Mein Konto
    Die Verdammten
    Die Verdammten
    Unbekannter Starttermin / 2 Std. 30 Min. / Drama
    Regie: Luchino Visconti
    Drehbuch: Nicola Badalucco, Enrico Medioli
    Besetzung: Dirk Bogarde, Ingrid Thulin, Helmut Griem
    Originaltitel: La caduta degli dei
    User-Wertung
    3,2 2 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    4,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Die Industriellenfamilie Von Essenbeck wird aufgrund unterschiedlicher politischer Auffassungen und diverser Machtkämpfe während der Zeit des Nationalsozialismus von dramatischen Ereignissen geschüttelt. Am Anfang des bitteren Geschehens steht der Mord am Chef des Familienunternehmens, für den der unschuldige, aber politisch missliebige Herbert Thallmann (Umberto Orsini) verantwortlich gemacht wird. Nach Thallmanns Flucht ist der Weg für Friedrich Bruckmann (Dirk Bogarde) an die Spitze der Firma frei. Aber Bruckmann, der mit der Tochter des Ermordeten, Sophie von Essenbeck (Ingrid Thulin), intim verbunden ist, hat die Rechnung ohne den SS-Offizier Aschenbach (Helmut Griem) gemacht. Der hat nämlich kein Interesse daran, dass Bruckmann in der herausgehobenen Position bleibt. Stattdessen will er selbst stärkere Kontrolle über das wirtschaftliche Imperium im Dienste seiner Partei erlangen. Deswegen stiftete er Sophie von Essenbecks Sohn Martin (Helmut Berger) zu einer finsteren Intrige an.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,5
    hervorragend
    Die Verdammten
    Von Jonas Reinartz
    Wer hat Angst vor Helmut Berger? Nun, heutzutage wohl eher niemand, denn da steht dem einstigen Enfant terrible des internationalen Jet-Set die schleichende Bedeutungslosigkeit im Wege. Nur kurz war seine Blütezeit an der Seite von Luchino Visconti (Rocco und seine Brüder, Der Leopard) als Lebensgefährte, Muse und sogar Alter Ego (Ludwig II.), dann folgten der Absturz in den Drogensumpf und zahlreiche Schundfilme. Am besten konnte Berger seine legendäre Exzentrik in „Die Verdammten“ von 1969 entfalten, in dem er einen boshaften Widerling gibt, der keiner der Menschheit bekannten Perversion abgeneigt scheint. Er steht im Mittelpunkt von Viscontis Familiengeschichte im Dritten Reich, die am treffendsten als „exzessiv“ beschrieben werden kann. Mit Anleihen bei Klassikern der Weltliteratur - von Sophokles’ „König Ödipus“ über Shakespeares „Macbeth“ bis zu Thomas Manns „Buddenbrooks“ und „
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Dirk Bogarde
    Rolle: Friedrich Bruckmann
    Ingrid Thulin
    Rolle: Baroness Sophie Von Essenbeck
    Helmut Griem
    Rolle: Aschenbach
    Helmut Berger
    Rolle: Martin Von Essenbeck
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Murtaza A.
    Murtaza A.

    User folgen Lies die Kritik

    4,0
    Veröffentlicht am 8. März 2013
    The Damned is a timeless piece of cinema meant to satisfy the deepest cravings of the thinking man. The Damned is replete with homosexuality, transvestitism, pedophilia, incest, gore and endless grotesqueries, and makes contemporary holocaust films like Schindler's List (1993) and The Pianist (2002) appear juvenile. The Damned is not meant for the faint-hearted and can only be savored by eschewing bigotry, prejudice, and conservatism. The Damned ...
    Mehr erfahren
    3 User-Kritiken

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer USA, Italien
    Verleiher -
    Produktionsjahr 1969
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Spanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top