Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Oscars 2019: So könnt ihr die Verleihung live im Fernsehen und im Stream verfolgen
    Von Daniel Fabian — 24.02.2019 um 07:00

    Der prestigeträchtigste Filmpreis der Welt wird in der Nacht vom 24. auf den 25. Februar 2019 in Los Angeles verliehen. Wir verraten euch, wo ihr die 91. Academy Awards live mitverfolgen könnt.

    Academy Of Motion Picture Arts And Sciences
    Es ist mal wieder so weit, die Award-Season ist an ihrem Höhepunkt angekommen – heute Nacht werden bei der Verleihung der 91. Academy Awards die besten Filme und Filmschaffenden des Vorjahres gekürt. Wir verraten euch, wann und wo ihr live dabei sein könnt, wenn es wieder heißt „And the Oscar goes to…“

    Ab 22:55 Uhr auf ProSieben

    Die Rechte für die deutsche Übertragung liegen bereits seit vielen Jahren bei ProSieben. Zur Einstimmung zeigt der Privatsender um 20:15 Uhr Damien Chazelles Musicalfilm „La La Land“ mit Ryan Gosling und Emma Stone, der 2017 mit sechs (beinahe sieben) Oscars ausgezeichnet wurde. Ins aktuelle Geschehen geht es direkt im Anschluss mit „r.e.d. - Der Oscar-Countdown“ (22:55 Uhr), eine Stunde später gehen Steven Gätjen, Annemarie Carpendale und Viviane Geppert dann live auf Sendung – und melden sich ab 23:55 Uhr vom roten Teppich in Los Angeles.

    Was folgt, ist der große Auflauf der Stars auf dem roten Teppich des Dolby Theatres sowie der unerbittliche Kampf der Journalisten, die größten Künstler der Filmwelt vors Mikro zu bekommen. Die Übertragung der Verleihung beginnt schließlich um 2:00 Uhr früh und wird von ProSieben standesgemäß im englischen Originalton übertragen (ohne Untertitel). Die Sendung kann zudem auch als Livestream über die ProSieben-Website sowie über die App via Handy und Tablet abgerufen werden. Österreichische Zuschauer sind ab 00:55 Uhr live auf ORF eins dabei, wenn Lillian Moschen gemeinsam mit dem langjährigen Leiter des österreichischen Filmmuseums, Alexander Horwath, die Verleihung begleiten.

    Was es zu den Oscars 2019 zu wissen gibt

    In diesem Jahr gibt es mit „The Favourite“ von Yorgos Lanthimos und „Roma“ von Alfonso Cuarón gleich zwei große Favoriten, die jeweils zehnmal nominiert sind. Außerdem geht Marvels „Black Panther“ nicht bloß in sieben Kategorien ins Oscarrennen, sondern ist als erster Superheldenfilm aller Zeiten auch für den Besten Film nominiert. Zudem bahnt sich etwas Abwechslung in der Kategorie Bester Animationsfilm an: Nachdem Disney zuletzt sechs Jahre in Folge triumphierte, hat dieses Jahr Sonys „Spider-Man: Into The Spider-Verse“ gute Chancen, als Sieger hervorzugehen.

    Oscars 2019: Alle Nominierten im Überblick

    Nach dem Kevin-Hart-Desaster müssen die Oscars in diesem Jahr zum ersten Mal seit drei Jahrzehnten übrigens ohne einen Moderator auskommen. Wer sich also darauf freut, von einer Hollywoodgröße ebenso frech wie charmant durch den Abend geleitet zu werden, muss sich stattdessen eher verschiedenen Showeinlagen wie etwa den Auftritten Bradley Cooper und Lady Gaga („A Star Is Born“) oder Queen zufriedengeben.

    Oscars 2019: Die FILMSTARTS-Prognose

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top