Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der "Tetris"-Film soll den Auftakt für eine epische Sci-Fi-Trilogie bilden
    Von Markus Trutt — 28.06.2016 um 13:00
    facebook Tweet

    Wenn es um seinen geplanten „Tetris“-Film geht, gibt sich Produzent Lawrence Kasanoff stets sehr optimistisch. Nun hat er weitere Details zum Projekt bekanntgegeben und so unter anderem auch verraten, dass gleich eine ganze Trilogie kommen soll.

    Nintendo
    Auch wenn sich das Puzzlespiel „Tetris“ seit den 80er Jahren großer Beliebtheit erfreut, dürfte es vielen wohl schwer fallen, sich eine ausgefeilte Handlung um das simple Spielprinzip der lückenlosen Anordnung von Steinblöcken vorzustellen. Doch genau eine solche wird die geplante Adaption des Videospiels laut Produzent Lawrence Kasanoff zu bieten haben. Wie er nun dem Branchenmagazin Empire verraten hat, soll die Geschichte des „Tetris“-Films genau genommen sogar so groß sein, dass ein Teil nicht ausreiche, um sie zu erzählen. Stattdessen werde der früheren Meldungen zu Folge 80 Millionen Dollar teure Streifen den Auftakt für eine ganze „Tetris“-Filmtrilogie bilden.

    Schon zuvor hat Kasanoff das Projekt als epischen Sci-Fi-Thriller bezeichnet. Dabei war es ihm nun aber auch wichtig zu betonen, dass die Aufteilung in drei mögliche Filme nicht aus finanziellen Gründen erfolge, sondern dass die umfangreiche Story dies einfach erfordere. Was Details zu dieser angeht, hielt sich Kasanoff weiterhin sehr bedeckt. Dennoch stellte er klar, dass es nicht einfach um vermenschlichte Blöcke gehen wird, die sich bekriegen: „Wir werden keine Blöcke mit Füßen haben, die im Film herumrennen, aber es ist großartig, dass die Leute das denken. Das legt die Messlatte ziemlich weit nach unten.“ Das käme dem zuversichtlichen Produzenten genau recht, um die Zuschauer noch stärker zu überraschen: „Ich garantiere euch, dass es nicht das sein wird, was ihr denkt. Niemand hat bislang auch nur annähernd herausgefunden, was wir tun.“ Die Idee zur Handlung sei Kasanoff gekommen, als er über „Tetris“ und darüber nachgedacht hatte, wie aus Chaos Ordnung kreiert werden kann.

    Empire zu Folge ist der Casting-Prozess zum „Tetris“-Film bereits in vollem Gange. Wann die amerikanisch-chinesische Co-Produktion in den Kinos starten wird, steht hingegen noch nicht fest. Dass Kasanoff im Bereich der Videospielverfilmungen durchaus bewandert ist, hat er bereits mit seiner Produzentenrolle bei Paul W.S. Andersons „Mortal Kombat“-Adaption aus dem Jahr 1995 bewiesen.



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top