Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Megalopolis": Meisterregisseur Francis Ford Coppola verwirklicht offenbar endlich sein Traumprojekt!
    Von Regina Singer — 04.04.2019 um 11:42

    Francis Ford Coppola möchte mit dem Dreh seines Herzensprojekts „Megalopolis“ noch dieses Jahr beginnen. Es soll außergewöhnlich werden und all seine Erfahrungen in einem Film vereinen...

    Paramount Pictures

    Francis Ford Coppola muss nach zeitlosen Meisterwerken wie „Der Pate“, „Der Pate 2“, „Der Dialog“ und „Apocalypse Now“ schon lange niemandem mehr etwas beweisen. Und so genießt der inzwischen 79-Jährige seinen Legendenstatus vornehmlich auf seinem gutlaufenden Weingut in Kalifornien. Aber ein langgehegtes Traumprojekt will Coppola trotzdem noch verwirklichen: Nachdem er das Sci-Fi-Epos „Megalopolis“ bereits 2009 in Cannes angekündigt hat, lag es seitdem viele Jahre lang auf Eis. Aber das soll sich nun ändern. Coppola will nämlich noch in diesem Jahr endlich mit der Produktion beginnen, wie er nun dem Branchenmagazin Deadline verriet:

    Ja, ich plane dieses Jahr meinen langjährigen Traum zu verwirklichen. Ich möchte mir alles, was ich während meiner langen Karriere gelernt habe, zu Nutze machen – beginnend mit meinen Erfahrungen am Theater mit 16 Jahren. Das wird ein Epos im großen Stil.

    „Megalopolis“ soll – wie bei dem Titel ja auch nicht anders zu erwarten - in New York spielen. Dort arbeitet Architekten an der Kreation einer utopischen Zukunftsgesellschaft, deren Umsetzung allerdings vom Bürgermeister mit allen Mitteln bekämpft wird. Coppola hat offenbar bereits ein Drehbuch geschrieben und spricht anscheinend sogar schon mit potenziellen Darstellern über sein Werk. Während des Gesprächs mit dem Deadline-Redakteur Mike Fleming Jr soll dabei auch der Name Jude Law („Sherlock Holmes“) gefallen sein – nähere Informationen zum Stand des Castings wurden jedoch noch nicht preisgegeben.

    Kein "gewöhnlicher Film"

    Der Regisseur, der in wenigen Tagen 80 Jahre alt wird, hat im Laufe seiner Karriere so unterschiedliche Filme wie das Mafia-Epos „Der Pate“, den Vietnam-Kriegsfilm „Apocalypse Now“, den Paranoia-Thriller „Der Dialog“ und die Musical-Romanze „Einer mit Herz“ gedreht. Zuletzt wurden seine Filme wie „Jugend ohne Jugend“ oder „Twixt“ allerdings zunehmend immer experimenteller und damit auch sehr viel weniger kommerziell. All diese verschiedenen Stile und Erfahrungen sollen nun in „Megalopolis“ gipfeln, zu dem Coppola weiter erklärt:

    Der Film ist außergewöhnlich und wird mit einem großen Cast im großen Stil produziert werden. Er hat aber nichts mit dem zu tun, was im Mainstream gerade so produziert wird.

    Coppola soll demnach extrem motiviert sein, mit der Produktion des Films tatsächlich noch in diesem Jahr zu beginnen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top