Mein Konto
    "Transformers 5": Schwacher Start in den USA, durchwachsener in Deutschland, starker in China
    Von Björn Becher — 23.06.2017 um 11:34

    „Transformers: The Last Knight“ läuft seit dem gestrigen Donnerstag (22. Juni 2017) in den Kinos. In Nordamerika und Deutschland zog Michael Bays Roboter-Kracher die Zuschauer aber noch nicht so an wie die Vorgänger – im Gegensatz zu China.

    Copyright 2017 Paramount Pictures. All Rights Reserved. HASBRO, TRANSFORMERS, and all related characters are trademarks of Hasbro. © 2017 Hasbro. All Rights Reserved.
    In unserer FILMSTARTS-Kritik haben wir ausführlich ausgeführt, warum „Transformers: The Last Knight“ eine Steigerung gegenüber dem Vorgänger ist. An den Kinokassen schlägt sich dies aber noch nicht nieder. So vermeldet der Hollywood Reporter, dass in den nordamerikanischen Kinos am Eröffnungstag (der Film lief bereits am Mittwoch an) nur 15,7 Millionen Dollar umgesetzt wurden. Dies ist der bislang schwächste Wert in der Geschichte der Reihe. Der Vorgänger „Ära des Untergangs“ startete mit 41,9 Millionen Dollar, der bislang beste Starttag der Reihe gelang dem wie nun Teil 5 mittwochs angelaufenen „Transformers 2“ mit 62 Millionen Dollar. Der zuvor schwächste US-Starttag waren 27,8 Millionen Dollar im Jahr 2007 für den Auftakt der Reihe. Insgesamt geht der Hollywood Reporter davon aus, dass maximal 65 Millionen Dollar am ersten US-Wochenende eingespielt wird. Pessimistischere Analysten befürchten, dass es unter 60 Millionen Dollar werden.

    Auch in Deutschland gab es am ersten Tag noch nicht den großen Run auf die Kinos. Insgesamt 50.000 Besucher lösten eine Karte. Das Ergebnis ist aber trotzdem noch als ordentlich zu bewerten. Denn aufgrund von viel Sonne im Süden und Unwetter im Norden blieben wahrscheinlich zahlreiche potentielle Kinogänger zu Hause. Der zweitmeistgeschaute Film „Wonder Woman“ kam gerade auf etwas über 15.000 Zuschauer. „Transformers: The Last Knight“ wird so spielend die Spitzenposition der Charts einnehmen. Die Experten von InsideKino gehen allerdings momentan davon aus, dass insgesamt nur etwa 375.000 Besucher Michael Bays Roboter-Actioner am ersten Wochenende sehen werden. Auch dieser Wert ist deutlich unter den Vorgängern, die zwischen knapp 600.000 („Transformers“) und über 900.000 („Transformers 3“) am jeweils ersten Wochenende in die deutschen Kinos lockten.

    In einem anderen Land boomt das Franchise dagegen weiter. Schon die jüngsten Teile zeigten, dass Optimus Prime und Co. über viele Fans in China verfügen. Und so ist das Interesse im Reich der Mitte auch ungebrochen. Mit Einnahmen zwischen 40 und 50 Millionen Dollar wird für das Startwochenende dort kalkuliert.

    In „Transformers: The Last Knight“ erfahren wir, warum die verfeindeten Autobots und Decepticons immer wieder auf der Erde landen. Dabei steht das Schicksal der gesamten Menschheit auf dem Spiel…

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top