Mein Konto
    "Fifty Shades Of Grey"-Produzent arbeitet an Film über John Lennon und Yoko Ono
    Von Manuel Berger — 02.02.2017 um 08:27

    Yoko Ono arbeitet gemeinsam mit „Fifty Shades Of Grey“-Produzent Michael De Luca an einer Verfilmung ihrer Liebesbeziehung zu Beatles-Frontmann John Lennon. „Die Entdeckung der Unendlichkeit“-Autor Anthony McCarten schreibt das Drehbuch.

    Metropolitan FilmExport
    Yoko Ono, die Witwe John Lennons, will ihre Beziehung zum 1980 erschossenen Beatle ins Kino bringen. Sie arbeitet dafür mit Produzent Michael De Luca („Fifty Shades Of Grey“, „Moneyball“) zusammen, wie Hollywood Reporter berichtet. Als Drehbuchautor für das noch unbetitelte Spielfilmprojekt engagierte das Team Anthony McCarten. Der Neuseeländer ist unter anderem verantwortlich für das oscarnominierte Skript zum Stephen-Hawking-Biopic „Die Entdeckung der Unendlichkeit“. Zusätzlich komplettiert McCarten gemeinsam mit Josh Bratman die vorläufige Produzentenriege.

    „Die Story fokussiert reife und relevante Motive rund um die Themen Liebe, Mut und Aktivismus in den Vereinigten Staaten. Und intendiert, junge Leute dazu zu inspirieren, eine klare Vision für unsere Welt zu verfolgen und sich dafür einzusetzen. Ich bin geehrt und privilegiert, mit Yoko Ono, Anthony McCarten und Josh Bratman zusammenarbeiten zu können, um die Geschichte zweier Weltikonen zu erzählen“, sagte De Luca in einem Statement.

    Yoko Ono hatte sich bereits vor ihrem Treffen mit John Lennon einen Namen in der Künstlerszene gemacht. 1966 traf sie Lennon im Rahmen einer Londoner Ausstellung. Drei Jahre später heirateten die beiden. Ono wird maßgeblicher Anteil an der Trennung der Beatles zugeschrieben, da sie sich häufig in die künstlerischen Prozesse der Band einmischte und darauf bestand, bei Aufnahmesessions anwesend zu sein. Nach dem Split machte sie weiterhin gemeinsam mit John Lennon Musik. Berühmtheit erlangte auch ihr anstelle von Flitterwochen anberaumtes „Bed-in“ – in einem Amsterdamer Hotelbett demonstrierten Ono und Lennon eine Woche lang für den Frieden.

    Das geplante Projekt wäre nicht der erste Spielfilm, der sich mit dem Leben John Lennons auseinandersetzt. 2009 erschien etwa "Nowhere Boy". Das Biopic mit Aaron Taylor-Johnson in der Hauptrolle beschäftigte sich mit den Anfängen der Karriere des späteren Pop-Revolutionärs.





    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top