Mein Konto
    Mel Gibson schießt gegen "Batman V Superman": Dieser Film ist "ein Stück Scheiße"
    Von Dominik Haag — 07.09.2016 um 11:54

    Zehn Jahre lang war Mel Gibson im Zirkus Hollywood trotz einiger Schauspielrollen außen vor. Bei den Filmfestspielen in Venedig feiert er nun sein Comeback als Regisseur und beweist nebenbei, dass er noch immer seine Meinung vertritt.

    SND
    2006 war mit „Apocalypto“ die bis dato letzte Regiearbeit von Mel Gibson im Kino zu sehen. Bei den Filmfestspielen in Venedig feierte der in Australien aufgewachsene Schauspieler nun die Weltpremiere seines neuesten Werkes, dem Kriegs-Drama „Hacksaw Ridge“. Für einen Film dieser Art ist ein Budget in Höhe von 40 Millionen Dollar recht bescheiden, gerade wenn man ihn mit heutigen Comic-Verfilmungen vergleicht. Im Gespräch mit Deadline kommt Gibson selbst mit dem Vergleich auf und offenbart, was er von Superhelden-Epen wie „Batman V Superman: Dawn Of Justice“ hält. Spoiler, nicht viel.

    „Ich sehe sie mir an und kratze mich am Kopf. Ich bin wirklich verdutzt. Ich glaube, dort wird sehr viel verschwendet, aber wenn ich vielleicht mehr mit Green Screens arbeiten würde, würde ich vielleicht anders darüber denken. Ich weiß es nicht. Vielleicht kosten die so viel. Ich weiß es nicht. Für mich sieht es so aus, als ob man es auch für weniger Geld machen könnte. Was haben sie für 'Batman V Superman' ausgegeben? Und er ist ein Stück Scheiße.“ Das dürfte den Machern wohl nicht gefallen, doch Gibson, der noch nie für seine zurückhaltende Art bekannt war, stoppt noch nicht. Er denkt, dass Warner alles andere als stolz sein sollte zuzugeben, 250 Millionen Dollar für einen Film auszugeben. Dass es auch anders geht, hat Mel Gibson mit „Die Passion Christi“ bewiesen. Bei einem Budget von „nur“ 58 Millionen Dollar spielte dieser mehr als 760 Millionen ein und wurde zu einem der profitabelsten Filme überhaupt.

    Wie profitabel „Hacksaw Ridge“ wird, muss sich erst noch zeigen. Der Film mit Andrew Garfield in der Hauptrolle, startet am 12. Januar 2017 in den deutschen Kinos.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top