Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Johnny Depp verlässt "Phantastische Tierwesen 3": Es braucht einen neuen Gellert Grindelwald
    Von Björn Becher — 06.11.2020 um 17:32
    Aktualisiert am 06.11.2020 um 19:11

    Johnny Depp steigt aus dem „Phantastische Tierwesen“-Franchise aus, wie der Schauspieler zuerst selbst bekannt gab und Studio Warner direkt darauf bestätigte. Seine Rolle wird neu besetzt, der Kinostart des dritten Teils der Reihe verschoben.

    Warner Bros.

    Wie Johnny Depp in seiner Stellungnahme verriet, geschieht sein Ausstieg aus der „Harry Potter“-Spin-off-Reihe „Phantastische Tierwesen“ auf Wunsch des Studios Warner. Man habe ihn gebeten, sich von der Rolle als Gellert Grindelwald, die er eigentlich in „Phantastische Tierwesen 3“ erneut bekleiden sollte, zu verabschieden. Er respektiere diesen Wunsch und habe zugestimmt.

    Wie aus der Stellungnahme deutlich wird, ist der Grund die weiterhin andauernde Auseinandersetzung von Johnny Depp mit seiner Ex-Frau Amber Heard. Zuletzt verlor der „Fluch der Karibik“-Star in London einen Prozess gegen das Boulevardblatt The Sun mehr als deutlich. Nach dem Urteil darf ihn die Zeitung nicht nur weiter einen „Frauenschläger“ nennen, sondern das britische Gericht machte bei der Urteilsverkündigung auch mehr als deutlich, dass man davon überzeugt ist, dass Depp während ihrer Beziehung seine damalige Lebensgefährtin Heard misshandelt hat.

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    Ein Beitrag geteilt von Johnny Depp (@johnnydepp) am

    Einen weiteren Rechtsstreit führt der Schauspieler momentan mit Heard im amerikanischen Bundesstaat Virginia. Bei diesem geht der Schauspieler gegen Heard, die im britischen Prozess nur Zeugin war, persönlich vor. Es geht um einen Artikel, den sie für die Washington Post geschrieben hat. In dem nannte sie zwar keine Namen, doch deutete mehr als deutlich an, dass Depp sie während ihrer Beziehung geschlagen hat.

    Ein Gerichtstermin wurde bislang mehrfach verschoben – vor allem auch aufgrund der Corona-Pandemie. Daneben stellte aber auch Depp selbst in der Vergangenheit den Antrag, den Prozess zu verlegen – eigentlich um vorher noch „Phantastische Tierwesen 3“ drehen zu können.

    Negative Publicity wohl zu groß

    Nun hat Depp wohl auch dringend benötigte Zeit, schließlich kündigte er in der Stellungnahme an, weiter beweisen zu wollen, dass die Vorwürfe gegen ihn falsch seien. So will er gegen das Urteil in London vorgehen. Terminprobleme dürften aber wohl nicht der Grund gewesen sein, dass Depp nun doch die Rolle aufgeben muss, wie schon lange von einem Teil der in dieser Frage gespaltenen „Harry Potter“-Fans verlangt wird.

    Vor allem dürfte Warner kaum daran interessiert sein, dass die negativen Schlagzeilen um Depp das ohnehin von Problemen geplagte Projekt weiter überschatten. Das Studio nahm lange Zeit eine neutrale Rolle in dem Streit ein, wehrte Rausschmiss-Forderungen sowohl gegen Depp wie auch gegen Heard (für „Aquaman 2“) ab. Mit einer nun mehr als deutlichen Gerichtsentscheidung schien diese Position aber immer schwieriger haltbar zu sein, sodass man nun Depp den Ausstieg nahelegte.

    Wie geht es mit Gellert Grindelwald weiter?

    Die große Frage für viele Fans des „Harry Potter“-Franchise ist nun natürlich: Wie geht es mit Gellert Grindelwald in „Phantastische Tierwesen 3“ und darüber hinaus weiter? Der Bösewicht spielt schließlich eine entscheidende Rolle!

    Die eigentliche Auflösung dürfte nicht so schwierig werden. Grindelwald ist ein mächtiger Zauberer und wir haben bereits gesehen, dass er auch in einer anderen Gestalt auftreten kann. Warner hat auch bereits bestätigt, dass die Rolle mit einem neuen Schauspieler besetzt wird.

    "Phantastische Tierwesen 3" wird erneut verschoben

    Viel problematischer ist der Zeitplan, denn Warner deswegen noch einmal ändert. Die Dreharbeiten zu „Phantastische Tierwesen 3“ laufen bereits. Depp sollte ab Anfang 2021 daran teilnehmen.

    Doch für eine so wichtige Rolle muss die richtige Besetzung gefunden werden. Scheinbar will sich Warner damit Zeit lassen. Das Studio bestätigte bereits gegenüber Hollywoods Branchenblättern, dass der bisherige Kinostart von „Phantastische Tierwesen 3“ (11. November 2021) nicht gehalten wird. Man plane nun einen Kinostart im Sommer 2022.

    Hinweis: Der ursprüngliche Artikel wurde nach und nach aktualisiert und kurz nach Veröffentlichung noch um die Informationen aus der Stellungnahme von Warner (Neubesetzung, Kinostartverschiebung) ergänzt.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top