Mein Konto
    "Black Widow": Marvel-Chef Kevin Feige stellt Solo-Film mit Scarlett Johansson in Aussicht
    Von David Herger — 09.05.2016 um 13:15

    Immer wieder war von einem Solo-Abenteuer für das Avengers-Mitglied Black Widow (Scarlett Johansson) die Rede, doch bisher kam von Marvel Studios kein grünes Licht für das Projekt. Nun gab Marvel-Chef Kevin Feige ein Update zum „Black Widow“-Film.

    Walt Disney Germany
    Erst kürzlich fragten wir euch, für welches Avengers-Mitglied, das bisher noch nicht in einem Solo-Abenteuer zu sehen war, ihr euch einen eigenen Film wünschen würdet. Fast 5.000 FILMSTARTS-User gaben ihre Stimme ab und 2.114 davon wünschten sich einen „Black Widow“-Solo-Film mit Scarlett Johansson – das entspricht knapp 43% der abgegebenen Stimmen (zum Vergleich: Auf Platz 2 landete die von Elizabeth Olsen gespielte Scarlet Witch mit 970 Stimmen und damit knapp 20%). Auch in den USA wünschen sich zahlreiche Marvel-Fans, die kürzlich an einer ganz ähnlich Umfrage teilnahmen, einen Solo-Auftritt für Natasha Romanoff alias Black Widow. In den vergangenen Jahren hieß es seitens Marvel Studios und deren Chef Kevin Feige immer wieder, dass ein Film mit Widow als Titelheldin in Planung wäre, doch bisher hat sich aus dem Projekt nichts ergeben. Nun aber meldete sich Feige erneut zu Wort und versprach allen Fans von Black Widow, dass sich Marvel Studios weiterhin für einen Solo-Film mit ihr engagiere.

    Im Gespräch mit den Kollegen von Deadline, die Feige auf mögliche Solo-Filme mit Black Widow, Falcon (Anthony Mackie), War Machine (Don Cheadle) und Hawkeye (Jeremy Renner) ansprachen, äußerte sich der Marvel-Chef wie schon 2015 sehr positiv hinsichtlich der Realisierung eines „Black Widow“-Abenteuers: „Wir haben die nächsten neun Filme bis 2019 verkündet, wenn man Civil War mit einbezieht, sind es zehn. Wohin es danach geht, ist Teil anhaltender Diskussionen für die nächsten Jahre, weil wir davor noch genug zu tun haben. Von den Figuren, die gerade aufgezählt wurden, engagieren wir uns in kreativer wie emotionaler Hinsicht am meisten für Black Widow. Wir denken, dass sie ein fantastischer Charakter ist. Wir finden, dass Scarlett Johanssons Darstellung von ihr fantastisch ist. Sie ist einer der führenden Avengers und hat einige großartige Geschichten parat, die wir nur zu gern in Form eines eigenständigen Franchises präsentieren würden.“

    Während das von zahlreichen Marvel-Fans geforderte „Black Widow“-Abenteuer also nach wie vor in der Schwebe ist, bekommen wir mit „Captain Marvel“ im Frühjahr 2019 den ersten Film aus dem Marvel Cinematic Universe, in dem eine Superheldin als Titelfigur zuschlagen darf. Noch davor aber gibt es mit dem „Ant-Man“-Sequel „Ant-Man and The Wasp“ ab dem 9. August 2018 ein weiteres Abenteuer aus dem MCU, in dem eine neue Marvel-Heldin als handlungszentrale Figur eingeführt wird. Ob Scarlett Johansson ihren ersten Solo-Auftrag als Widow im Jahr 2020 erhält, für das bereits drei bisher unbekannte Marvel-Titel angekündigt wurden, bleibt abzuwarten.

    Liebhaber von Black Widow können das Avengers-Mitglied aktuell in den deutschen Kinos erleben: In „The First Avenger: Civil War“ schlägt sich Romanoff im Kampf zwischen Captain America (Chris Evans) und Iron Man (Robert Downey Jr.) auf die Seite des regierungstreuen Tony Stark.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top