Mein Konto
    "Bester Blockbuster des Sommers": Erste Twitter-Stimmen zu "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten" sind da
    Von Woon-Mo Sung — 29.06.2017 um 18:00

    Mit „Valerian - Die Stadt der tausend Planeten“ ging Regisseur Luc Besson ein recht hohes Risiko ein, schließlich hat der Film ein enorm hohes Budget verschlungen. Ersten Reaktionen auf Twitter zufolge, wurde dieses aber offenbar gut eingesetzt.

    EuropaCorp Distribution
    Mit „Valerian - Die Stadt der tausend Planeten“ schickt der französische Regiemeister Luc Besson („Das fünfte Element“) demnächst einen europäischen Sommerblockbuster um die Gunst der Kinogänger ins Rennen. Mit dabei ist eine hochkarätige Besetzung, die u. a. aus Dane DeHaan („A Cure For Wellness“) und Cara Delevingne („Suicide Squad“) besteht. Das Mammutprojekt ist finanziell ein ziemlich risikoreiches Unterfangen, schließlich befindet sich das Budget von umgerechnet ca. 210 Millionen US-Dollar in Sphären, die man sonst nur von den ganz großen Studioproduktionen aus Hollywood kennt – in Frankreich wurde damit ein neuer Rekord aufgestellt.

    Aber hat sich die immense Investition auch wirklich gelohnt? Ersten Kritikerstimmen auf Twitter zufolge, ist dem Film zumindest visuell das viele Geld deutlich anzusehen. Dabei wird auch das 3D lobend hervorgehoben, weshalb dazu geraten wird, ruhig ein bisschen mehr Geld beim Kinobesuch locker zu machen. Die visuellen Qualitäten und tollen Actionmomente sollen jedenfalls für jede Menge Spaß und im Falle des Kritikers Patrik Sandberg sogar für den „besten Blockbuster des Sommers“ sorgen. Trotzdem wird in einigen Tweets deutlich, dass zumindest die Geschichte hinter der schieren Bildgewalt zurückstecken muss.

    Hier ist eine Liste der Tweets zu „Valerian“, die uns via Screenrant und der offiziellen Twitter-Seite zum Film erreicht haben:










    „Valerian - Die Stadt der tausend Planeten“ von Luc Besson wird ab dem 20. Juli 2017 in den deutschen Kinos zu sehen sein und dann wird sich zeigen, ob die ersten Lorbeeren berechtigt sind.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top