Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Taxi Driver 2"? Robert De Niro wünscht sich immer noch eine Fortsetzung des Klassikers von 1976
    Von Johanna Reimann — 15.11.2013 um 16:02

    Martin Scorseses "Taxi Driver" aus dem Jahr 1976 gehört zu den großen Klassikern der Filmgeschichte. Gerüchte über ein mögliches Sequel machen schon seit Jahren die Runde. Hauptdarsteller Robert De Niro verriet jetzt in einem Interview, dass er sich selbst eine Fortsetzung und somit ein Wiedersehen mit seiner legendären Rolle des Kriegsveteranen Travis Bickle wünscht, es bisher aber einfach nicht die passende Idee gebe.

    Für "Taxi Driver" erhielten Hauptdarsteller Robert De Niro ("Last Vegas") und Nebendarstellerin Jodie Foster ("Elysium") einst zu Recht jeweils eine Oscarnominierung. De Niro würde daran gerne mit einem Sequel anknüpfen. Dem Guardian verriet er nun in einem Interview, dass es zum Thema "Taxi Driver 2" tatsächlich ernsthafte Diskussionen gegeben hätte. Gern würde er seinem alten Charakter Travis wieder einmal einen Besuch abstatten.

    Laut eigener Aussage hätte De Niro die Idee selbst gehabt und sich bereits mit Martin Scorsese ("Hugo Cabret") sowie "Taxi Driver"-Drehbuchautor Paul Schrader zusammengesetzt. Sie hätten sich sogar an einem Drehbuchentwurf versucht, allerdings hätte sich das nicht richtig angefühlt und das Projekt wurde wieder verworfen. Über seine Rolle sagte De Niro jedoch: "Ich würde gern sehen, wo Travis heute wäre. Der Kerl hatte irgendwas - all diese Wut und Entfremdung, das ist, was die Stadt mit dir anstellen kann." Auf die Frage hin, wie er denn zur Theorie stehe, dass Travis am Ende des Films gestorben sei und die letzte Sequenz nur eine Art finaler Todeswunschtraum sei, also ein Sequel ausgeschlossen sei, sagte er nur, dass er diese Theorie interessant findet, es aber niemals ihre Intention gewesen sei.

    Im Klassiker "Taxi Driver" geht es um den Vietnam-Veteranen Travis Bickle, der in New York als Taxifahrer seinen Lebensunterhalt verdient und in seiner Freizeit Pornokinos besucht. Von seinem Kriegstrauma zunehmend in den Wahn getrieben, will Bickle die Straßen der Stadt von menschlichem Abschaum reinigen und nimmt seinen Feldzug bald selbst in die Hand.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top