Mein Konto
    Dieser "Star Wars 9"-Cameo ist noch viel toller, als ihr denkt!
    Von Tobias Mayer — 08.05.2020 um 08:00

    Ihr werdet es bemerkt haben: Der große John Williams hat in „Episode 9: Der Aufstieg Skywalkers“ einen Mini-Auftritt. Aber erst jetzt sehen wir, welche hübschen Details sich in dieser Kurzszene im Hintergrund verstecken.

    The Walt Disney Company

    Um zu vergegenwärtigen, wie großartig und bedeutend John Williams' Musik für „Star Wars“ ist, braucht es wahrscheinlich ein ganzes Buch, mindestens. Der Komponist ist vielleicht die einzige mit „Star Wars“ verbundene Person, auf die sich wirklich alle Fans einigen können, wenn es darum geht, was „Star Wars“ ausmacht.

    In „Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers“ wird Williams mit einem Mini-Auftritt geehrt: Er spielt einen Barmann, der grimmig herüberschaut, als unsere Helden zum Droiden-Mechaniker Babu Frik gehen.

    Der Clou: Im Hintergrund der kurzen Einstellung befindet sich auf den ersten Blick nur Schrott – auf den zweiten oder dritten Blick sind es aber kleine Modelle aus den Filmen, für die John Williams Oscarnominierungen bekam.

    Insgesamt wurden 51 (!) solcher Teile angefertigt, vom „E.T.“-Raumschiff bis zur „Indiana Jones“-Peitsche!

    Denn zum Zeitpunkt der Dreharbeiten hatte Williams 51 Oscarnominierungen, so viel wie kein anderer lebender Filmschaffender (inzwischen sind es 52). Es ist ein beträchtlicher Aufwand, den die Modellabteilung von „Star Wars 9“ für den John-Williams-Cameo betrieb...

    ... und der sich im Film kaum niederschlägt, weil der Moment (ab 0:48:36) viel zu schnell vorbei ist und selbst im Standbild nur einige der Erinnerungsstücke zu sehen sind (z. B. ganz links oben der Haken aus „Hook“):

    The Walt Disney Company

    Die frisch veröffentlichte „Star Wars 9“-Doku „Das Vermächtnis der Skywalker“ bietet bessere Blicke auf die liebenswürdigen kleinen Stücke (ab 01:11):

    The Walt Disney Company
    Der Haken aus "Hook"
    The Walt Disney Company
    Das Raumschiff aus "E.T."
    The Walt Disney Company
    Die Hundemarken aus "Der Soldat James Ryan"
    The Walt Disney Company
    Die Peitsche aus "Indiana Jones"

    Starke Doku

    Überhaupt können wir euch „Das Vermächtnis der Skywalker“ empfehlen – völlig unabhängig davon, wie ihr zu „Star Wars 9“ steht. Das Making-of mag völlig unkritisch sein, da es von offizieller Stelle abgesegnet wurde, aber es lädt zum Staunen ein – zum Staunen über die komplett irre Unternehmung, die ein Mega-Dreh wie der von „Episode 9“ nun mal ist.

    So fuhr die Crew in die lebensfeindliche Wüste Jordaniens, um dort mehrere Szenen zu drehen – wobei auch der Aufwand betrieben wurde, ein großes Loch zu buddeln, damit Puppen von unten bedient werden konnten, die in der Fest-Szene auf Pasaana nur ein paar Sekunden zu sehen sind.

    „Das Vermächtnis der Skywalker“ findet ihr auf der Blu-ray zu „Star Wars 9“, die ihr z. B. bei Amazon kaufen könnt*. Ihr findet die Doku auch auf Disney+, wenn ihr bei „Extras“ im Filmeintrag von „Star Wars 9“ nachschaut. Disney+ könnt ihr sieben Tage lang kostenlos testen**.

    Wir besprechen die komplette Skywalker-Saga im Podcast

    In der neuesten Folge unseres Podcasts Leinwandliebe nimmt Moderator Sebastian Gerdshikow die Heimkinoveröffentlichung von „Star Wars 9“ zum Anlass, um mit seinen Gästen Tobias Mayer („Star Wars“-Mann bei FILMSTARTS) und Matthias Hopf („Star Wars“-Mann bei Moviepilot) über alle neun Filme zu diskutieren und dabei nach Brüchen und Brücken zwischen den sehr unterschiedlichen Trilogien zu suchen.

    Leinwandliebe findet ihr überall dort, wo es Podcasts gibt – von Spotify über Apple Podcasts bis hin zu Deezer und vielen weiteren Apps. Wenn ihr uns abonniert, denkt bitte dran, die Benachrichtigungsfunktion zu aktivieren, damit ihr über neue Folgen informiert werdet. Wir freuen uns außerdem über positive Rezensionen und 5-Sterne-Wertungen bei Apple.

    Leinwandliebe auf Spotify
    Leinwandliebe auf Deezer
    Leinwandliebe bei Apple
    Leinwandliebe zum Runterladen

    Noch ein Podcast: "The Mandalorian"

    Unsere Kollegen von Moviepilot diskutieren in der neuen Folge ihres Podcasts Streamgestöber über die Serie „The Mandalorian“ bei Disney+. Als Gast ist diesmal FILMSTARTS-Redakteur und „Star Wars“-Fan Tobias Mayer dabei:

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    **Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top