichte die es in sich hat und einem ende womit nun wirklich niemand rechnen konnte
    Josi1957
    Josi1957

    114 Follower 828 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 8. Oktober 2022
    Schon beim Lesen der Besetzungsliste verschlägt es einem den Atem, dazu kommen dann noch die coole Optik, ein mit witzigen Pointen gespicktes Skript und jede Menge Wendungen: Paul McGuigans *tarantinoeskes* Ganovenstück war nie im Kino und ist doch längst Kult.
    Hongi
    Hongi

    2 Follower 14 Kritiken User folgen

    5,0
    Veröffentlicht am 8. Januar 2012
    Einfach nur top, viel sollte man nicht über die Story verraten, ein Film für Tarantino-Fans.
    Pato18
    Pato18

    2.088 Follower 986 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 6. April 2013
    "Lucky # Slevin" ist ein richtig guter film mit einer sehr guten story! spannung ist dabei und action und dazu noch eine brise Humor! das ende ist dann der hammer, weil es sehr überraschend ist! schauspieler sind top,aber war auch nicht anderst zu erwarten bei dieser besetzung!
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 14. April 2011
    ''Lucky Number Slevin'' macht Spaß. Knackige Dialoge und coole Darsteller verleihen der absurd-grotesken Story eine Tarantino-ähnliche Attitüde, die dem ganzen Spektakel eine selbstironische Note gibt. Auch wenn die ganze Farce ein bisschen überzogen ist, wird man doch über die gesamte Spielzeit hervorragend unterhalten.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    Back to Top