Mein Konto
    "Rush Hour 4" statt Frauen-Power-Reboot: Jackie Chan bestätigt Pläne
    08.12.2022 um 18:10
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Von den Stunts eines Buster Keatons über die Akrobatik eines Jackie Chans hin zur Brachialgewalt in „The Raid“. Björn Becher liebt Actionfilme.

    Über die Jahre gab es immer wieder Diskussionen über „Rush Hour 4“, doch zuletzt schien das Projekt tot. Es gab sogar Pläne für einen Reboot. Doch nun kündigte Jackie Chan „Rush Hour 4“ wieder an.

    Warner Bros.

    Wie das Branchenmagazin Deadline berichtet, erklärte Jackie Chan auf dem Red Sea International Film Festival in Saudi-Arabien, dass „Rush Hour 4“ kommen soll. Man spreche aktuell über den vierten Teil. Er habe noch an diesem Tag ein Treffen mit dem Regisseur.

    Wen er damit meint, verriet er nicht. Brett Ratner, der die ersten drei Filme alle inszenierte, hat seit „Hercules“ von 2014 keinen Film mehr inszeniert. Nachdem mehrere Schauspielerinnen ihm sexuelle Nötigung und Belästigung vorwarfen, hat Hollywood-Studio Warner jegliche weitere Zusammenarbeit mit Ratner beendet. Dass jemand ihn für „Rush Hour 4“ zurückholt, ist mehr als unwahrscheinlich, sodass hier mit einem Wechsel hinter der Kamera zu rechnen ist.

    Vor der Kamera dürfte man aber natürlich voll auf die erprobte Chemie zwischen Jackie Chan und Chris Tucker setzen. Auch der US-Comedian erklärte in der Vergangenheit, dass er Lust auf einen vierten Film habe. Entstanden ist der trotz wiederholter Ankündigungen bislang nie. Zuletzt schien das Franchise sogar vor einem Reboot zu stehen. 2019 machten Meldungen die Runde, dass statt „Rush Hour 4“ eine neue Reihe mit zwei weiblichen Cops im Mittelpunkt gestartet werden soll. Die chinesische Schauspielerin Li Bingbing („Meg“) war hier für einen Part im Gespräch. Diese Pläne haben sich aber erledigt.

    Jackie Chan: weniger Action, mehr Romantik?

    Nun dürfen sich Fans aber wieder berechtigt Hoffnung machen, doch noch „Rush Hour 4“ zu bekommen … und damit auch Jackie Chan in Action. Das ist in letzter Zeit nämlich ein seltenerer Anblick geworden, auch weil der Star hier deutlich kürzer tritt – auch nachvollziehbar mit mittlerweile 68 Jahren. So verriet er auf dem Red Sea International Film Festival auch dem anwesenden Publikum, dass er in Zukunft „weniger Action-Stories und mehr Liebesgeschichten“ erzählen will. Er arbeite so aktuell an einem Projekt, welches er als „Drama für Frauen“ beschreibt.

    Gerade erschien in Deutschland übrigens ein recht neuer Film mit Jackie Chan fürs Heimkino, der schon noch eine Menge Action bietet. In „The Climbers“ wird die Geschichte einer Gruppe von chinesischen Bergsteigerinnen und Bergsteigern erzählt, die im Jahr 1960 den Mount Everest über die berühmte Nordseite erklimmen will. Daraus wird ein Überlebenskampf um Leben und Tod.

    » "The Climbers" bei Amazon: DVD & Blu-ray* / Prime Video*

    In Hongkong und China kam das Abenteuerdrama bereits 2019 in die Kinos, mit drei Jahren Verspätung erschien es nun also auch in Deutschland. Ein Hinweis aber für Fans des Hongkong-Stars: Jackie Chan ist nur in einer Nebenrolle zu sehen. Die Hauptrolle bekleidet mit Jing Wu der wohl gerade größte Stars des chinesischen Kinos, der einige der erfolgreichsten Blockbuster der vergangenen Jahre anführte.

    Wann „Rush Hour 4“ erscheint, kann aktuell nur abgewartet werden. Noch sind die Infos zu spärlich, das Projekt wohl in einem zu frühen Stadium, um eine Prognose zur Veröffentlichung abzugeben. Erst einmal heißt es eher Daumendrücken, dass sich dieses Mal nicht alles wieder zerschlägt, sondern der Film überhaupt gemacht wird.

    FSK 18: Brachialer 80er-Martial-Arts-Actioner feiert ungekürztes Heimkino-Comeback – ein Muss für Fans von Jackie Chan

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top