Mein Konto
    Jugendfreier Quickie: FSK gibt Altersfreigabe und Laufzeit von "Fifty Shades Of Grey 3" bekannt
    Von Markus Trutt — 26.01.2018 um 14:00

    „Fifty Shades Of Grey 3 - Befreite Lust“ steht in Sachen FSK-Freigabe ganz im Zeichen seiner beiden Vorgänger. Allerdings ist das Trilogie-Finale der kürzeste Teil der Reihe.

    Universal Pictures

    Mit „Fifty Shades Of Grey 3 - Befreite Lust“ kommen die Verfilmungen der Bestseller von E.L. James am 8. Februar 2018 auf der großen Leinwand zu ihrem Abschluss. Dabei scheint es im Schlafzimmer von Mauerblümchen Anastasia (Dakota Johnson) und dem SM-Milliardär Christian Grey (Jamie Dornan) auch nach der Hochzeit noch hoch her zu gehen. Ebenso wie bei den Teilen zuvor hat die FSK hierzulande nun auch diesmal wieder eine Freigabe ab 16 Jahren erteilt.

    Aus der Bekanntgabe geht zudem hervor, dass die Fortsetzung 105 Minuten lang sein wird (inklusive Abspann). Damit fällt der Erotik-Thriller um einiges kürzer aus als die vorherigen Teile. Während der Auftakt in der Kinofassung 125 Minuten dauerte, hatte „Fifty Shades Of Grey 2 - Gefährliche Liebe“ eine Laufzeit von 117 Minuten. In der längeren Heimkinoversion (die es sicherlich auch für den dritten Teil wieder geben wird) gingen die Filme gar 128 (Teil eins) und 131 Minuten (Teil zwei).

    Die 30 meistgeschauten Trailer 2017 auf FILMSTARTS

    In „Fifty Shades Of Grey 3“ scheint die wechselhafte Beziehung von Anastasia und Christian nach der Eheschließung zunächst ihr Happy End zu finden. Doch mit einer ungeplanten Schwangerschaft, Christians erneutem Anbandeln mit seiner Ex Elena (Kim Basinger) und den Racheplänen von Anas Ex-Chef Jack Hyde (Eric Johnson) lassen die nächsten Probleme nicht lange auf sich warten.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top