Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "SpongeBob Schwammkopf 3": Der dritte Kinofilm wird ganz anders als seine Vorgänger
    Von Tobias Tißen — 24.10.2018 um 19:15

    Mit „It's A Wonderful Sponge“ (so der Originaltitel) erwartet uns 2020 der dritte „SpongeBob Schwammkopf“-Kinofilm. Doch wie nun bekannt wurde, wird Teil 3 sich essentiell von seinen Vorgängern unterscheiden.

    Die Fernsehserie „SpongeBob Schwammkopf“ über den titelgebenden gelben Schwamm startete im Jahr 1999, wurde für Sender Nickelodeon zum Mega-Erfolg und so wurden neben zwei Fernsehfilmen auch zwei Kinofilme produziert: „Der SpongeBob Schwammkopf Film“ kam 2004 und „SpongeBob Schwammkopf 3D“ 2015 in die Kinos. Doch wie wir im April 2018 berichteten, wird daraus mindestens eine Trilogie: „It’s A Wonderful Sponge“, wie der dritte Teil im englischen Original heißt, soll am 31. Juli 2020 in den US-Kinos anlaufen.

    Nachdem damals ansonsten kaum etwas bekannt war, meldete sich auf der VIEW Conference in Turin nun Mireilla Soira, Präsident von Paramount Animation, zu Wort und verriet erste Details (via CartoonBrew).

    Komplett computeranimiert

    So stellte Soira unter anderem klar, dass sich „SpongeBob Schwammkopf 3visuell stark von den Vorgänger-Filmen und der TV-Serie unterscheiden wird. Während diese vom südkoreanischen Animationsstudio Rough Draft Korea klassisch per Hand animiert, die einzelnen Bilder also tatsächlich auf Papier gezeichnet wurden, wird Teil 3 von der kanadischen Firma Mikros Image komplett computeranimiert. Schon der zweite Kinofilm war eine Mixtur aus beiden Techniken.

    Paramount Pictures
    Links: Der klassisch animierte Schwamm im ersten Kinofilm. Rechts: Der computeranimierte Schwamm im zweiten Kinofilm.

    Darum geht’s in "SpongeBob 3"

    Aber auch was die Handlung angeht, wird sich der kommende „SpongeBob“-Kinofilm vom bisher Gesehenen unterscheiden. „Zum allerersten Mal werden wir sehen, wie der kleine SpongeBob den Rest seiner Bikini-Bottom-Gang in einem Sommercamp kennenlernt“, verrät Mireilla Soira. Der Film wird also die Vorgeschichte der TV-Serie erzählen. Ob die gesamte Handlung davor spielt, ist noch nicht bekannt, aber auf jeden Fall wird er damit beginnen: „Der Anfang des Films spielt im Camp Coral, wo sich all unsere Lieblingsfiguren zum ersten Mal sehen“, so Soira.

    Und auch die Bedeutung des Titels „It’s A Wonderful Sponge“ erklärte der Paramount-Animation-Präsident. So handele es sich dabei um eine Anspielung auf den Weihnachtsklassiker „Ist das Leben nicht schön?“ von Frank Capra, der im englischen Original „It’s A Wonderful Life“ heißt. Und auch der Film selbst solle eine Hommage an die Tragikomödie aus dem Jahr 1946 sein. In der deutschen Übersetzung des Titels wird dieses Wortspiel aber vermutlich verloren gehen...

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top