Mein Konto
    Neu bei Netflix: Einer der besten MCU-Filme
    Von Tobias Tißen — 11.06.2019 um 15:02

    Wirkliche Rohrkrepierer hat das Marvel Cinematic Universe nicht hervorgebracht. Ganz im Gegenteil, die meisten Titel sind sogar sehr unterhaltsam. Eines der spaßigsten Superhelden-Abenteuer steht ab heute bei Netflix zum Abruf bereit!

    Marvel Studios / Netflix

    Seit sie 2008 das MCU lostraten, haben die Marvel Studios eine Handvoll großartiger Blockbuster herausgebracht: Sowohl „Iron Man“, mit dem alles begann, als auch „Guardians Of The Galaxy“ und „The First Avenger: Civil War“ erhielten von uns 4,5 Sterne und verpassten das Zertifikat „Meisterwerk“ damit nur knapp. Doch auch hinter diesem Trio an der Spitze der besten MCU-Filme ist die Qualität hoch – wie unter anderem der Film beweist, den Netflix ab heute für euch im Angebot hat:

    "Spider-Man: Homecoming" ab heute bei Netflix

    Mit „Spider-Man: Homecoming“ könnt ihr ab nun nämlich das erste Solo-Abenteuer von Tom Holland als freundliche Spinne aus der Nachbarschaft streamen. Wie unter anderem auch „Avengers: Infinity War“ und „Avengers: Endgame“ verliehen wir ihm in unserer FILMSTARTS-Kritik starke vier von fünf Sternen – wobei wir ihn in unserer Rangliste aller Marvel-Filme sogar vor „Infinity War“ einordneten. Ein Grund dafür ist, dass „Spider-Man: Homecoming“ ganz einfach einer der spaßigsten Blockbuster der vergangenen Jahre ist!

    FILMSTARTS-Kritik zu "Spider-Man: Homecoming"

    Neben seiner – zumindest bis sich die Lage am Ende dramatisch zuspitzt – locker-flockigen Machart ist es dabei vor allem Hauptdarsteller Tom Holland, der den Film zu einem Highlight macht. „Für Shootingstar Tom Holland war die Rolle als Spider-Man sein größter Traum – und diese ehrliche Begeisterung übertragt er ungefiltert auf die Leinwand“, loben wir die Darstellung des 23-jährigen Briten in unserer Kritik.

    Aber nicht nur der Hauptdarsteller, auch der Rest des Casts trägt zu zwei Stunden launiger Blockbuster-Unterhaltung bei: Unter anderem erweisen sich nämlich Jon Favreau (dessen Kochshow „The Chef Show“ übrigens gerade erst bei Netflix gestartet ist) als Tony Starks rechte Hand Happy Hogan und Jacob Batalon als Peters Nerd-Kumpel Ned als „zuverlässig komische Szenendiebe“. Und darüber hinaus ist Michael Keatons Vulture einer der besten Bösewichte des MCU.

    Weshalb ihr "Spider-Man: Homecoming" schauen solltet

    Neben den oben genannten Qualitäten des Films gibt es aber noch zwei weitere gute Gründe, weshalb ihr „Homecoming“ schon bald bei Netflix streamen solltet: Zum einen als Vorbereitung auf die Fortsetzung „Spider-Man: Far From Home“, die bereits am 4. Juli 2019 in den deutschen Kinos anläuft. Zum anderen, weil der Film nicht ewig beim Streaming-Anbieter zur Verfügung stehen wird. Spätestens mit dem Start von Disney+ Ende dieses Jahres wird der Mickey-Mouse-Konzern seine Titel, zu denen eben auch die Marvel-Filme gehören, von der Konkurrenz-Plattform zurückziehen.

    Trailer zu "Spider-Man: Far From Home": Jetzt wissen wir endlich, wann der nächste MCU-Film spielt!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top