Mein Konto
    Kommt doch noch ins Kino: Deutscher Trailer zu Woody Allens "A Rainy Day In New York"
    Von Tobias Tißen — 30.09.2019 um 19:00

    Eigentlich sollte der von Amazon produzierte „A Rainy Day In New York“ 2018 ins Kino kommen – doch das Unternehmen sagte nein. Woody Allen klagte, der Streit läuft noch immer. Hierzulande ins Kino kommt die Tragikomödie bald trotzdem.

    Seit 1982 brachte Hollywood-Urgestein Woody Allen in jedem Jahr mindestens einen Film in die Kinos – zumindest bis 2017. Im Jahr darauf sollte nämlich der im Rahmen eines Vier-Filme- Deals von Amazon produzierte „A Rainy Day In New York“ in die Kinos kommen, doch das Versandhaus entschied sich dazu, die Tragikomödie nicht zu veröffentlichen. Als Gründe wurden die „erneuten Vorwürfe“ gegen den Filmemacher und dessen „kontroverse Kommentare“ dazu genannt. Amazon verwies damit auf die wiederholten Vorwürfe von Allens Adoptivtochter Dylan Farrow, die behauptet, er habe sie als Kind missbraucht. Allen bestreitet dies jedoch.

    Weil Amazon nicht nur den Kinostart von „A Rainy Day In New York“ strich, sondern gleich den ganzen Vertrag mit dem mittlerweile 83-Jährigen aufkündigte, verklagte der das Unternehmen auf stolze 68 Millionen Dollar. Der Rechtsstreit läuft – und die Rechte an Allens neuestem Film sicherten sich andere Verleiher, wie hierzulande NFP. Am 5. Dezember 2019 kommt „A Rainy Day In New York“ daher doch noch in deutschen Kinos und oben könnt ihr euch den ersten deutschen Trailer anschauen.

    Ein mit Stars gespickter Cast

    Wie bei Woody-Allen-Filmen üblich, versammelten sich auch für „A Rainy Day In New York“ etliche Top-Stars vor der Kamera. So sind unter anderem Elle Fanning, Timothée Chalamet, Jude Law, Selena GomezDiego Luna und Liev Schreiber dabei.

    Fanning und Chalamet spielen dabei das junge College-Paar Ashleigh und Gatsby, das ein romantisches Wochenende in New York verbringen will. Doch dazu kommt es nicht, weil Ashleigh für ihre Uni-Zeitung noch den berühmten Regisseur Roland Pollard (Schreiber) interviewen soll, der sie im Anschluss noch zu einem Screening seines neuen Films einlädt. Dort lernt die junge Frau auch Drehbuchautor Ted Davidoff (Law) und Schauspieler Francisco Vega (Luna) kennen – und mit den drei Männern gerät sie von einer ungeplanten Situation in die nächste, weshalb sie ihren Freund immer wieder vertrösten muss.

    Der nächste Woody Allen kommt schon 2020

    Ganz so hochkarätig wie bei „A Rainy Day In New York“ ist die Besetzung von Woody Allens nächstem Film, an dem er derzeit arbeitet, nicht. Zwar konnte er Stars wie Christoph Waltz und Gina Gershon gewinnen, etliche andere wie etwa Greta Gerwig und Colin Firth distanzierten sich jedoch aufgrund oben erwähnter Vorwürfe vom Regisseur. Timothée Chalamet, Griffin Newman und Rebecca Hall aus dem „Rainy Day“-Ensemble erklärten sogar, ihre Gagen an Opfer sexuellen Missbrauchs spenden zu wollen.

    Darüber hinaus hatte Allen große Probleme, seinen neuen Film, der noch keinen offiziellen Titel hat, überhaupt finanziert zu bekommen. Das hat er im Endeffekt geschafft – und so dürfte nach der einjährigen Pause sowohl 2019 als auch 2020 einen Woody-Allen-Film in die Kinos kommen. Und darum soll es in der romantischen Komödie gehen:

    Ein amerikanisches Ehepaar besucht das San Sebastian Film Festival. Dort fesseln sie die Magie des Festivals, die Schönheit und der Charme von Spanien sowie die Fantasie der Filme. Sie hat eine Affäre mit einem brillanten französischen Regisseur, er verliebt sich in eine wunderschöne spanische Frau, die dort lebt.

    Hier könnt ihr euch den Trailer zu „A Rainy Day In New York“ noch in der englischen Originalversion anschauen:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top