Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Fifty Shades Of Grey"-Regisseurin Sam Taylor-Johnson soll Thriller "Chappaquiddick" inszenieren
    Von Julia Bork — 15.12.2015 um 09:30

    Sam Taylor-Johnson verhandelt derzeit über den Regieposten von „Chappaquiddick“. Der Thriller handelt von dem tragischen Autounfall des damaligen Senators Ted Kennedy und dem daraus resultierenden Skandal.

    Universal International Pictures
    Von der SM-Romanze zum Polit-Thriller? Die Regisseurin Sam Taylor-Johnson, die für die Verfilmung des Romans „Fifty Shades of Grey“ bekannt ist, befindet sich im Gespräch für den Regieposten des Thrillers „Chappaquiddick“, wie The Hollywood Reporter berichtet. Mark Ciardi wird das Polit-Drama über den jüngsten Bruder des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy produzieren.

    Der Name „Chappaquiddick“ bezieht sich auf die gleichnamige Insel in Massachusetts, die am 18. Juli 1969 zum Schauplatz eines tragischen Ereignisses wurde. Senator Edward Kennedy, genannt Ted, verlor die Kontrolle über seinen Wagen und steuerte von einer Brücke. Er konnte sich an das sichere Ufer retten, doch seine Beifahrerin Mary Jo Kopechne starb. Er verließ die Unfallstelle und meldete den tödlichen Vorfall erst zehn Stunden später. Ted Kennedy wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt und der Skandal hatte erhebliche Folgen für seine Karriere als Politiker.

    Das Drehbuch stammt von Taylor Allen und Andrew Logan. Das Casting hat bereits begonnen, die Dreharbeiten sollen im Frühling 2016 beginnen. Sam Taylor-Johnson verfilmte schon einmal eine Episode aus dem Leben einer Berühmtheit. „Nowhere Boy“ handelt von den jungen Jahren des Musikers John Lennon.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top