Mein Konto
    Deutsche Kinocharts: Stephen Kings "Es" unschlagbar vor "Blade Runner 2049"
    Von Maren Koetsier — 16.10.2017 um 08:50

    Die Neustarts haben in den deutschen Kinocharts gar nichts zu melden, sie schaffen es nicht aufs Treppchen. An der Spitze thront nach wie vor die Stephen-King-Verfilmung „Es“ - gefolgt von „Blade Runner 2049“.

    2017 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. AND RATPAC-DUNE ENTERTAINMENT LLC. ALL RIGHTS RESERVED / Brooke Palmer

    Noch einmal 290.000 Besucher lösten laut Hochrechnungen von Blickpunkt:Film und InsideKino Tickets für den Clown-Horror „Es“, womit die Stephen-King-Verfilmung auch drei Wochen nach Start die Spitze der deutschen Kinocharts besetzt. Nach 18 Tagen in den Lichtspielhäusern stehen für Andy Muschiettis Film 2,61 Millionen Zuschauer zu Buche, wie InsideKino schreibt.

    Bildergalerie: 17 leicht zu übersehende Verbindungen zwischen Stephen Kings "Es" und anderen Werken des Horror-Großmeisters

    Auf dem Thron hat sich nicht viel getan, aber auch auf den anderen beiden Rängen des Treppchens gibt es keine Überraschung im Vergleich zur Vorwoche: 155.000 Kinogänger schauten das Meisterwerk „Blade Runner 2049“ und bescheren dem Sci-Fi-Noir damit erneut Silber, Bronze geht wieder an Disneys „Cars 3: Evolution“, den am vergangenen Wochenende etwa 90.000 Besucher sahen.

    Auf dem vierten Platz retten die Spione aus „Kingsman 2: The Golden Circle“ mit mehr als 80.000 Zuschauern im Schlepptau die Welt. Mit dem Thriller „American Assassin“ landet auf dem fünften Rang der Charts doch noch ein neues Gesicht; für den Neueinsteiger gingen etwa 80.000 Kinokarten über die Theke, zumindest laut InsideKino. Nach Angaben von Blickpunkt:Film sind es 50.000 verkaufte Tickets, was immer noch den Abschluss der Top fünf bedeutet.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top