Mein Konto
    Michael "Bully" Herbig soll "Siegfried & Roy"-Biopic retten
    Von Carsten Baumgardt — 09.07.2019 um 17:00

    Die Verfilmung des Lebens der berühmten Magier Siegfried & Roy kommt doch noch zustande: Nachdem das Projekt vor dem Aus stand, soll „Ballon“-Regisseur Michael Herbig an Bord kommen. Das Format Serie will Produzent Nico Hofmann allerdings aufgeben.

    StudioCanal

    Im Juni 2016 schrieben wir das erste Mal über das kommende Serien-Projekt „Siegfried & Roy“. „Der Medicus“-Regisseur Philipp Stölzl („Ich war noch niemals in New York“) sollte Regie führen, alles lief für Produzent Nico Hofmann („Ku’damm 59“, „Der Medicus“) nach Plan. Nach dem Ausstieg des WDR havarierte die auf sechs Teile angelegte Serien-Verfilmung jedoch. Aber Rettung ist in Sicht: Michael „Bully“ Herbig wird Stölzl auf dem Regiestuhl ersetzen und aus der geplanten Serie wird ein Kinofilm, das berichtet zumindest die BILD-Zeitung.

    Siegfried Fischbacher (80) und Roy Horn (74) stiegen in den 80er und 90er Jahren zu den berühmtesten Magiern der Welt auf und begeisterten als Zauberkünstler und Dompteure bei ihrer Show im Mirage Hotel in Las Vegas von 1990 bis 2003 Millionen zehn Millionen Zuschauer in mehr als 5.700 Shows. Ihre Karriere endete am 3. Oktober 2003 völlig abrupt, als Horn an seinem 59. Geburtstag von dem weißen Tiger Mantacore im Nacken gepackt und hinter die Bühne geschleppt wurde. Horn erlitt schwere Verletzungen und einen Schlaganfall. Seitdem ist er teilweise gelähmt.

    “Siegfried & Roy“-Film: Kinostart wohl 2021

    Ob Herbig neben der Regie auch mitproduziert, ist noch nicht klar, aber sehr gut denkbar. Der Münchner ist gemessen an den Besucherzahlen einer der erfolgreichsten deutschen Nachkriegsregisseure und landete mit den Komödien „Der Schuh des Manitu“ (11,7 Millionen Besucher), „(T)Raumschiff Surprise“ (9,1 Millionen Besucher) und „Wickie und die starken Männer“ (4,9 Millionen Besucher) gigantische Kassenschlager. Mit seinem DDR-Thriller „Ballon“ wechselte Herbig vergangenes Jahr erfolgreich ins „seriöse Fach“ und erreichte für das Genre starke 876.000 Kinozuschauer in Deutschland. Für die Ambition Herbigs, künftig ernsthafte Stoffe zu verfilmen, käme ein „Siegfried & Roy“-Film gerade recht, zumal er sich parallel zu Nico Hofmann sowieso mit dem Thema beschäftigt haben soll.

    Als Drehbeginn wird Anfang 2020 angestrebt, das macht einen Kinostart im Jahr 2021 wahrscheinlich. Auch wenn der WDR als Partner draußen ist, soll die ARD dabei bleiben und den Film nach der Kinoauswertung als Zweiteiler im Ersten ausstrahlen. Über die Besetzung ist bisher nichts bekannt.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top