Mein Konto
    "Interstellar": Christopher Nolans neuer Film ist sein längster und geht fast drei Stunden
    Von Björn Becher — 25.09.2014 um 17:33

    "Interstellar" wird wohl Christopher Nolans bislang längster Film. Wie diverse US-Seiten berichten, liegt die Laufzeit bei 169 Minuten.

    Warner Bros. GmbH
    In "Interstellar" gehört Matthew McConaughey zur Crew einer gefährlichen Mission ins All, die die letzte Rettung der Menschheit ist. Der Planet Erde wird von Dürre heimgesucht, ein Überleben scheint nicht mehr möglich. Ein Pilot muss schweren Herzens seine Familie zurücklassen, um die Rettung in den Sternen zu suchen. Zeitreisen mittels Wurmlöcher spielen zudem dabei eine Rolle.

    Mit McConaughey sowie unter anderem Anne Hathaway ("Les Miserables"), Jessica Chastain ("Zero Dark Thirty"), Bill Irwin ("Rachels Hochzeit"), John Lithgow ("Planet der Affen: Prevolution"), Casey Affleck ("Gone Baby Gone"), David Gyasi ("Cloud Atlas"), Wes Bentley ("Die Tribute von Panem"), Topher Grace ("Die wilden Siebziger"), David Oyelowo ("Jack Reacher"), Ellen Burstyn ("Der Exorzist") und natürlich Nolans Stammschauspieler Michael Caine ("Dark Knight"-Trilogie) gehören noch zahlreiche weitere Darsteller zum Cast. Und das ist nur ein Auszug aus der illustren Besetzung. Die brauchen viel Raum und den gibt ihnen Christopher Nolan wohl bei satten 169 Minuten Laufzeit. Diese Laufzeit liegt damit noch einmal ein paar Minuten über Nolans bisher längstem Film "The Dark Knight Rises". "Interstellar" kommt am 6. November 2014 in die Kinos.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top