Mein Konto
    Abgesagt: Ryan Goslings Regiedebüt "Lost River" kommt doch nicht in die US-Kinos
    Von Woon-Mo Sung — 30.12.2014 um 11:01

    Nachdem Ryan Goslings Regiedebüt, der Fantasy-Thriller "Lost River", 2014 in Cannes Premiere feierte, waren die Kritiken mies. Ein ursprünglich vorgesehener US-Kinostart wurde nun abgesagt – "Lost River" bekommt eine Heimkinoauswertung.

    Bold Films
    Aller Anfang ist schwer und nur weil ein gefragter Schauspieler die Seiten wechselt und hinter der Kamera agieren will, muss nicht automatisch etwas Herausragendes dabei entstehen. Ryan Gosling ("Only God Forgives") musste dies 2014 bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes am eigenen Leib erfahren, als sein mit Spannung erwartetes Regiedebüt "Lost River" Premiere feierte. Die Reaktionen waren verhalten, der aktuelle Kritikenspiegel ist schlecht und beides steht eventuell in Zusammenhang mit der Entscheidung des Verleihs Warner, "Lost River" keinen Kinostart in den USA zu geben. Stattdessen soll er im April 2015 direkt auf dem US-Heimkinomarkt veröffentlicht werden, wie Variety meldet.

    Scheinbar hat Warners Entscheidung für die USA bisher nicht die Verleiher in anderen Ländern beeinflusst. So soll "Lost River" beispielsweise ab dem 22. April 2015 in Frankreich starten, ab dem 24. April dann auch in Großbritannien. Auch für Russland, Spanien und die Niederlande sind unter anderem schon Kinostarts angekündigt. Ein deutscher Veröffentlichungstermin ist bislang noch nicht angekündigt. Zuletzt stand eine Heimkino-Veröffentlichung im Herbst 2015 und ein eventueller kleiner Kinostart im Sommer 2015 im Raum.

    In dem Fantasy-Thriller, zu dem Gosling auch das Drehbuch verfasst hat, geht es um eine alleinerziehende Mutter in einer langsam verfallenden Stadt. Immer mehr wird die Frau in eine finstere Unterwelt gezogen, während ihr Sohn eine geheime Unterwasser-Stadt entdeckt. Mit u. a. Christina Hendricks ("Drive"), Saoirse Ronan ("Grand Budapest Hotel"), Eva Mendes ("The Place Beyond The Pines") und Matt Smith ("Doctor Who"), wurde der Film vielversprechend besetzt und wer sich allen Unkenrufen zum Trotz einen eigenen, ersten Eindruck verschaffen will, kann sich an dieser Stelle den Teaser ansehen:




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top