Mein FILMSTARTS
    Zac Efron als Serienmörder im Netflix-Trailer zu "Extremely Wicked, Shockingly Evil And Vile"
    Von Regina Singer — 03.04.2019 um 10:15

    Der erste Trailer von „Extremely Wicked, Schockingly Evil And Vile“ wirkte noch wie ein „gewöhnliches“ Biopic über den Serienkiller Ted Bundy. Die neue Vorschau von Netflix deutet nun allerdings einen waschechten Horrorfilm an…

    Seit Anfang des Jahres gibt es die Doku-Serie „Ted Bundy: Selbstporträt eines Serienmörders“ auf Netflix, die einen Einblick in die Psyche des Serienmörders Ted Bundy liefert, der zwischen 1974 und 1978 mindestens 30 Frauen brutal ermordet hat. Weil viele Zuschauer jedoch ausgerechnet den Frauenmörder sehr sexy finden, machte sich der Streaming-Riese „Sorgen" und erinnerte mit einem mehr oder minder augenzwinkernden Tweet daran, dass es auch tausende heiße Männer im Netflix-Programm gäbe, die keine Mörder seien. Kurze Zeit später wurde dann allerdings verkündet, dass Netflix das Ted-Bundy-Biopic „Extremely Wicked, Shockingly Evil And Vile“ gekauft hat - und darin spielt ausgerechnet der sexy Waschbrettbauch-Teenie-Schwarm Zac Efron („High School Musical“, „Baywatch“) den Mörder und Vergewaltiger.

    Der neue Trailer nimmt dabei die Perspektive von Ted Bundys Partnerin Elizabeth Kloepfer (Lily Collins) ein, die sich mit dem Gedanken auseinandersetzen muss, dass ihr Lebensgefährte (Efron) einer der schlimmsten Menschen auf der Erde sein muss – schließlich ist er wegen Vergewaltigung und Mord an mehreren Frauen angeklagt. Sie fühlt sich schuldig und verantwortlich, weil sie diesem Mann all die Jahre vertraute.

    In Nebenrollen sind in „Extremely Wicked, Shockingly Evil And Vile“ unter anderem Jim Parsons („The Big Bang Theory“), John Malkovich („Being John Malkovich“), Kaya Scodelario („Maze Runner“) und Jeffrey Donovan („Fargo“) zu sehen. Am 3. Mai 2019 erscheint der Film in den USA in ausgewählten Kinos und auf Netflix. Ob der Streaming-Riese den Film aber auch hierzulande anbieten wird, ist fraglich. Nach unseren Recherchen spricht mehr dagegen als dafür. Er wird aber am 12. - 14. April auf den Fantasy Filmfest Nights gezeigt.

    "Extremely Wicked" sieht nach Horror aus

    Der neue Trailer mit seiner gruseligen Grundstimmung zeigt, dass Netflix das Werk von Joe Berlinger („Blair Witch 2“) wohl eher als Horrorfilm zu vermarkten versucht. Die erste Vorschau auf das Biopic, die noch von der Produktionsfirma Voltage Pictures stammt, wirkte noch nicht ganz so düster. Seht selbst:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top