Mein Konto
    Joseph Gordon-Levitt kann sich Rolle in "Justice League" sehr gut vorstellen
    Von Annemarie Havran — 25.10.2012 um 06:48

    Der Stern am Hollywood-Himmel von "The Dark Knight Rises"-Star Joseph Gordon-Levitt steigt stetig und auch wenn es für den Schauspieler angeblich keine Zukunft in einem Batman-Film geben wird, so würde er doch liebend gern eine Rolle in Superhelden-Film "Justice League" annehmen, wenn man sie ihm anböte.

    Dass es keine konkreten Pläne für einen weiteren Batman-Film gibt, in dem Joseph Gordon-Levitt als Robin das Erbe der Fledermaus antreten könnte oder einem neuen Dunklen Rächer zur Seite stehen wird, ist bereits bekannt. "The Dark Knight Rises" bildet den (bisher) endgültigen Abschluss der Christopher-Nolan-Batman-Reihe und dass Gordon-Levitt als Polizist Robin so eine große Rolle spielte, sollte lediglich verdeutlichen, dass jeder ein Held werden kann. Gänzlich abgeneigt ist der Jungstar einem Verbleiben im Superhelden-Genre jedoch nicht. Böte man ihm eine Rolle im kommenden "Justice League" an, würde er nicht ablehnen.

    Während der Presse-Tour zum historischen Drama "Lincoln" antwortet Gordon-Levitt auf die Frage, ob er Interesse an einer Rolle in "Justice League of America" habe: "Man weiß nie. Wenn mich das Drehbuch inspiriert und ein Filmemacher Regie führt, den ich respektiere und mit dem ich klarkomme… dann würde ich alles in Betracht ziehen."

    Batman ist ein Teil der "Justice League"-Truppe, aber ob Gordon-Levitt diese oder eine andere Rolle übernehmen könnte, ist zu diesem Zeitpunkt reine Spekulation. Die Comic-Verfilmung soll im kommenden Sommer gedreht werden und 2015 im Kino starten – als direkte Konkurrenz zu "The Avengers 2".

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top