Mein Konto
    "Phantastische Tierwesen 2": "Green Room"-Darsteller Callum Turner soll Newt Scamanders Bruder spielen
    Von Maren Koetsier — 22.04.2017 um 10:18

    Nach „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ soll Newt Scamander (Eddie Redmayne) offenbar auf seine schon im ersten Teil erwähnten Bruder Theseus treffen, für den es nun einen Kandidaten gibt: Callum Turner soll den Zauberer mimen.

    Warner Bros.
    J.K. Rowling hat das Drehbuch zu „Phantastische Tierwesen 2“ fertiggestellt, der erste Neuzugang wurde bereits vermeldet: Jude Law spielt den jungen Dumbledore. Nun dreht sich das Casting-Karussell weiter. „Green Room“-Star Callum Turner befindet sich laut Variety im Gespräch für die Rolle des Bruder svon Magizoologe Newt Scamander (Eddie Redmayne). Dessen Name ist Theseus und er wurde bereits im ersten Teil kurz erwähnt. In der magischen Welt ist er ein Auror und Kriegsheld.

    Turner hatte überwiegend kleine Auftritte in Fernsehproduktionen wie „Ripper Street“ oder „Die Borgias“, bis er 2014 in dem Drama „Queen & Country“ und 2015 in dem Thriller „Green Room“ an der Seite von Anton Yelchin zu sehen war. Seither spielte er unter anderem in der Videospielverfilmung „Assassin's Creed“ und der großangelegten „Krieg und Frieden“-Verfilmung als Mini-Serie mit; er stand außerdem für die romantische Komödie „Tramps“ vor der Kamera.

    Sophie Mutevelian
    Callum Turner in "Queen & Country".

    Phantastische Tierwesen 2“ startet am 15. November 2018. Darin verschlägt es Newt in seine Heimat – nach Großbritannien – und auch die französische Hauptstadt Paris. Es soll neben den titelgebeneden magischen Geschöpfen verstärkt um die Geschichte von Gellert Grindelwald (Johnny Depp) und Albus Dumbledore (Jude Law) gehen. 

    Katherine Waterston und Alison Sudol sind wieder als Schwestern Tina und Queenie Goldstein an Bord, Dan Fogler als Muggel Jacob, während in der Fortsetzung nicht nur ein Foto von Newts Schwarm Leta Lestrange zu sehen sein soll, sondern Zoe Kravitz eine größere Rolle zugedacht wird. Als Regisseur ist wieder David Yates dabei, der die ganze als fünfteilige Reihe geplante Geschichte auf die Leinwand bringen soll.

    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ gibt es mittlerweile auch fürs Heimkino - auf DVD und Blu-ray.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top